Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

„Die Kurz-Reviews“ beleuchten drei Schallplatten, die man nicht ganz vorne in den Vinyl-Charts erwarten wird. Sie stammen von MusikerInnen, die auf ganz individuelle Weise einen wertvollen Beitrag für die Vielfalt der Musikszene haben. Aber seht selbst: drei LPs, die sich lohnen!

 

Vinyl-Neuheiten Tipps - Die Kurz-Reviews 02-2022

 

Tom Krailing - Flow (LP, 180g Vinyl)

Tom Krailing Flow Vinyl 2022

Laut den eigenen Infos hat der Schweizer Musiker Tom Krailing bereits über 150 Vorbestellungen für seine am 28. Februar 2022 erscheinende LP „Flow“ - bei einer Auflage von gerade mal 250 insgesamt! Seine Fanbase scheint sich auf diese Schallplatte zu freuen, was ich daraus verstehen kann. Da sind musikalische Verbindungen zur New Order/ Joy Division, von letzteren hat er auch eine Coverversion zu „Love Will Tear Us Apart“ am Start. Mit auf dem Album ist auch Hank Shizzoe, der eine Country-Note mit einbrachte. Ein durchgängig gut gemachtes Album im weiten Feld zwischen handgemachten Erwachsenen-Rock und stilvollen Popsongs. Schön aufgemachtes Klappcover inklusive Bonus-CD, einem Download-Code und einem Beileger.

Zambrano Records / Irascible Music, Bestell-Nummer: ZR02LP

 

Jamie Clarke’s Perfect - Monkey See, Monkey Do (LP, 180g Vinyl)

Jamie Clarkes Perfect Monkey See Monkey Do Vinyl 2022

Etwas Ska/Irish Folk/Rockabilly-Mix gefällig? Dann bist du bei Ex-The Pogues Jamie Clarke genau richtig, wenn er mit seiner umfangreichen Band eine launige Nummer vom Stapel lässt: „Monkey See, Monkey Do“ bringt dich in Schwung und sorgt für gute Laune. Dass er dabei auch Depeche Mode-Songs ganz neu interpretiert, darf man schon mal als gelungen bezeichnen. Die LP kommt inklusive einem 8-seitigem Booklet.

Dackelton Records, Bestell-Nummer: DCKL 1108

 

Emilie Zoé - Hello Future Me (LP, 180g Vinyl)

Emilie Zoe Hello Future Me Vinyl 2022

Die Schweizer Singer-Songwriterin Emilie Zoé gehört zu den Musikerinnen, die Produktionen lieber selbst in die Hand nehmen. Freilich sind die Aufnahmen in heimischen Wohnzimmer und einem Proberaum sicher auch der Corona-Situation geschuldet, dennoch hielt es Emilie auch schon zuvor so. „Hello Future Me“ ist ein intimes Werk, mit reduziertem Instrumentarium, das sich dennoch vielseitig zeigt: Gitarre, Orgel, Moog Synthesizer, Cello, Schlagzeug und sogar Field Recordings. Es klingt etwas melancholisch und nachdenklich, ist jedoch auch spannend inszeniert - irgendwo zwischen Indiepop, LoFi und SingerSongwriter-Folk. Und wenn dann mal die akustischen Instrumente im Vordergrund stehen, hört man auch, dass diese Schallplatte richtig gut klingt!

Hummus Records, Bestell-Nummer: HUMM105

 

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online