Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Das Klappcover un der Inhalt mit CD, DVD und zeitung der LP "Reflection Club - Still Thick As A Brick"

Die Latte für kommende Prog-Rock-LPs ist sehr hoch gehängt

Still Thick As A Brick“ - dies ist wohl eines der besten Prog-Platten unserer Tage und alles andere als eine Kopie des berühmten Klassikers von Jethro Tull! Lutz Meinert hat mit dem neu gegründeten Projekt „Reflection Club“ ein höchst aussergewöhnliches Konzeptalbum geschaffen, das in seiner Art sehr selten ist. Die Review erklärt, was dahinter steckt.

 

Reflection Club - Still Thick As A Brick (LP, 180g Colored Vinyl)

Reflection Club Still Thick As A Brick VinylDer Aufwand hinter diesem Gesamtkunstwerk wird vielleicht erst deutlich, wenn man sich die beiliegende DVD ansieht. In der aufwändigen Diashow kommen Punkt- und Takt-genau die zur Musik passenden Bilder, welche damit den künstlerischen Inhalt projizieren. Man kann ahnen, wie lange Lutz Meinert daran gesessen hat. Abgesehen mal von den zweifellos auch arbeitsreichen Studio-Aufenthalten und der Gestaltung von Cover und der beiliegenden Zeitung. Apropos Aufnahmen: da dieses Album bereits vielfach in der Presse beschrieben und gelobt wurde, möchte ich hier in dieser Rezension den Blick auf die Vinyl und deren Gesamteindrücke richten.

 

Die Latte ist sehr hoch gehängt

Für alle Vinyl-Fan-Leser, welche diese Platte noch nicht kennen oder etwas darüber gehört haben, hier erst mal die Infos über die Musik und deren Hintergründe.

Reflection Club Still Thick As A Brick Plattencover Innenseite

Still Thick As A Brick“ ist ein Idee von Lutz Meinert, einem Multi-Talent, Musiker und Produzent. Dass er mit diesem Projekt auch gleich mal Dolby-Surround 5.1-Klangwelten realisiert, schmälert nicht den Umstand, dass er damit auch ein ihn prägendes Werk seiner Jugend auf höchst ansprechende Weise in Erinnerung ruft. „Thick As A Brick“ war 1972 ein prägendes Werk der Rockgeschichte, das nun veröffentlichte „Still Thick As A Brick“ ist allerdings keine Kopie davon!

Obwohl die Stilistik des Klassikers verblüffend gut aufgegriffen ist, hat diese 2021er LP doch eine eigene Charakteristik. Mit typisch englischem, snobistisch angehauchten Charme wird die Geschichte des (frei erfundenen) Finanzgenie George Boston erzählt. Der Progressive Rock ist in seiner ganzen Ausprägung zu erleben. Meinert und seine Mitspieler/Mitspielerinnen haben sehr geschickt eine Menge musikalische Ideen reingepackt, von wie die in Tulls Vorlage präsenten Folk-Elementen über Streicher, Sitar und Dudelsäcken bis hin zu jazzigen Parts und vielen Details mehr. Alles wirkt perfekt inszeniert und auf den Punkt genau gespielt.

Das deutet auf erstklassige Musiker hin. Schon der an den jungen Ian Anderson erinnernde Gesang des Briten Paul Forrest macht einen wesentlichen Teil auf die Wirkung dieser Musik aus. Nils Conrad besticht mit seinen klasse Gitarrist-Parts, die zwar immer wieder hervorstechen, im Gesamtkonzept aber gut eingebunden wirken. Sehr stark und ebenfalls extrem prägend ist das Flötenspiel der Amerikanerin Ulla Harmuth, wobei sie an diesem Instrument auch von Paul Forrest unterstützt wird. Lutz Meinert selbst ist als Multi-Instrumentalist unterwegs, seine Orgelläufe sind in jedem Fall ein weiterer Genuss im Prog-Geschehen dieser Platte. Die als „Gäste“ deklarierten Namen sind wohl ebenfalls erfunden wie die ganze Geschichte von „Still Thick As A Brick“, vermutlich werden deren Instrumente von den Haupt-Protagonisten gespielt.

Reflection Club Still Thick As A Brick Vinyl Inhalt

So, jetzt habe ich doch mehr auf den Inhalt geblickt als auf die Schallplatte selbst. Also dann jetzt: die mir vorliegende dunkelblau marmorierte und leicht durchscheinende Vinyl-Scheibe ist klanglich durchaus sehr ansprechend, insbesondere bei den sehr präsenten akustischen Abschnitten. Die Feinzeichnung ist gelungen, wenn auch die mangelnde Tiefenstaffelung bzw. Räumlichkeit auf eine typisch digitale Aufzeichnung hindeutet. Dementsprechend könnte auch die Dynamik etwas umfangreicher sein. Trotzdem wirkt das gesamte Klangbild homogen und ausdrucksstark, was meiner Meinung nach auf die gekonnten Arrangements und zugleich die künstlerische Darbietung zurückzuführen ist. Die Pressung selbst ist nicht perfekt, aber trotz des verwendeten farbigen Vinyls in Ordnung.

Zeitung Rellington Stone TitelseiteToll ist auf jeden Fall die gesamte Gestaltung, die neben dem Klappcover auch das Magazin „Rellington Stone“ beinhaltet, welches einer (kleinen) Zeitung nachempfunden ist. Darin sind neben natürlich frei erfundenen Stories auch die Songtexte abgebildet. Schön ist auch, dass neben der oben erwähnten DVD zusätzlich eine CD enthalten ist, schließlich kann man damit „Still Thick As A Brick“ auch im Auto genießen. Und, dass es ein Genuss ist, kann man als Rockfan auf jeden Fall sagen. Denn dieses Werk ist trotz seiner gewollten Nähe zum 72er „Thick As A Brick“ ein eigenständiges Projekt, das sich vom Makel des Nachahmen sehr schnell löst, sobald man es sich anhört.

Mit „Still Thick As A Brick“ ist die Latte für kommende Progrock-Schallplatten im Jahre 2021 sehr hoch gehängt - mal schauen, ob die jemand reißt.

 

 

Fakten

Veröffentlichung: 3. März 2021
Label: Madvedge Records
Bestell-Nummer: M 2101-3
Pressung: oomoxx media
Pressqualität*: 3-4
Inhalt: 180g Blaues Vinyl, 1x CD, 1x DVD
Besonderheit: Klappcover, Magazin (Zeitung)

 

Besetzung

Nils Conrad - electric guitar
Paul Forrest - lead vocals, acoustic guitar, flute on „Part 2: Time out“
Ulla Harmuth - flute
Lutz Meinert - drums, percussion, organ, grand piano, harpsichord, electric bass, double bass, vibraphone, chimes, background vocals

Gäste

The Rellington Resort Orchestra (Laura Palmer - Dirigent)
Vanessa Wiltshire - Solo violin on „Part 6: Senti­mental Depreciation“ & „Part 10: Bedlam“
The Little Indian Restaurant Ensemble - sitar, percussion
The Bagpipe Club Willy Scotty - bagpipes, piccolo flutes

 

Trackliste

Seite 1

1. Part 1: Prelude
2. Part 2: Time Out
3. Part 3: Years On The Fast Track
4. Part 4: Rellington Town
5. Part 5: The Club Of Hopeful Pinions
6. Part 6: The Foray Of The Sharks

Seite 2

7. Part 7: Sentimental Depreciation
8. Part 8: Nervesoothers
9. Part 9: The Great Dance Around The Golden Calf
10. Part 10: Bedlam
11. Part 11: Look Across The Sea

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online