Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Ramón Valle am Piano vor schwarzem Hintergrund

Ein unbedingter Tipp für Liebhaber kubanisch geprägtem Jazz | Foto: Gerhard Richter

Faszination vom ersten Takt an! Mit der Doppel-LP „Inner State“ präsentiert sich der kubanische Pianist Ramón Valle erstmals auch den Analogfreunden. Und zwar mit einer Einspielung, deren musikalische und in diesem Fall auch klanglich superben Aufnahme auf höchstem Niveau angesiedelt ist!

 

Ramón Valle - Inner State (2 LP, 180g Vinyl

Ich war noch nie in Kuba, doch dieser Musiker bringt mich dieser Insel ein ganzes Stück näher. Genauer gesagt ist es das Trio, das sich auf feurige, lebensfrohe Weise den Wurzeln ihrer Musik nähert. Erstaunlicherweise geschieht dies aber weniger im traditionellen Stile Marke Buena Vista Social Club, sondern vielmehr in einer freien Adaption zwischen europäischem und amerikanischen Modern Jazz, verbunden mit zeitgenössischen Kuba-Jazz.

 

Wenn ein Kubaner mit der Tradition flirtet

Ramon Valle Inner State Vinyl IOR 77144Der in Holguín/Kuba geborene Ramón Valle lebt bereits seit 1998 in den Niederlanden. Auch wenn er mit seiner Formation Ramón Valle Quintet Erfolge hatte und CDs veröffentlichte, so scheint doch die Liebe zum klassischen Jazz-Trio der Grund für eine so sagenhafte Einspielung wie dieser zu sein. Es gelingt diesen drei Musikern, den Spagat zwischen entspannten, einfühlsamen Balladen hin zu virtuosen, überschäumenden Kreationen zu schaffen.

Den Bass zupft Omar Rodriguez Calvo, mit dem Valle schon länger zusammenspielt und den viele Jazzfans auch vom Tingvall Trio her kennen. Das Drumset bedient Jamie Peet, der sonst auch bei Jasper van’t Hof die Stöcke wirbelt. Und wie es sich für einen guten Leader gehört, lässt Ramón Valle seinen beiden Partner viel Raum zur Entfaltung, was diese auch genüßlich nützen. Aufgenommen wurden die acht Stücke bei Konzerten im Kasseler Theaterstübchen und im Porgy & Bess in Wien.

Valle Ramon Live PianoMit „Free At Last“ startet das Album mit einer Ballade, die sowohl sinnlich wie hingebungsvoll inszeniert ist. Aus dieser dem modalen Jazz nahen entspannten Spielweise heraus, explodieren die Beats des nachfolgenden „Little, Irreplaceable Things“ schon deutlich eher in Richtung Havanna. Hier zeigt sich die virtuose und zugleich feurige Kreativität der drei Protagonisten. Dass sie auch eine romantische Ader haben, zeigen sie dann in „Zwana“, während das schnellere „Levitando“ mit einer schönen Melodik aufwartet, die durch grandiose Soli lebendig gehalten wird.

Der Höhepunkt ist für mich dann „Hallelujah“, eine glänzende Variante der alten Leonard Cohen-Komposition. Den Einstieg zu dieser Nummer gestaltet Valle alleine und vor allem sehr individuell. Erst, als er dann doch in die bekannte Melodie übergeht, kommen dann auch Calvo und Peet dazu - wunderbar und ergreifend inszeniert! Das anschließende „Mamita Yo Te Quiero“ ist eine im Beat (5/4-Takt) quirlig gefasste Nummer, auf dem das Piano förmlich tanzt. Hier zeigt sich die moderne kubanische Seite von Valle.

Sehr viel typischer als bislang kommt in dem Son-Stück „Te Extraño“ (Du fehlst mir), das er seiner verstorbenen Mutter widmete. Die Melodie ist warm, der Rhythmus langsam und das Spiel von Valle einfach nur hingebungsvoll. Klassisch mutet zunächst das Intro zu „Cinco Hermanas“ (Gershwin lässt grüßen!), ehe sich das Trio zu einem weiteren kubanischen Ausflug aufmacht. Zum Ende hin fordert Valle das Publikum mit wortlosen Gesang zum Mitmachen auf, ein launiger und zweifellos schöner Schluß dieses Albums.

 

Da es sich bei meiner vorliegenden Platte um eine Musterpressung handelt, kann ich nur diese qualitativ beurteilen, nicht aber die Serienfertigung. Allerdings ist schon diese 140g schwere LP nahezu perfekt Nebengeräusch-frei, man darf sicher von einer tadellosen Serie ausgehen. Die Bewertung unten entfällt aus diesem Aspekt heraus.

 

Fakten

Veröffentlichung 20. November 2020
Label: In & Out Records
Bestell-Nummer: 77144
Pressung: optimal media
Pressqualität*:
Inhalt: 2x 180g Vinyl
Besonderheit: signiert und auf 1999 Exemplare limitiert, nummeriertes Klappcover.
Aufnahmen: 18. November 2019 im Theaterstübchen in Kassel und am 27. Mai 2019 im Porgy & Bess in Wien

 

Besetzung

Ramón Valle - piano
Omar Rodriguez Calvo - double bass
Jamie Peet - drums

 

Trackliste

Seite 1

1. Free At Last 9:05
2. Little, Irreplaceable Things 8:19

Seite 2

3. Zwana 7:36
4. Levitando 11:00

Seite 3

5. Hallelujah 8:37
6. Mamita Yo Te Quiero 7:14

Seite 4

7. Te Extraño 5:50
8. Cinco Hermanas 11:42

  

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online