Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Soll ich nun Gas geben? - Alice Cooper | Foto: Jenny Risher

Mit seinen „Detroit Stories“ startet Alice Cooper einen echten Kracher im noch jungen Jahr 2021. Und zwar nicht nur, weil er u.a. MC5-Legende Wayne Kramer, Gitarren-Star Joe Bonamassa und Paul Randolph im Studio zu Gast hatte, sondern weil er dank der perfekten Produktion von Bob Ezrin den Sound der 70er zum Leben erweckte. Frisch und direkt - ein cooles Rock’n’Roll-Album.

 

Alice Cooper - Detroit Stories (2 LP, 180g Vinyl, 45rpm)

In „Detroit Stories" dreht sich alles um Detroit, der Heimatstadt von Alice Cooper. Mit Musiker aus diesem musikalischen Schmelztiegel an der Grenze zu Kanada, welches wiederum die Heimat des berühmten Produzenten und Musiker Bob Ezrin ist, widmet sich der Schock-Rocker Alice Cooper dem Sound vergangener Tage. Er beeindruckt dabei mit einem erstaunlichem Spagat: rotzigen und unverbrauchten Garagenrock der 70er in die Jetzt-Zeit zu hieven. Mit einer astreinen Produktion, die ganz klar die Handschrift von Ezrin zeigt.

 

Mit Vollgas durch den Detroit Rock

Alice Cooper Detroit Stories VinylDetroit, Autostadt und so nebenbei Sitz von Motown Records, brachte in seiner wichtigen Ära der 60er und 70er viele Rock-Gößen hervor, welche den Rock extrem prägten: MC5, Iggy Pop & The Stooges, Mitch Ryder oder auch Bob Seger, aber auch spätere Formationen wie The White Stripes oder Kid Rock. Sie ist eben auch Heimat von Cooper, dessen lange Karriere den großen Erfolg genauso gesehen hat wie den körperlichen Absturz. Dass er nun ein derart abwechslungsreiches Album geschaffen hat, war so nicht zu erwarten.

Der Rock & Roll zieht sich wie ein roter Faden durch das Album, das dann immer wieder spannende Ausflüge macht, ohne einen gänzlichen Stilbruch zu erleiden und vor eines nicht zu verlieren: die Power einer furios aufspielenden Truppe. Da wird locker Punkrock („Go Man Go“, „I Hate You“) eingeflochten, Sixties erweckt („Our Love Will Change The World“), es gibt sogar Motown-Feeling mit Bläser und Background-Sängerinnen Sister Sledge (!!) in „$1000 High Heel Shoes“. Natürlich kommt auch der Blues nicht zu kurz, in „Drunk And In Love“ darf Bonamassa brillieren, mit dem coolen „Wonderful World“ wird das Tempo etwas gebremst, ehe sich Wayne Kramer in „Sister Anne“ und Cooper mit der Mundharmonika austoben durfte.

Detroit Stories“ ist ein kraftvolles Rockalbum, auf das sich Altrocker genauso wie der Nachwuchs von heute einschießen können. Die 15. Songs sind allesamt stark gemacht, da ist kein Lückenfüller oder Durchhänger dabei. Im Gegenteil, von Beginn an wird Gas gegeben, passend zur Autostadt Detroit!

PS. Die beiden ordentlich gepressten Schallplatten laufen mit 45 Umdrehungen!

 

 

Fakten

Veröffentlichung: 26. Februar 2020
Label: ear Music
Bestell-Nummer: 0215400EMU
Pressung: optimal media
Pressqualität*: 3-4
Inhalt: 2x 180g Vinyl
Besonderheit: Klappcover, 45rpm, Innenhüllen mit Songtexten und Infos bedruckt
Aufnahmen: Rust Belt Studios Royal Oak Mi
Mastering: Robert Vosgien, Capital Studios

 

Trackliste

Seite 1

1. Rock ‘n’ Roll
2. Go Man Go (Album Version)
3. Our Love Will Change The World

Seite 2

4. Social Debris
5. $1000 High Heel Shoes
6. Hail Mary
7. Detroit City 2021 (Album Version)

Seite 3

8. Drunk And In Love
9. Independence Dave
10. I Hate You
11. Wonderful World

Seite 4

12. Sister Anne (Album Version)
13. Hanging On By A Thread (Don’t Give Up)
14. Shut Up And Rock
15. East Side Story (Album Version)

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 158 Gäste und keine Mitglieder online