Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nicht nur für Einsteiger - ein paar Tipps zum Umgang mit Schallplatten

Schallplatte auf den Plattenteller legen, Tonarm rüber und absenken, schon kann es losgehen. Klingt einfach und doch tun sich noch viele Einsteiger schwer, den richtigen Umgang mit dem Vinyl hinzukriegen. Hier kommen zehn Tipps für das richtige Handling von Vinyl.

 

Vinyl Schallplatten - richtig nutzen

Keine Angst, du musst kein Experte sein und brauchst die Analog-Welt nicht als Wissenschaftler betreten. Es genügt, ein paar grundsätzliche Dinge zu beachten, die schon bald in Fleisch und Blut übergehen. 

Wenn Du auch die technischen Aspekte eines Plattenspielers näher betrachten möchtest, dann warte noch ein klein wenig: in einem späteren Beitrag werde ich hier im Blog dazu eine Beratung geben, aber bis dahin überlass es bitte jemanden, der sich damit auskennt. Es lohnt sich!

 

10 Tipps für Vinyl-Einsteiger

1. Ein solider Plattenspieler vom Fachhändler

Bitte kein Billigzeug aus dem Internet! Und falls du einen Plattenspieler erbst oder auf dem Flohmarkt kaufst, dann lass ihn zumindest von einem Fachmann prüfen. Ein gutes Gerät zeichnet sich nicht durch ein beeindruckendes Preisschild aus, sondern dadurch, dass er korrekt eingestellt und solide verarbeitet ist. Alles andere macht keinen Spaß und beschädigt womöglich die wertvollen Schallplatten!

 

2. LPs vor und nach jedem Abspielen reinigen/waschen

Plattenbuerste

Du brauchst nicht gleich eine teuere Plattenwaschmaschine, auch wenn sie natürlich die LPs als einzigen Weg richtig reinigt. Daher meine Empfehlung: wenn es möglich ist, lass die Platten bei einem Händler reinigen. Alternativ gibt es auch preiswerte Handreinigungs-Geräte (z.B. Knosti o.ä.), mit deren Hilfe eine Nassreinigung durchgeführt werden kann. Auf jeden Fall aber sollte die LP vor und übrigens auch nach jedem Abspielen mit einer guten Plattenbürste gereinigt werden. Ein ausführlichen Testbericht zu verschiedenen Modellen findest du hier im Blog.

 

3. Tonabnehmer-Nadel immer sauber halten

Nadel Sauber

Auch die Nadel des Tonabnehmers (der Tonkopf am Tonarm des Plattenspielers) sollte regelmäßig sauber gemacht werden (nach ca. alle 10-20x Abspielen einer Platte). Dazu benötigt man eine gute Nadelbürste (ich verwende eine von LAST, siehe Foto) bzw. einen entsprechenden flüssigen Nadelreiniger, der oft auch einen Pinsel entweder gleich am Flaschenkopf angebracht oder extra eine kleine Bürste beigefügt hat. Ich empfehle, hier nicht zu Billigreiniger zu greifen, sondern sich eher solche ohne oder nur mit sehr wenig Alkohol zu verwenden (z.B. LAST, Audiotop). Denn der Kapillareffekt sorgt bei Verwendung von Alkohol, dass sich dieser an dem Nadelträgerröhrchen hochzieht und oben die Gummi-Lagerung vorschnell altern lässt/beschädigt.

Wichtig ist die Verwendung, mit ruhiger Hand: der Tonarm sollte in seiner Ruheposition sitzen, die Bewegung der Bürste erfolgt immer von der Tonarmbasis hin zu deinem Körper, niemals anders herum und auch nicht seitlich! Dies ist auch die gleiche Richtung, welche die Schallplatte bei der Drehung hat. Die Bürste übt bei der Bewegung an der Nadel nur ganz leichten Druck nach oben aus. Und keine Angst, eine Nadel und deren Aufhängung ist in der Regel sehr robust. Dennoch solltest du hier vorsichtig sein.

 

4. Rillenfläche nicht mit den Fingern anfassen

LP entnehmen

Gerade einem Anfänger oder Leuten mit kleinen Händen fällt es anfangs schwer, beim Entnehmen der LP aus der Plattenhülle nicht auf die Rillenfläche zu fassen. Anhand des Fotos kannst du sehen, wie es trotzdem funktioniert. Viele nehmen nur den Zeige- und den Mittelfinger, alternativ den Mittel- und den Ringfinger, um damit in die Hülle zu greifen und den Labelbereich (Papierfläche) der LP zu berühren. Der Daumen ruht dabei am Rand der LP und so zieht man die Scheibe aus der Hülle. Das funktioniert einfach und schnell, Übung macht den Meister. Wer das dennoch nicht hinbekommt, kann sich entweder mit Baumwolle-Handschuhen oder einen Plattengreifer aus dem Fachhandel behelfen.

