Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Tonmeister Rainer Maillard an Schneidemaschine

Tonmeister Rainer Maillard überprüft den Folienschnitt

Einem Direktschnitt live beiwohnen, das gibts nicht? Doch, wenn auch nur für ein kleines Publikum. Wer dabei sein möchte, sollte hier mal reinschauen.

 

Direktschnitt - live bei Berliner Meister Schallplatten

Wahre Vinyl-Fans wissen, was sich hinter einem Direktschnitt (Direct-to-Disc) verbirgt. Darunter versteht man das Verfahren, die Musik, während sie gespielt wird, direkt ohne Tonband oder Computer direkt auf Lackfolie zu schneiden. Das Schneiden oder Bearbeiten wie bei einem Bandmitschnitt ist somit nicht möglich, für die Musiker wie auch den Tontechnikern ein wahrer Nervenkitzel.

In Berlin hat man sich als eines der wenigen Studios weltweit genau auf dieses Prozedere spezialisiert: die Berliner Meister Schallplatten. Dort hat man nun ein besonderes Event geplant:

Joscho Stephan, 6. Juni 2018, Emil Berliner Studios

Am 6. Juni 2018 können maximal 20 Besucher bei einer Liveaufnahme im Studio dabei sein, also bei genau jenem spannenden Direktschnitt. Zu hören ist der bekannte Jazz-Gitarrist und mehrfacher Preisträger Joscho Stephan, der mit seinem Gypsy Jazz schon oft das Publikum mitgerissen hat. Zuvor können die Gäste noch eine Studioführung von Tonmeister Rainer Maillard erleben, der die Direct-to-Disc-Produktion damit näher erklärt.

Der Eintritt für dieses seltene Ereignis liegt bei 25 EUR.
Weitere Informationen und Anmeldung:
 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online