Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Rockmusik wäre ohne den Chicago Blues wohl nicht das, was sie heute ist. Muddy Waters, König des Chicago Blues und sein „Konkurrent“ Howlin' Wolf waren Pioniere dieses neuen, elektrifizierten Blues der Nachkriegs-Ära. Der „Rough Guide To Chicago Blues“ greift diese Zeit bis Anfang der 60er Jahre auf und stellt mit Musikbeispielen der Stars jener Epoche eine erstklassige Compilation zusammen.

 

Various Artists - The Rough Guide To Chicago Blues (LP, 180g Vinyl)

Man kann es an vielen Beispielen in der Musikliteratur nachlesen: der elektrifizierte Chicago Blues nach 1945 ist als Vorläufer des Rock’n’Roll und somit auch der heutigen Rockmusik anzusehen. Warum dies so ist, lässt sich anhand der 15 Stücke dieser Zusammenstellung des Rough Guide gut nachvollziehen.

 

Musikgeschichte auf Vinyl

Rough Guide To Chicago Blues VinylKennzeichnend für diese damals neue und populäre Art war neben der Verwendung der elektrischen Gitarre und der ebenfalls verstärkten Mundharmonika die meist kleine Besetzung, die lediglich von Piano und Schlagzeug begleitet wurde. Ausserdem spielte der intensive Gesang eine wesentliche Rolle, was wir auf dieser Schallplatte immer wieder erleben. So etwa bei der berühmten Nummer „Back Door Man“ von Howlin' Wolf aus dem Jahre 1960 oder Otis Rush mit „All Your Love (I Miss Loving)“, was schon sehr Richtung Rock’n’Roll geht. Und klingt Billy Boy ArnoldsI Wish You Would“ nicht etwa nach The Rolling Stones? Und kommt in „Messin' With The Kid“ tanzbares Boogie-Feeling auf, so ist auf „First Time I Met The Blues“ von Buddy Guy durch die Bläser-Sets auch das zu hören, was im später in den 60ern unter R&B zu hören war.

Die Trackliste enthält teils weniger bekannte Nummern, auch so Hits wie „My Babe“ von Little Walter und „Rollin' And Tumblin’“ von Muddy Waters und seiner Band aus dem Jahr 1950, am Gesang sein Schlagzeuger Leroy Foster alias Baby Face Leroy, der deshalb auch mit dem Song in Verbindung gebracht wird. Auch „Take A Little Walk With Me“ dürften viele Bluesfans kennen. Bei diesem Stück wird übrigens deutlich, dass diese LP klanglich durchaus sehr gut produziert wurde, das Songmaterial gut restauriert wurde. Natürlich sind viele Tracks in Mono und eingeschränkter Qualität dabei, das authentische Feeling leidet dabei allerdings nicht im Geringsten. Übrigens ist gerade „Rollin' And Tumblin’“ eines der vielen Beispiele dieses Chicago Blues, das als Inspiration für spätere berühmte Combos diente und entsprechende Coverversionen hervorrief (hier: u.a. Cream, Eric Clapton, Canned Heat..).

Sinnigerweise schließt diese Schallplatte mit Bo Diddley und seinem legendären Klassiker „I’m A Man“. Gehörte Diddley doch zu den Vertretern, die den Blues in später populärere Musikstile des Rock’n’Roll und auch den Soul überführten. Hier aber erleben wir ihn noch mit einer Aufnahme aus dem Jahre 1955, stark geprägt vom schleppenden Beat eines Muddy Waters und komponiert von Willie Dixon!

 

 

Fakten

Veröffentlichung 29. Oktober 2021
Label: World Music Network
Bestell-Nummer: RGNET1408LP
Pressung: GZ Media
Pressqualität*: 4
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit: Mono/Stereo
Aufnahmen:

 

Trackliste

Seite 1

1. Muddy Waters - I Can't Be Satisfied
2. Otis Rush - All Your Love (I Miss Loving)
3. Billy Boy Arnold - I Wish You Would
4. Howlin' Wolf - Back Door Man
5. Junior Wells - Messin' With The Kid
6. Buddy Guy - First Time I Met The Blues
7. Sonny Boy Williamson II. - Do It If You Wanta
8. Earl Hooker - Blues In D Natural

Seite 2

9. Little Walter - My Babe
10. Jimmy Rogers - Chicago Bound
11. Otis Spann With Robert Lockwood Junior - Take A Little Walk With Me
12. Baby Face Leroy - Rollin' And Tumblin' (Part 1)
13. Jimmy Reed - Big Boss Man
14. Elmore James - The Sky Is Crying
15. Bo Diddley - I'm A Man

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

Aktuell sind 95 Gäste und keine Mitglieder online