Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto: Lisa Gray

Wie es sich anfühlt, wenn ein Musiker, eine Band endlich wieder zusammen ins Studio darf und voller Energie eine Platte aufzunehmen, das kann man mit „Highs & Lows“ gut nachvollziehen. Bernard Allison und seine Jungs haben die Amps wieder angeschmissen und eine starke Blues-Schallplatte veröffentlicht.

 

Bernard Allison - Highs & Lows (LP, 180g Vinyl)

Highs & Lows hat wohl so ziemlich jeder Musiker. Bei Bernard Allison waren es auf jeden Fall eine Menge Highs, die früh zusammen mit seinem berühmten Vater Luther Allison entstanden. Immerhin durfte er auch Johnny Winter und Stevie Ray Vaughan zu seinen Lehrmeistern zählen! Mit letzteren etwa durfte er zu seinem 16. Geburtstag eine Jamsession abhalten, so etwas prägt. Auch wenn eines seiner Lows den Tod seines Vaters bedeutet, so hat er ihn stets geehrt und tut dies auch bei seiner neuen LP „Highs & Lows“.

 

Zurück im Blues

Bernard Allison Highs And Lows Vinyl 2022So hören wir zwei Luther Allison-Kompositionen auf dieser Schallplatte, die für Bernard vor allem eines war: eine langersehnte Rückkehr in die Normalität nach der Pandemie. Die restlichen Nummern stammen entweder aus Bernards eigenen Feder oder waren eine Gemeinschaftsproduktion der Band. Produziert hat sie wieder Jim Gaines, der nicht nur den Platten von Luther, sondern auch Santana oder Huey Lewis den rechten Schliff verpasste. Diese Zusammenarbeit war wohl von fast schon familiären Bedingungen geprägt, was sich aufgrund des warmen, angenehmen Feelings dieser Einspielung ganz offensichtlich positiv auswirkte. Tatsächlich wirkt die LP keineswegs, als müsste die Band wieder richtig Gas geben, nach all der gezwungenen Pause. Vielmehr mündete die Lust nach Musik eher in feine Details.

So erleben wir herrliche Gitarrenriffs und reizvolle Instrumenten-Einlagen mit Saxofon, Hammond B3 oder Harmonika. Und wir verstehen, dass sich Bernard Allison nicht so sehr festlegen möchte, so etwa ist eine Nummer wie „Hustler“ recht funky angelegt, bei der übrigens sein Patenonkel Bobby Rush als prominenter Gast mit von der Partie war. Klasse ist, wie abwechslungsreich die Songs selbst in den Tempi gestaltet sind - z.B. wechselt die Band in „Last Night“ von Uptempo zum Slowblues, inklusive starker Gitarrensoli. Für mich war das entspannt groovende „Strain On My Heart“ ein Highlight und im langsamen „Side Step“ ist man an alte Folkblues-Zeiten erinnert.

Die sorgfältige, bis in Kleinste ausgefeilte Produktion geht klanglich in Ordnung und zeigt einen insgesamt kompakten Sound. Presstechnisch ist die Fertigung sauber und richtet somit den gesamten Blick auf die abwechslungsreiche Musik, die den Blues in seinen vielen Schattierungen ausleuchtet.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 25. Februar 2022
Label: Ruf Records
Bestell-Nummer: RUF 2078
Pressung: Pallas
Pressqualität*: 4
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit:
Aufnahmen:

 

Besetzung

Bernard Allison - vocals, lead & rhythm guitar, organ guitar (track 4, 6, 10)
Dylan Salfer - Rhythm Guitar
Jose Ned James - saxophone (track 3, 6, 7, 8, 9, 11), tambourine (track 11)
Toby Lee Marshall - hammond b3 (track 3, 8, 9, 11), wurlitzer piano (track 3)
Colin James - vocals, rhythm & lead guitar (track 4)
Bobby Rush - vocals, harmonica (track 6)
George Moye - bass guitar
Steve Potts - drums

 

Trackliste

Seite 1

1. So Exited 3:24
2. Highs & Lows 3:32
3. Strain On My Heart 4:03
4. My Way Or The Highway 3:59
5. Side Step 4:21
6. Hustler 4:01

Seite 2

7. Now You Got It 3:49
8. I Gave It All 4:57
9. My Kinda Girl 4:00
10. Satisfy Her Needs 4:24
11. Last Night 4:41

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online