Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ein Künstler, der sich nicht in den Vordergrund stellen möchte: Mood Of Departure

Wie lautet das Gegenteil einer langen Künstler-Biografie und seiner ellenlangen Diskografie? Genau: Mood Of Departure! Wer immer hinter dem Pseudonym steckt, verhält sich anonym und lässt lieber seine Musik sprechen. Und die dürfte Leute gefallen, die gerne Chillout und Ambient Electronic mögen. Und so nebenbei ist dies die 50. Veröffentlichung des Berliner Label Ornaments Music.

 

Mood Of Departure - Roadmap (LP, 180g Clear Marbled Vinyl)

PR, Marketing, Social Media - für einen Künstler ist das heute wichtiger als alles andere, um Erfolg zu haben. Um so erstaunlicher ist es, dass da einer mal komplett antizyklisch vorgeht und nichts über sich preisgibt. Über Mood Of Departure erfahre ich gar nichts, auch das www gibt da nichts her. So halte ich nun ein Plattencover in der Hand, das diese Linie nur noch weiter unterstreicht: kein Name, kein Text, keine Infos, noch nicht einmal eine Bestellnummer oder der Hinweis bezüglich Rechte etc. sind zu finden. Lediglich auf der Papierinnenhülle ist per Hand (!) das Logo des Plattenlabels aufgestempelt und das Plattenlabel zeigt eine 050 - was für die 50. Veröffentlichung des Berliner Label Ornaments Music steht. Wer dann noch etwas genauer auf den Bereich der Auslaufrille schaut, entdeckt dann noch etwas ungewöhnliches: dort sind nämlich die Tracks abgedruckt!

 

Chillout Plus - Hängematten-Sound

Mood Of Departure Roadmap VinylOrnaments Music gründete sich 2008. Sie nutzten seinerzeit die Gelegenheit ein neues Granulat für Clear Vinyl zu testen, welches ähnliche Eigenschaften wie konventionelles schwarzes Vinyl aufweist. Seither veröffentlichten sie mehrmals im Jahr vorwiegend 12“ Maxisingles, aber auch 7“ Singles, EPs und LPs, u.a. von Moodymann, Robert Hood, Rhauder & Paul St. Hilaire oder Marko Fürstenberg. Den DIY-Charakter und Minimalismus haben sie bis heute als stilbildendes Mittel beibehalten. Mit der LP, die nun auf meinem Plattenteller liegt, kann ich auf jeden Fall eine gute Pressqualität ohne die üblichen Laufgeräusche beim Clear Vinyl bestätigen.

Nun aber zur Musik. Ich bin, langjährige Leser meines Blogs wissen das, kein Electronic-Spezialist. Zwar mag ich Klassiker wie Jean-Michel Jarre, Tangerine Dream, Yello, Depeche Mode und auch zeitgenössische Künstler wie Schiller, Christian Löffler, Aparde oder Robot Koch, doch echte Freaks der Szene haben da ganz andere Vorstellungen und Präferenzen. Trotzdem freue ich mich immer wieder auf Kontrapunkte zu meinem bevorzugten Akustik-Klängen. Insbesondere, wenn es um lässige, coole Sounds zum Entspannen geht. Sorry, richtige Wortwahl: zum chillen!

Und tatsächlich ist „Roadmap“ ein Album, das einen für das Label neuen „Fahrplan“ bietet: nämlich einen lässigen Mix aus Chillout, HipHop, Ambient Deep House, TripHop und Ambient Electronic. In zwei der zwölf Tracks ist auch eine Sängerin zu hören, deren Namen man natürlich auch nicht erfährt. Der Rest ist instrumental gehalten, mit flächigen Sounds und relaxten Beats, weniger Dancefloor als clever und abwechslungsreich gestaltete Electronic-Klänge. Die Experten mögen hier mal nicht weiterlesen: mich erinnert das sehr positiv an Café Del Mar-Sounds. Entspannen und die Atmosphäre der Platte genießen - der Kopf wippt im Rhythmus, die Gedanken schweben davon. Hängematten-Sound!

 

Fakten

Veröffentlichung 6. November 2020
Label: Ornaments Music
Bestell-Nummer: ORNAMENTS 050
Pressung: Celebrate
Pressqualität*: 3-4
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit: marmoriertes Clear Vinyl, Innenhülle mit handbedrucktem Label-Stempel
Aufnahmen:

 

Trackliste

Seite 1

1. Scan 4:21
2. Protective Wings 4:12
3. Nightmare Girls 4:12
4. Desert Dreams 3:03
5. Templefield Midnightskate 4:38
6. Life Transpose 3:42

Seite 2

7. Stoned Bones 3:20
8. Blueprinter" 3:12
9. Dollars 1:09
10. Another Reminder 4:24
11. Footsteps 3:35
12. Until The End Of The World 4:01

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online