Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto: Orazio Truglio

Träumen Androiden von elektrischen Schafen? Diese und manch andere Frage drängen sich in unserer sich wandelnden Welt voller Computer und dem omnipräsenten Internet auf. Doch keine Angst, Premiata Forneria Marconi (PFM) haben sich bei ihrer zweisprachig eingespielten Schallplatte „I Dreamed of Electric Sheep / Ho Sognato Pecore Elettriche“ keineswegs dem Science Fiction gewidmet, ihr Sound ist erdig und fesselnd wie einst. Die Review zur Vinyl-Version.

 

Premiata Forneria Marconi (PFM) - I Dreamed of Electric Sheep / Ho Sognato Pecore Elettriche (2 LP, 180g Vinyl)

Sie gehören nicht nur zu der dienstältesten Rockband aus Italien, sondern auch zu der Erfolgreichsten: Premiata Forneria Marconi oder nur kurz PFM. Sie begannen schon früh, ihre italienisch gesungenen Stücke auch in englisch zu präsentieren. Auch nach unzähligen Alben seit „Storia di un minuto“ von 1972 später haben PFM alle ihre Fans im Blick und stellen ihr neues Album sowohl in englisch als auch italienisch vor.

Von Drohnen und Androiden

Premiata Forneria Marconi PFM I Dreamed of Electric Sheep VinylDas Instrumental-Intro macht schon mal deutlich, dass PFM wandlungsfähig agieren können. Klassisch / sinfonisch dramatisch eingeleitet gleitet „Worlds Beyond“ nahtlos in progressiven Rock der traditionellen Art über. Sie fesseln uns quasi vom ersten Moment an, mit einem Feuerwerk aus treibenden Gitarren-Bass-Schlagzeug-Stakkato und wuchtigen Keyboard-Sounds. Die zweite Nummer „Adrenaline Oasis“ wird sanfter mit Piano eingeleitet, wird aber ebenfalls rhythmisch forscher. „Let Go“ öffnet sich mit einer schönen, entspannten Melodie, getragen von Keyboard und weichem Gesang. Ja, der Gesang von Franz Di Cioccio ist durchaus ein interessantes Thema: in der englischsprachigen Variante erinnert mich das an Phil Collins, in der italienischen Variante wirkt es doch authentischer und irgendwie „richtiger“.

Keyboards und Orgelklänge dominieren in weiten Teilen des Albums, die Gitarren setzen sich nur begrenzt wie z.B. in „City Life“ und dem straighten „If I Had Wings“ in den Vordergrund. Letzteres handelt witzigerweise von einer Drohne, die sich in die Erde verliebt. Wir leben auf diesem Planeten und es scheint ganz so, als wüssten wir ihn nicht zu schätzen. Aber ironischerweise betrachtet ihn eine Maschine als ästhetisch und wünscht sich, dort zu leben. Solche Ideen und Fantasien sind ein wesentlicher Teil von „I Dreamed of Electric Sheep / Ho Sognato Pecore Elettriche“. PFM sehen es so: die Welt hat sich um uns herum verändert: Computer erobern jeden Aspekt unseres Lebens. Covid hat viel dazu beigetragen, diesen Prozess zu beschleunigen. Da die Menschen von zu Hause aus arbeiten und Kinder virtuelle Kurse besuchen und nicht zur Schule gehen können, scheint es, als würde jeder schnell zum Androiden werden.

Franz Di Cioccio, Patrick Djivas und alle Beteiligten haben mit dem routinierten Geschick und viel Erfahrung eine clevere Balance zwischen druckvollen Progrock, etwas mediterranen Flair und klassischen Einschüben ein abwechslungsreiches Werk geschaffen. Die berühmten Gäste Ian Anderson (Jethro Tull) und Steve Hackett (Genesis) sind übrigens - für mich ein Highlight dieser Platte - hier zu hören: „Kindred Souls“ liefert nicht nur einen tollen Spannungsbogen, sondern eben auch starke instrumentale Beiträge (Dudelsack, Querflöte) mit Folk-Charakter. Nicht typisch für das Genre und wohl auch nicht für PFM, aber mir gefällt es!

Klanglich überzeugt die Schallplatte (und auch die beiliegende CD) nicht wirklich, ist aber auch nicht schlecht. Das insgesamt höhenlastige Klangbild hat teils Schärfe, was zum Glück nicht permanent zur Geltung kommt. Die Pressung selbst ist top und erfüllt auch anspruchsvolle Wünsche. Prima finde ich, dass im Klappcover nicht nur ein Beiblatt, sondern zwei CDs (jeweils die englische und italienische Variante) zu finden sind.

 

Fakten

Veröffentlichung 22. Oktober 2021
Label: Inside Out Music / Sony
Bestell-Nummer: 19439853011
Pressung: optimal media
Pressqualität*: 4-5
Inhalt: 180g Vinyl, 2x Bonus-CD
Besonderheit: Klappcover mit Songtexten in englisch und italienisch, Beiblatt
Aufnahmen: White Studios in Mailand, Italien

 

Besetzung

Franz Di Cioccio - Gesang, Schlagzeug
Patrick Djivas - Bass, Keyboards
Marco Sfogli - Elektrische und akustische Gitarre, Backgroundgesang
Lucio Fabbri - Violine, Viola, Backgroundgesang
Alessandro Scaglione - Keyboards, Piano, Backgroundgesang
Alberto Bravin - Keyboards, Gitarre, Backgroundgesang

Gäste

Ian Anderson - Flöte
Steve Hackett - Gitarre
Flavio Premoli - Mini Moog
Luca Zabbini - Hammond Organ, Piano, Mini Moog

 

Trackliste

LP1 English version

Seite 1

1. Worlds Beyond 3:19
2. Adrenaline Oasis 4:53
3. Let Go 4:06
4. City Life 5:01
5. If I Had Wings 4:23

Seite 2

6. Electric Sheep 4:09
7. Daily Heroes 3:48
8. Kindred Souls 6:19
9. Transhumance 1:07
10. Transhumance Jam 3:39

 

LP 2 Italian version

Seite 1

1. Mondi Paralleli 3:19
2. Umani Alieni 4:53
3. Ombre Amiche 4:06
4. La Grande Corsa 5:01
5. AtmoSpace 4:23

Seite 2

6. Pecore Elettriche 4:09
7. Mr. Non Lo So 3:48
8. Il Respiro Del Tempo 6:19
9. Transumanza 1:07
10. Transumanza Jam 3:39

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 159 Gäste und keine Mitglieder online