Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto: Sibylle Zerr

Achtung: starker Tobak! Schöngeister unter den Vinyl-Fans dürfen hier gleich aufhören, weiterzulesen. Diese Musik ist wild und ungezähmt - Marshall Allen & Co. haben bei dieser Liveaufnahme im Babylon Club in Istanbul alle Register des Avantgarde Jazz gezogen. Zum 100. Geburtstag von Sun Ra lieferte das Sun Ra Arkestra eine heiße Show ab, der man sich schon alleine aus akustischen Gründen der nun veröffentlichten Vinyl Schallplatte nicht entziehen kann.

 

Sun Ra Arkestra / Under The Direction Of Marshall Allen - Live At The Babylon (2 LP, 180g Limited Vinyl)

Der Babylon Club in Istanbul gehört zu den angesagtesten Adressen der türkischen Metropole, er steht für Aufbruchstimmung und quirliges Leben. Der wohl perfekte Ort für ein Konzert des 14-köpfigen Ensemble um Marshall Allen. Und welch ein Glück, dass der Mitschnitt von den Machern des Freiburger Jazzlabels In+Out Records durchgeführt wurde. Als Ergebnis haben wir nun eine Doppel-LP vorliegen, die dieses Ereignis würdig im strahlenden Licht erscheinen lässt.

 

Ein Feuerwerk der Klänge - Live At The Babylon

Sun Ra Arkestra Live At The Babylon Vinyl 2022 IOR 77122 1Schon der Einstieg in die vier Plattenseiten macht deutlich, wohin die Reise geht: in ein perkussiv intensives Feuerwerk eines Sun Ra Kosmos, den seine irdischen Vertreter würdig inszeniert haben. Das zweieinhalb minütige „Astro Black“ vermittelt mit Tara Middleton und Marshall Allen sowie ganz viel Perkussion noch ein sanftes Entrée, ehe das Tempo angezogen wird und mit „RA #2“ die (Klang-) Farben dieses Ensembles bunt zu schillern beginnen. Ab hier wird es furios. Auf dem sicheren Rhythmusfundament von Wayne Anthony Smith Jr. und Tyler Mitchell entwickelt sich ein Spektakel mit ineinander laufenden Saxofon- und Posaunen-Sequenzen, die sich jedoch immer wieder genial in den Rhythmus-Gerüst auf dem Punkt gespielt wiederfinden. Hier kann ich mir bildlich vorstellen, dass im Publikum niemand mehr still stand.

Schwerer, aber nicht minder aufregend, gestaltet sich „Saturn“, das sich an Hard Bop Traditionen orientiert. In „Discipline 27B“ hat Bariton-Spezialist „Danny Ray Thompson“ einen besonderen Part: mit stoischer Gelassenheit stemmt er sich gegen die wilden Auftritte seiner Mitspieler, angefangen von James Stuarts klasse Einwürfen bis hin zu dem eigenwilligen Keyboard-Sound des EVI. Das Ganze mündet in einem üppigen und satt stampfendes Miteinander.

Großartig, ein wenig im Kontrast zu den vorherigen Nummer taucht dann des Hoagy Carmichael-Klassikers „Stardust“ auf. Und mit ihm die wunderbare Tara Middleton, deren dunkel-rauchiger Gesang genauso fasziniert wie das Sax-Solo von James Stuart. Beinahe witzig erscheint hier das kontrapunktisch gespielte Piano von Farid Barron, als wolle er sich über seine Kollegen lustig machen. Doch das wollten zumindest Danny Ray Thompson am Bariton und seine anderen Bläser so nicht stehen lassen und setzten ihre eigenen Marken dagegen - ein tolles Duell!

„Care Free #2“ ist dann ein wahrlich kosmischer Ausflug des EVI (Eletric Valve Instrument), einem aussergewöhnlichen elektronischen Blasinstrument, das an eine Melodica erinnert. Die nächste Nummer „Sometimes I ́m Happy“ ist mit seinem entspannten Swing beinahe schon aussergewöhnlich für diesen Konzertabend, während „Dancing Shadows“ wieder die Sun Ra’schen Innovationen aus den Traditionen des Jazz herausreflektiert. Wie viel diese Musiker Spaß hatten, kann man zum Schluss an der Call-And-Response-Nummer „Satellites Are Spinning“ mit schrägem Gesang erkennen.

Den komplexen Sound eines Orchesters hat am 21. Mai 2014 im Babylon beeindruckend eingefangen und stets die akustische Balance zu solistisch agierenden Instrumenten gehalten. Wo hier der Bass genüßlich schnurrt und dort völlig überraschend ein sauber klingendes Piano auftaucht, zeigt sich die Brillanz der Aufnahme insbesondere in der Wiedergabe der Energie dieser Musiker, die scheinbar ungehindert aus den Lautsprechern kommt. „Live At The Babylon“ ist eine Doppel-LP, die durch ihre exzellente Klangqualität die so intensive Musik perfekt zur Geltung kommen lässt. Das Klappcover ist von Marshall Allen handsigniert, also eine limitierte Auflage!

 

Fakten

Veröffentlichung 23. April 2022
Label: In+Our Records
Bestell-Nummer: IOR LP 77122-1
Pressung: optimal media
Pressqualität*: 4
Inhalt: 2x 180g Vinyl
Besonderheit: Klappcover signiert, auf 1999 Exemplare limitiert und handnummeriert, Bonustracks
Aufnahmen: 21. Mai 2014 im Babylon Club in Istanbul, Türkei

 

Besetzung

Marshall Allen - director, alto saxophone, evi, vocals
Tara Middleton - vocals
Cecil Brooks - trumpet
Vincent Chancey - flugelhorn
Dave Davis - trombone
Knoel Scott - alto saxophone, vocals
James Stuart - tenor saxophone
Danny Ray Thompson - bariton saxophone
Farid Barron - piano
Dave Hotep - guitar
Tyler Mitchell - bass
Stanley Morgan - congas, percussion
Elson Nascimento - surdo, percussion
Wayne Anthony Smith Jr. - drums

 

Trackliste

Seite 1

1. Astro Black 2:31
2. RA #2 10:00
3. Saturn 8:01

Seite 2

4. Discipline 27B 11:44
5. Stardust 12:24

Seite 3

6. Care Free #2 10:03
7. Sometimes I ́m Happy 10:48

Seite 4

8. Dancing Shadows 11:34
9. Satellites Are Spinning 11:20

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt