Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

| Foto: Antonella Arismendi

Auch wenn die argentinische Musikerin Juana Molina bereits seit 1991 LPs veröffentlicht, so ist ihr Name hierzulande wohl nicht so vielen Leuten bekannt. Dabei gehört sie zu den international spannendsten und visionärsten Künstlerinnen, was sie immer wieder mit ihren Platten bewies. Und nun dürfen wir auf Schallplatte nacherleben, wie bei ihr so ein Livekonzert abläuft. „ANRML / Live In Mexico“ ist ein heißer Tipp!

 

Juana Molina - ANRML / Live In Mexico (LP, Coloured Vinyl)

Warum ich diese Schallplatte in einer Review vorstelle, hat verschiedene Gründe. Zum Einen schätze ich Musiker, die jenseits des Mainstream spannende Musik produzieren. Und dann mag ich einfach stimmungsvolle Livemitschnitte. Im Falle von „ANRML / Live In Mexico“ kommt noch ein wichtiger Aspekt dazu, dem ich erst gewahr wurde, als sich die Nadel auf die Rille absenkte und die ersten Takte aus den Lautsprechern kamen: die Platte im rot-durchsichtigem Vinyl klingt richtig prima! Besonders, wenn man versucht, die Lautstärke eher an ein Livekonzert anzupassen - das kommt richtig klasse! Und dann ist da noch etwas.

 

Vibrierend- enervierend - raffiniert

Juana Molina ANRML VinylIst das Punkrock? Hm, ich nenn das lieber mal Experimental-Rock mit intelligenten Pop-Attitüten. Nun, zumindest die ungestüme Kraft des Punk ist dann doch zu spüren, nur eben nicht mit dessen simplen drei Akkorden. Das, was Juana Molina und ihre beiden Mitspieler Odin Schwartz am Bass und Pablo González am Schlagzeug hier präsentieren, ist eine vibrierende Orgie. Dabei sind gar nicht mal alle zehn Songs laut und heftig, sondern schleichen sich schon mal mit einem zurückhaltenden Rhythmus in die Gehörgänge des Publikums.

Allerdings kommen sie schon mit der ersten Nummer „Un día punk“ gleich mal zur Sache. Mit knackigen Drums, knorrigen Bass und einen fordernden Beat bringt das Trio schon mal Bewegung ins Publikum. Das folgende „Eras“ geht dann eben einen Zacken langsamer zu Werke, trifft aber nicht weniger den Bewegungswillen der Zuhörer, das ist raffiniert gestaltet: mit abwechslungsreichen Schlagzeug und einem wiederum monotonen Beat, geschickten Keyboard-Einlagen und dann einen klasse Gitarrenpart zum Schluß hin. Sehr stark ist „Cara de espejo“, bei dem man unweigerlich im Rhythmus mitgeht. Auch hier zeigen vielschichtig gestaltete Arrangements, wie die Protagonisten ihren Instrumenten ganz unterschiedliche Klänge entlocken können. Genau so etwas vermisse ich zuweilen bei so vielen hochrangigen Musikern oder Bands, die oft schon in ihren eigenen Saft schmoren.

Der Ideenreichtum von Molina ist beeindruckend, mehr noch aber, wie sie dies in kraftvolle Songs kanalisiert. Und das schien bei diesem Konzert in Mexiko wohl auch die Zuschauer gepackt zu haben. Denn sie gingen hörbar mit, immer wieder ist das Grölen der Fans zu hören, es brodelt zuweilen heftig! Die Stimmung dieses Mitschnittes ist eines der Faktoren, warum diese LP etwas ganz Besonderes ist.

 

Fakten

Veröffentlichung: 23. Oktober 2020
Label: Crammed Discs
Bestell-Nummer: CRAM 302LP
Pressung: optimal media
Pressqualität*: 3
Inhalt: 150g rotfarbig-durchsichtiges Vinyl
Besonderheit: Download-Code
Aufnahmen: Live am 6. März 2020 auf dem NRMAL Festival in Mexiko.
Mastering: Carlos Laurenz

 

Besetzung

Juana Molina - Gesang, Gitarre, Elektronik
Odin Schwartz - Gitarre, Bass, Keyboards, Stimme
Pablo González - Schlagzeug

 

Trackliste

Seite 1

1. Un día punk
2. Eras
3. Estalacticas
4. Cara de espejo
5. Lo decidí yo

Seite 2

6. Sin Dones
7. Paraguaya
8. Paraguaya punk
9. Ay no se ofendan
10. Bicho auto

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 151 Gäste und keine Mitglieder online