Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Du vermisst knalligen Funk im Stile eines Prince? Dann könnte eine Band für dich genau das Richtige sein, die so klingt, als kämen sie direkt aus den Funk-Metropolen Chicago oder Minneapolis: The Next Movement! Wer sich die gleichnamige Doppel-LP „The Next Movement“ anhört, glaubt kaum, dass dieses Trio aus der beschaulichen Schweiz stammt.

 

The Next Movement - Same (LP, 180g Vinyl)

Vorweg: die Schweiz halte ich keineswegs für beschaulich. Insbesondere die Musikszene dort brachte und bringt noch immer exzellente und international sehr erfolgreiche Künstler hervor: Yello, Stephan Eicher, Sophie Hunger, Andreas Vollenweider, Krokus, Gotthard, um nur ein paar zu nennen. Und nun The Next Movement? Vielleicht treten die drei Eidgenossen J.J, Flueck, Pascal „P“ Kaeser und Sam Siegenthaler den gleichen Siegeszug wie ihre Kollegen an.

Oldschool Funk

The Next Movement Vinyl D78095Schon die erst Nummer „See No Limits“ geht ab, als wäre man direkt auf die Dancefloors eines Discoschuppen der 70er gebeamt. Ein unwiderstehlicher Beat und schrille Keyboards, Vocoderstimmen und harte Bass-Linien sind die Zutaten dieses Einstieges in das gleichnamige Album von The Next Movement. Das anschließende „Love Confessions“ verlässt die Tanzfläche genauso wenig wie die meisten anderen Tracks dieser furiosen Doppel-LP.

Die Jungs machen das sehr cool und professionell, selbst das tempomäßig etwas reduzierte „Through The Middle“ erinnert an Lenny Kravitz, ohne ihn zu kopieren. Gegenüber ihrer vorherigen LP „Loud“ (2018) ist „The Next Movement“ deutlich härter und tanzbarer geworden. Allerdings sind auch hier soulige Balladen dabei: „Stab Somebody Else“. Dagegen wieder einer der harten Kracher: „Sub Bass“, der Bootsy Collins & Co. mächtig Konkurrenz macht. Und weil Funk ja auch sexy sein kann, wie uns Prince oft genug bewiesen hat und einst auch James Brown so unnachahmlich vorgeführt hat: „Sx Fnk“ macht ordentlich an! Und wer coole Bass-Riffs liebt, sollte gleich mal auf „Higedance“ gehen, kurz, aber knackig.

Weniger gelungen ist die Pressung der Schallplatten-Version, in meinem vorliegenden Exemplar allerdings nur auf Seite 1 mit sehr deutlichem Knistern. Die anderen Plattenseiten sind völlig ok., der Fehler könnte daher von einer schadhaften Matrize stammen. Übrigens: The Next Movement haben auch Humor: auf Seite 4 befindet sich keine Musik, sondern lediglich „The Longest Snare In The World“ - eine scheinbar endlos verhallende Snaredrum, seeeehr meditativ!

 

 

Fakten

Veröffentlichung 10. September 2021
Label: Leopard
Bestell-Nummer: D 78095
Pressung: Vinyl Plant LLC in Estland
Pressqualität*: 2-4
Inhalt: 2x 180g Vinyl
Besonderheit: Klappcover mit Songtexten
Aufnahmen:

 

Besetzung

J.J. Flueck - Vocals, Drums, Rhodes, Keyboard, Claps
Pascal “P” Kaeser - Bass, Keyboard, Guitar, Claps
Sam Siegenthaler - Guitar, Claps

 

Trackliste

Seite 1

1. See No Limits
2. Love Confessions
3. Through The Middle
4. Spring (Not As Planned)
5. Stab Somebody Else
6. Late Spring (Sober, But Drunk)

Seite 2

7. The Glorious Return Of The Funk
8. Come Together
9. Sub Bass
10. Summer (But Different)
11. Sx Fnk
12. Can’t Wait A Day

Seite 3

13. Higedance
14. Late Summer (I Guess I Was Here Before)
15. Understood
16. Early Autumn (Everything Gonna Be Alright)
17. She Put A Spell On Me (Voodoo Part II)
18. Early Winter (TNM Party)

Seite 4

19. Winter Feat. Tumbleweed (The Longest Snare In The World)

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 195 Gäste und keine Mitglieder online