 

5. LP nach dem Abspielen zurück in die Innenhülle

Auch das gehört dazu, die Qualität einer Schallplatte auf die Jahre hinweg zu bewahren. Die LP nicht über Nacht auf dem Plattenteller liegen lassen (auch nicht bei einem Spieler mit Haube), sondern sofort nach jedem Abspielen noch einmal kurz reinigen und dann ab in die (gefütterte) Innenhülle. So ist die LP vor Staub und Dreck geschützt.

 

6. Gefütterte Innenhülle verwenden

Japanhulle

Viele neu veröffentlichte LPs haben sie bereits, anspruchsvolle Plattenkäufer erwarten das heutzutage. Aber genauso gibt es viele ältere Schallplatten, die zwar eine bedruckte Papierhülle haben, die aber ohne innenliegende Folie auskommt, welche die LP vor Kratzer schützt. Deshalb mein Rat, besorge dir gute, sogenannte „gefütterte“ Innenhüllen, welche statt der Originalhülle die LP aufnimmt. Die alte, bedruckte Hülle kann man ja trotzdem meist mit in das Plattencover schieben. Wo das nicht möglich ist, weil es zu eng zugeht, der kann als Alternative die „Japanhüllen“ nutzen, welche nur aus antistatischen Folienmaterial bestehen und kein Papier aussen herum haben. Die LP wird in diese Japanhüllen/Folie gesteckt und beides zusammen dann in die bedruckte Originalhülle, das passt dann auch in das Plattencover. Weitere Infos sowie einen Test bzw. Marktübersicht gibts auch hier im Blog.

 

7. Plattencover mit Aussenhülle schützen

Wiederverschließbare Aussenhulle

Als Empfehlung, ein Plattencover vor Staub und auch Kratzern bzw. sonstigen Beschädigungen zu schützen, ist definitiv eine Aussenhülle. Es gibt sie in verschiedenen Varianten: stabiler PP-Kunststoff, das weichere und meist leicht milchige PE, dann die dünneren und meist aus klarem Kunststoff gefertigten Hüllen, welche es auch in verschiedenen Varianten gibt (mal mit Klebelasche und mal ohne). Letztendlich ist das Geschmacksache und auch unterschiedlich im Handling. Die dünneren haben zumindest den Vorteil, im Plattenregal weniger Platz zu benötigen. Und jene mit Lasche schützen auch die LP selbst vor Feinstaub-Einflüssen.

 

8. LP möglichst senkrecht lagern

LPs senkrecht

Auch wenn es sich manchmal so ergibt, dass man Schallplatten stapelt, so sollte man sie nicht auf Dauer liegen lassen. Die richtige Aufbewahrung ist immer senkrecht / 90° (siehe Foto), wenn möglich nicht weniger als 70°. Nur so vermeidet man, dass sich die LPs mit der Zeit verformen (wellig werden).

 

9. LPs nicht der Wärme aussetzen

Eine Vinylscheibe gehört weder der Sonne noch der Heizung ausgesetzt. Also wenn du die neuerworbene Schallplatte mit dem Auto nach Hause fährst, dann leg sie nicht auf den Rücksitz, wo die Sonne draufscheinen
kann. Zuhause gehört sie bei normaler Zimmertemperatur (ca. 18-24°C) ins Plattenregal, welches weder von der Sonne angeschienen werden darf noch in unmittelbarer Nähe zur Heizung stehen sollte.

 

10. Mitlaufbesen benutzen

Mitlaufwas? Nun, man benötigt den sogenannten Mitlaufbesen eigentlich nur dann, wenn man einen Hörraum mit deutlicher Neigung zum Verstauben hat (z.B. ein Wohnschlafraum oder eine Wohnküche etc.). Der Grund ist der viele, oft nicht sichtbare Staub, der sich bereits während des Hören auf der LP breitmacht.

Mitlaufbesen Sweep it EFoto mit freundlicher Genehmigung der Fa. DOS, ein Modell von ProJect


Ein solcher extra auf dem Plattenspieler angebrachter Reinigungsarm läuft während des Abspielen der Schallplatte mit und nimmt mit seiner feinen Bürste den Staub auf. Da es bereits während dem Hören geschieht, ist die LP normalerweise entsprechend sauberer und entfaltet weniger Nebengeräusche. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: das Knistern durch statische Aufladungen verringert sich ebenfalls, da dieser Mitlaufbesen meist mittels eines Käbelchen an der Erdung des Verstärkers angeschlossen ist und somit die störende Ladung abgeleitet wird.

 

Empfehlenswertes Zubehör:

  • Gute, doppelreihige Plattenbürste
  • Guter Nadelreiniger
  • Gefütterte Innenhüllen (aussen Papier und innen Folie)
  • Aussenhüllen
  • Tonarm-Waage
  • Baumwolle-Handschuhe
 
 
Fragen?
 
Dann sende mir Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! deine Mail. 
 

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online