Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Paulo Morello mit Sonnenbrille und Gitarre im Garten

"Sambop" gehört wohl zu den schönsten Genre-übergreifenden LPs | Foto: J Renz

Was entsteht, wenn Bop-Jazz und Samba aufeinandertreffen? Richtig: „Sambop“. Was logisch klingt, ist gar nicht selbstverständlich und weniger noch, dass diese Synthese sowohl musikalisch als auch klanglich auf höchsten Niveau präsentiert wird. Paulo Morello und seine brasilianischen Mitspieler haben hier etwas ganz Feines zelebriert - hier die Review zu einer klasse LP.

 

Paulo Morello - Sambop (LP, 180g Vinyl)

Wer Paulo Morello noch nicht kennt, ihn aber als Brasilianer wähnt, liegt zwar geografisch komplett falsch, musikalisch dagegen ziemlich richtig. Sein bürgerlicher Name ist Cornelius Paul Schmidkunz und geboren ist er in Burglengenfeld. Seine Jazz-Weihen erhielt Paulo an der New Yorker New School. Workshops bei renommierten Leuten wie Mike Stern, Hal Galper, Jimmy Cobb, Frank Foster, Pat Martino, Tal Farlow und John Scofield formten seine künstlerischen Fähigkeiten. Zwischenzeitliche Aufenthalte in Rio de Janeiro, so manche gemeinsame Auftritte und Plattenaufnahmen mit den dortigen Größen der Szene prägten Paulo noch weiter. Heute zählt er zu den „brasilianischten“ Nicht-Brasilianer, was das musikalische Feeling angeht.

 

Wenn Musikstile verschmelzen

Paulo Morello Sambop Vinyl IOR 77135Für diese Einspielung, die 2017 im Hansahaus Studio in Bonn stattfand, hatte Paulo den brasilianischen Jazzgitarristen Lula Galvão zur Seite, den die amerikanische Zeitschrift Guitar Player als einen der zehn besten brasilianischen Gitarristen bezeichnet. Als Rhythmusgruppe waren ebenfalls Brasilianer am Start: Eduardo „Dudu“ Penz am E-Bass und Mauro Martins am Schlagzeug. Es liegt also nahe, dass das musikalische Geschehen nicht nur authentisch, sondern auch künstlerisch von Format ist.

Und so ist es, diese neun Stücke sind eine genussvolle Reise durch die Welt des Samba, Baião, Choro und anderen brasilianischen Musikstilen. Nur ist hier der Einfluss des Bop der 40er und 50er Jahre ein wesentliches Merkmal dieser Stücke. Dass freilich der südamerikanische Faktor im Vordergrund steht, ist unüberhörbar. Die entspannte Leichtigkeit der Melodien, der weiche Fluss der Rhythmen, in den die Leidenschaft der Musiker bemerkenswert zum Ausdruck kommt, all das kennzeichnet diese wunderbare LP.

Die Aufnahme-Qualität ist dabei faszinierend: alles kommt extrem geschmeidig und angenehm weich, trotzdem extrem präzise zur Geltung. Der vielzitierte Live-Charakter wird hier Realität: je nach Wiedergabekette dürfte man dem Gefühl, dass die Musiker livehaftig im Hörraum spielen, sehr nahe kommen! Zwar habe ich „nur“ eine 140g-Musterpressung zur Verfügung, aber deren Pressung ist schon mal erstklassig und lässt ahnen, dass die Serienfertigung mit 180g Vinyl ebenfalls top sein dürfte.

Top-Empfehlung!

 

Fakten

Veröffentlichung 19. März 2021
Label: In & Out Records
Bestell-Nummer: 77135
Pressung: optimal media
Pressqualität*:
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit: signiert und auf 999 Exemplare limitiert, nummeriertes Cover mit Linernotes von Bill Mikowski.
Aufnahmen: 2017 im Hansahaus Studio in Bonn

 

Besetzung

Paulo Morello - Electric & Acoustic Guitar
Lula Galvao - Acoustic Guitar
Eduardo „Dudu“ Penz - Electric Bass
Mauro Martins - Drums

 

Trackliste

Seite 1

1. I´m Just A Lucky So-And-So
2. Sambop
3. Dona Orlandina
4. One For LC

Seite 2

5. Ao Nosso Amigo Esmé
6. Vatapá
7. Indeciso
8. You´d Be So Nice To Come Home To
9. 7 x 1

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 191 Gäste und keine Mitglieder online