Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Thomy Schallenberger ist begeistert von dieser unveröffentlichten LP der legendären Sängerin

Ella Fitzgerald, eine der ganz Grossen der Jazz-Legenden, brauche ich nicht mehr näher vorzustellen. Ebenso wenig ihr Repertoire auf der eben erschienenen LP „The Lost Berlin Tapes“. Klassische Swing-Jazz Songs wie „Cheek To Cheek“, „Cry Me A River“ oder ihr legendäres „Mack The Knife“ bei dessen Interpretation sie in ihrem ersten Berlin Konzert den Text vergessen hatte und mit einer, bis heute legendären, Improvisation das Publikum begeisterte.

 

Ella Fitzgerald - The Lost Berlin Tapes (2 LP, 180g Vinyl)

Ella Fitzgerald The Lost Berlin Tapes VinylInsgesamt war Ella drei mal auf einer Berliner Bühne und jedesmal wurde das Konzert mitgeschnitten, doch beim letzten Besuch schien das Tape mit der Aufzeichnung verschollen. Siehe da, fast 60 Jahre später fand man das Band in der privaten Sammlung ihres Managers Norman Granz, der 2001 in Genf verstarb. Und, es klingt noch so frisch und klar als wäre das Konzert gestern gewesen. Ich wünschte, ich wäre dabei gewesen. Dann hätte ich miterlebt, wie sie in einer Leichtigkeit und immer mit einem Lächeln für ihr Publikum, das überaus schnelle „Clap Hands, Here Comes Charlie“ oder den Gänsehaut Klassiker „Summertime“ vorgetragen hätte.

Ella in Hochform! Top waren aber auch die Produzenten, Toningenieure und was es sonst noch braucht um eine 60 Jahre alte Aufnahme so klingen zu lassen als wäre sie neu eingesungen. Ist Ella wirklich „In Heaven“?
„C'est Manifique!“ kein Knistern, Knacken und klar wie ein Bergsee, selbst beim klatschenden Publikum lässt sich beinahe jeder Einzelne im Saal heraushören.

Ein grandioses Doppelalbum mit 17 Klassikern, in Heavy-Vinyl gepresst und hübsch verpackt. So muss es sein. Mit Liebe und Verantwortung wurde hier ein Stück Musikgeschichte auf unser so verehrtes, schwarzes Material gepresst. Mit „The Lost Tapes“ vervollständigt sich nun die Trilogie der Berlin Konzerte von Ella. Alle drei sind auf Vinyl erhältlich und jede Aufnahme eine Perle für sich.

Edit 16.02.2021:
Dieses Album steht in der Bestenliste 1/2021 vom Preis der deutschen Schallplattenkritik!

 

 

Fakten

Veröffentlichung 16. Oktober 2020
Label: Verve Records
Bestell-Nummer: B0032589-0
Pressung: GZ-Media
Pressqualität*: 5
Inhalt: 2x180g Vinyl
Besonderheit: Klappcover mit ausführlichem Begleittext
Aufnahmen: 25. März 1962 im Sportpalast Berlin 

 

Besetzung

Ella Fitzgerald - vocals
Paul Smith - piano
Wilfred Middlebrooks - bass
Stan Levey - drums

 

Trackliste

Seite 1

1. Cheek To Cheek 3:47
2. My Kind Of Boy 3:06
3. Cry Me A River 4:37
4. I Won't Dance 3:00
5. Someone To Watch Over Me 3:58

Seite 2

6. Jersey Bounce 3:45
7. Angel Eyes 3:51
8. Clap Hands, Here Comes Charlie! 3:43
9. Taking A Chance On Love 2:25
10. C'est Magnifique 3:50

Seite 3

11. Good Morning Heartache 4:58
12. Hallelujah, I Love Him So 2:57
13. Hallelujah, I Love Him So (Reprise) 3:06
14. Summertime 2:59

Seite 4

15. Mr. Paganini 4:30
16. Mack The Knife 4:50
17. Wee Baby Blues 5:38

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online