Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Foto: Anne-Marie Forker

Wenn eine neue Schallplatte zu einem Zeitpunkt erscheint, während Panzer rollen und ein Despot mit Atomwaffen droht, da bekommt ein Plattentitel wie „An Hour Before It's Dark“ eine düstere Doppelbedeutung. Wenn dann das Plattencover auch noch in schwarz gehalten ist und nur die bunten Strahlen um einem Mittelpunkt Hoffnung verbreiten, ahnt man Schlimmes. Dass Marillion mit ihrem 19. Studio-Album trotzdem andere Dinge im Blick hatten, die nicht minder gefährlich sind, erklärt das musikalische Ergebnis. Mehr dazu in dieser Rezension.

 

Marillion - An Hour Before It's Dark (2 LP, 180g Vinyl)

Nimmt man mal das Livealbum „With Friends At St David’s“ aus, das 2021 erschien, so ist „An Hour Before It's Dark“ das erste Studiowerk seit „F. E. A. R. (Fuck Everyone and Run)“ - sechs Jahre haben sich Hogart & Co. also Zeit gelassen. Dass hier die Klimakrise bedrohliche (und für manche wichtigen Entscheidungsträger dieser Welt ungeahnte) Ausmaße annimmt und, dass eine Pandemie unser aller Leben veränderte, hat wohl wesentlichen Einfluss auf dieses Werk genommen.

 

Ein Bild unserer Zeit

Marillion An Hour Before Its Dark Vinyl 2022Marillion ist zweifellos eine der ganz großen Bands des Progrock, durch die lange Historie seit ihren Anfängen 1979 gab es so manche stilistischen Änderungen. Die wohl Einschneidendste war wohl die des Abganges von Sänger Fish und die Neuausrichtung mit Steve Hogarth. Seither gab genug Stoff, um sich sowohl an die Stimme als auch den geänderten Stil zu gewöhnen. Was aber haben Marillion anno 2022 im Koffer?

Mit der neuen Doppel-LP „An Hour Before It's Dark“ bekommen Marillion-Fans ein durchaus vielschichtiges Werk, das selbst Anleihen an die frühere Fish-Ära aufblitzen lassen und epische Phasen durchlaufen, wie man sie etwa von Genesis kennt. Als hierzu bestes Beispiel darf das spannende Stück „Care“, das wie drei andere Nummern als mehrteiliges Opus angelegt ist. Daraus gleich einen hohen Anspruch abzuleiten, wäre etwas zu weit gegriffen, funktioniert aber bei „Care“ durchaus. Immerhin wurden hier verschiedene Stimmungen und Rhythmen erzeugt, die Instrumentierung wird sehr variabel und effektvoll eingesetzt und zum Schluss hin gar mit einem Chor ausladend erweitert.

Insgesamt wirkt für mich das Album zu kompakt produziert, es fehlen mir die stilistischen Varianten und eine vielleicht dem Rock gerechter werdende Instrumentierungen. Es fühlt sich „poppiger“ an, auch wenn es das nicht ist. Das Auf und Abschwellen von instrumentellen Einsätzen, das Laut und Leise-Prinzip klassischer Prog-Platten, all das ist nur ansatzweise vorhanden. Es wirkt damit etwas zu glatt produziert, etwas mehr Kanten und der Mut zu soundtechnischer Dynamik wären meines Erachtens eher ein Gewinn für diese so großartige Band. Dazu kommt der mitunter schwermütige Charakter, die düsteren, bedrückenden Stimmungen. Vielleicht ist gerade das ja auch ein Teil der Geschichte einer Band, die eben in genau jener Welt lebt wie wir alle.

 

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 4. März 2022
Label: Intact Records / earMusic
Bestell-Nummer: 0217171EMU
Pressung: optimal media
Pressqualität*: 4
Inhalt: 2x 180g Vinyl
Besonderheit: Klappcover, mehrere Konfigurationen
Aufnahmen: The Racket Club & Real World Studio

 

Besetzung

Steve Hogarth - vocals
Steve Rothery - guitar
Mark Kelly - keyboard
Pete Trewavas - bass
Ian Mosley - drums

 

Trackliste

Seite 1

1. Be Hard On Yourself
i. The Tear In The Big Picture
ii. Lust For Luxury
iii. You Can Learn
2. Reprogram The Gene
i. Invincible
ii. Trouble-Free Life
iii. A Cure For Us?
3. Only A Kiss (Instrumental)
4. Murder Machines

Seite 2

5. The Crow And The Nightingale
6. Sierra Leone
i. Chance In A Million
ii. The White Sand
iii. The Diamond
iv. The Blue Warm Air
v. More Than A Treasure

Seite 3

7. Care
i. Maintenance Drugs
ii. An Hour Before It’s Dark
iii. Every Call
iv. Angels On Earth

Seite 4

8. Murder Machines (12“ Remix)

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online