Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Benny Goodman mit Svend Asmussen (Violine) und Mads Vinding am Bass

Eine Hommage an die Jazzgeschichte - in höchster Qualität, in mehrfacher Hinsicht! Die Vinyl-Reihe „Analogue Pearls“ von Stockfisch Records präsentiert einen Livemitschnitt mit Benny Goodman, der uns dank der sagenhaften Aufnahme auf Analogband in die Jazz-Welt längst vergangener Jahrzehnte zurückbeamt. Die Rezension zu einer großartigen Schallplatte für Jazz-Fans.

 

Benny Goodman - Live In Hamburg 1981 / Analogue Pearls Vol. 5 (2 LP, 180g Vinyl)

Es gibt sie noch und immer wieder, die Schätze aus längst verloren geglaubten Ereignissen. Von Aufnahmen, die besondere Momente festhalten und so für die Ewigkeit retten. Denn gerade heute zu Zeiten des Internet und künstlicher Intelligenz sehnen sich viele Menschen nach natürlichen Dingen, die aus der Emotion heraus geboren sind, die Lebensfreude ausstrahlen und durch magische Momente einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Der Auftritt des 72-jährigen Benny Goodman ist so etwas Besonderes und nun dürfen wir einen Tonträger genießen, der mehrfach höchste Ansprüche erfüllt.

 

Emotionen pur - Benny Goodman in Bestform

Benny Goodman Live In Hamburg 1981 Vinyl SFR35788051Die älteren Musikfans unter uns kennen sehr wahrscheinlich die Magie eines großen Jazz-Konzertes. Wenn 1000 oder mehr Zuhörer in einen großen Saal den Jazz-Stars lauschen und nach Ende eines Stückes der Beifall aufbraust. Heute finden Jazzkonzerte meist in kleinen Rahmen statt, die der großen Zuschauer-Massen strömen in ganz andere musikalische Bereiche. In den 60er/70er oder auch 80er Jahren war das noch etwas anderes. Die Kultur fand noch auf der Bühne statt, unbefleckt von Internet und dem schnellen Konsum. Hört man sich diese beiden Schallplatten an, kann man all dem nachspüren und erleben, wo die Unterschiede zu heute erkennbar sind.

Es war die letzte Europatournee von Benny Goodman und sein letzter Auftritt in Deutschland. Günter Pauler muss geahnt haben, wie wichtig es ist, mit einer Nagra IV-S Bandmaschine und einem 7-Kanal Mischpult hinter dem Bühnenvorhang zu sitzen und dieses Konzert mitzuschneiden. Wie hervorragend diese Zweispuraufnahme gelungen ist, kann man nun sehr gut hören. Der Klang ist brillant und derart frisch und detailreich, dass man das Gefühl hat, mitten im Publikum zu sitzen - auf den besten Plätzen!

Die zwanzig Stücke dieses Albums repräsentieren nicht nur allerfeinsten Swing eines Mannes, der bereits in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts große Erfolge feierte und einer der allerwichtigsten Musiker des Jazz ist. Diese Songs demonstrieren auch eine künstlerische Klasse, die auch heute noch bemerkenswert ist: der alter Herr interagierte neben dem ebenfalls bedeutenden Violinisten Svend Asmussen mit den damals jungen Musikern wie Philip Catherine auf glanzvolle Weise. Er liess ihnen viel Raum zur Entfaltung, leitete bei Bedarf an und führte alle Beteiligten zu Höchstleistungen, die sich in einem wunderbaren Miteinander darstellten.

So erleben wir all die Klassiker wie „The Days Of Wine And Roses“, „Sweet Georgia Brown“, „Don’t Be That Way“ (genial!) oder „Body And Soul“ in herrlichen Interpretationen. Immer wieder hören wir launige Einlagen des Altmeisters und amüsante bis emotionale Dialoge. Überhaupt hat man den Eindruck, dass den Musikern dieser Konzertabend richtig Freude bereitet hat. So kommt es, dass die Musik nicht nur akustisch in feinster Qualität aus den Lautsprechern perlt, sondern es auch zwischen den Zeilen viel zu erleben gibt! Und zuletzt noch der Hinweis, dass die Fertigung des Vinyl perfekt gelungen ist, die Analogue Pearls Vol. 5 sind ein echtes Highlight!

 

Fakten

Veröffentlichung 19. Juni 2020
Label: Stockfisch Records
Bestell-Nummer: SFR 357.8805.1
Pressung: Pallas
Pressqualität*: 5
Inhalt: 2x 180g Vinyl
Besonderheit: Klappcover, DMM-Mastering
Aufnahmen: Live am 9. Dezember 1981 im CCH Hamburg

 

Besetzung

Benny Goodman - clarinet
Svend Asmussen - violin, vibraphone Philip Catherine - guitar
Claes Crona - piano
Mads Vinding - bass
Bjarne Rostvold - drums

 

Trackliste

Seite 1

1. After You’ve Gone
2. If I Had You
3. Avalon
4. Careless Love
5. The Days Of Wine And Roses

Seite 2

6. Hush-a-Bye
7. Sweet Georgia Brown
8. I Want To Be Happy
9. Here’s That Rainy Day
10. Oh, Lady Be Good

Seite 3

11. Nuages
12. Airmail Special
13. On The Sunny Side Of The Street
14. Don’t Be That Way
15. Body And Soul

Seite 4

16. How High The Moon
17. The World Is Waiting For The Sunrise
18. Sing, Sing, Sing (With A Swing)
19. Goodbye
20. It’s Easy To Remember

Gesamtzeit: 92:16

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online