Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto: JP Gimenez

Schlaghosen, Diskokugel, lange Haare - die Musik von The Buttshakers erinnern erst mal durchtanzte Nächte in den 70ern. Doch hört man sich die LP „Arcadia“ in Ruhe an, erkennt man doch erheblich mehr Potential und vor allem eine klasse Sängerin.

 

The Buttshakers - Arcadia (LP, 180g Vinyl)

Würde man diese LP einem/einer MusikfreundIn verdeckt vorspielen, würde er/sie vielleicht aufgrund des Vibrato in der Stimme auf Beth Hart tippen. Doch nicht nur der wohlige Groove, sondern auch die satten Bläser würden dann doch zögernd in eine andere Richtung tendieren. Auch den Namen The Buttshakers werden nicht viele von euch kennen. Die Sängerin und Gründerin Ciara Thompson stammt eigentlich aus den USA, hat aber mittlerweile ihre Heimat in Frankreich gefunden und dort mit The Buttshakers neu durchgestartet. Den Sound haben sie importiert und von äusseren Einflüssen befreit.

 

Tief im Soul

The Buttshakers Arcadia VinylVermutlich hat Frankreich als eine Art Befreiung für Ciara Thompson und ihrer Formation bedeutet. Nicht nur die soziale Seite mit der Realität von Gewalt und Rassismus in den USA haben sie hinter sich gelassen, sondern auch die musikalischen Zwänge. Hört man sich diese wirklich bemerkenswerte Schallplatte an, so fällt recht schnell die variable Gestaltung der Songs an, die sich an der Peripherie des Soul und Funk in alle möglichen Richtungen bewegen. Gekonnt haben sie verschiedenste Elemente in den allgegenwärtigen Groove integriert und damit raffiniert das Feeling des Soul bewahrt.

Der kräftige Soul-Gesang von Ciara Thompson wurde mit den Bläsern, Gitarren und Orgel gut zu einem kompakten Sound ausbalanciert. Gleich zu Anfang sind sie wieder „Back In America“: mit einem schleppend, schwerfälligen Beat schreiten Thompson und ihre Band durch die Straßen ihrer Heimat und sind erschrocken, wie sehr sie sich verändert hat. Schmerzvoll erkennt sie, dass zwischen Zerstörung und Korruption die Schreie der Menschen nicht mehr gehört werden. Der Song umkreist diese Thematik mit auffallendem Schwermut, der Soul bekommt hier viel von seinen Ursprüngen vermittelt.

Sehr viel mehr funky ist dann „Not In My Name“ mit fetten Bläsern und coolem Gitarrenspiel. Auch „Hear Me“ wirkt durch den lässigen Groove sehr fesselnd, das Call und Response zwischen Sängerin und Chorus ist dabei belebend. Eine weitere echt gelungene Nummer ist „Pass You By“, das eine Verbindung von Blues und Soul darstellt und nach einer Weile in einen psychedelischen Part umspringt, bei der Gitarre und Schlagzeug ein intimes Tête-à-Tête eingehen und von einer Harfe und Flöte begleitet werden. Und wer bislang noch nicht den Drang zum Tanzen hatte, dürfte sich von dem treibenden „Keep On Pushing“ dazu animiert sehen.

In der Ballade „Night Crawl“ lehnt sich die Band an Reggae-Rhythmen, was recht entspannt rüber kommt. „Daddy Issues“ ist wieder mit Back-Chorus erweitert, wird zum Schluss hin Schlagzeug-lastig und nimmt erneut psychedelische Züge an. „Never Enough“ könnte gut aus einer alten Scheibe von Ike und Tina Turner stammen, das ist klasse und authentisch gemacht. „Go On“ wartet mit einem starkem Bass-Groove von Jean Joly auf, die Background-SängerInnen treten ebenfalls präsenter in Erscheinung. „Gone For Good“ macht noch einmal Lust, sich dem tiefen Soul dieser Formation hinzugeben und der Message, dass aus der Dunkelheit auch immer noch Hoffnung emporsteigt. Wir lassen uns nicht unterkriegen!

 

 

Fakten

Veröffentlichung 5. November 2021
Label: Underdog Records
Bestell-Nummer: UR835141
Pressung: optimal media
Pressqualität*: 4-5
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit: Innenhülle mit Songtexten bedruckt
Aufnahmen:

 

Besetzung

Ciara Thompson - Vocals
Sylvain Lorens - Guitar
Jean Joly - Bass
Josselin Soutrenon - Drums

Gäste:

Léo Ouillon - Saxophon, Flute
Simon Girard - Trombone
Aurélien Joly - Trumpet
Pierre Vadon - Organ
Grégory d’Addario - Percussion
Cindy Pooch - Backing Vocals
Célia Kaméni - Backing Vocals

 

Trackliste

Seite 1

1. Back In America
2. Not In My Name
3. Hear Me
4. Pass You By
5. Keep On Pushing

Seite 2

6. Night Crawl
7. Daddy Issues
8. Never Enough
9. Go On
10. Gone For Good

 

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 233 Gäste und keine Mitglieder online