Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Da waren viele Blues- und Rock-Fans traurig, als die Nachricht kam, dass Johnny Winter im Alter von 70 Jahren verstarb (16. Juli 2014). Er war ganz klar einer der ganz Großen, eine charakteristische Figur im bunten Rock'n'Roll. Für Generationen an Musikern zählte Johnny als Vorbild und guter Freund. Einige davon hat er bei seinen letzten Aufnahmen im Studio begrüßt und mit ihnen den Weg zurück in den Blues der 50er Jahre gefunden. "Step Back" - unsere Platte der Woche 35! Lest dazu die Rezension bei Vinyl-Fan.de.

 

Johnny Winter - Step Back

Johnny Winter-Step BackDer erste Song der LP irritiert mich zunächst: "Unchain My Heart" - jene Nummer, die Joe Cocker so vortrefflich interpretiert. Das soll der Auftakt einer Bluesscheibe sein? Aber ja, denn tatsächlich ist dieses Stück schon recht alt, die Komposition von Bobby Sharp wurde 1961 von Ray Charles erstmals aufgenommen. Im weiteren Verlauf dieser LP begegnen uns noch so manche Klassiker der Blues und Rock'n'Roll-Geschichte. So etwa "Long Tall Sally" von Little Richard, oder James Thorntons uralte Komposition "Sweet Sitten". Damit wird der Titel der Platte klar: "Step Back" - Johnny Winter erinnert sich an seine Jugendzeit und eigenen Vorbilder, die eigentlich alle aus dem Blues kamen.

Eine stolze Gästeliste

Der berühmte Texaner begrüßte für die Aufnahmen zu dieser Platte ein wahrlich beeindruckendes Staraufgebot: Ben Harper, Eric Clapton, Paul Nelson, Brian Setzer, Billy Gibbons, Joe Bonamassa, Jason Ricci, Leslie West, Joe Perry und Dr. John! Je nach Besetzung variiert dann auch die Songstruktur und die Arrangements. Wo es bei einer Nummer recht rockig zugeht, frönt Winter in anderen ganz und gar dem klassischen Blues oder Rhythm'n'Blues. Produziert wurde das Album von Paul Nelson.

Was mir bei dieser klasse LP ein wenig fehlt, ist eine bedruckte oder zumindest gefütterte Innenhülle. Ein paar Informationen zur Produktion etc. wären schon schön gewesen. So aber bleibt es dabei, sich ganz und gar der Musik zu widmen - das gelingt hier zweifellos extrem leicht. Die Fertigung der 180g LP sieht makellos aus und trübt das musikalische Geschehen nicht im Geringsten. Deshalb gilt hier: meine Empfehlung für alle Bluesfreunde!

Trackliste

1.    Unchain My Heart
2.    Can’t Hold Out (Talk To Me Baby) -with Ben Harper
3.    Don’t Want No Woman - with Eric Clapton
4.    Killing Floor - with Paul Nelson
5.    Who Do You Love
6.    Okie Dokie Stomp - with Brian Setzer
7.    Where Can You Be - with Billy Gibbons
8.    Sweet Sixteen - with Joe Bonamassa
9.    Death Letter
10.  My Babe - with Jason Ricci
11.  Long Tall Sally - with Leslie West
12.  Mojo Hand - with Joe Perry
13.  Blue Monday - with Dr. John

 

Aktuell sind 132 Gäste und keine Mitglieder online