Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ein audiophiler Tipp und musikalisch wunderschön - "Reveries" | Foto: Tania Tobiano

Wie sehr doch die Attraktivität einer Musik gewinnen kann, wenn sich die Aufnahmequalität und das damit verbundene Klangniveau auf exquisitem Level befinden. Die Schallplatte „Reveries“ der australischen Musiker Tim McMillan und Rachel Snow dürfte nicht nur Folkfans, sondern eben auch audiophilen Liebhabern gefallen.

 

Tim McMillan & Rachel Snow - Reveries (LP, 220g Vinyl)

Ein Kobold kann seine „Mitmenschen“ schon mal ordentlich ärgern, sie fröhlich necken und allerlei Schabernack treiben. Warum Tim McMillan seine Musik als „Goblincore“ bezeichnet (Goblin steht für Kobold), können wir bei dieser LP schon mal erfahren, auch wenn es manchmal nur subtile „Sticheleien“ sind. Tatsächlich ist „Reveries“ ein wunderschönes Duo-Folk-Album, das an beste Traditionen Marke Simon And Garfunkel oder Ian & Sylvia erinnert.

 

Durch Klang und Harmonien verzaubert

Tim McMillan Rachel Snow Reveries VinylAufgenommen wurde die LP im Castle Studios von Schloss Röhrsdorf bei Dohna/Sachsen - analog und live im Studio! Ganz offensichtlich hat dort der Toningenieur Arno Jordan alles richtig gemacht. Selten klingen die Instrumente einer „ganz normalen Aufnahme“ für eine Indie-Firma so frappierend natürlich und echt, als säßen die Musiker mitten im Hörzimmer. Die Abmischung ist dabei so gewählt, dass die Gitarre ganz links und die Violine ganz rechts, die beiden Stimmen allerdings zwischen den Lautsprechern zu hören sind. Letztere fein verifizierbar im natürlichen Abstand, da vermischt sich nichts und alles ist präzise ortbar. So macht das Musikhören Spaß und lenkt die Aufmerksamkeit schnell auf das musikalische Geschehen. Und das ist herrlich in der Tradition der Folkmusic verwurzelt.

Mit Gitarrist Tim McMillan und Rachel Snow an der Violine - beide stammen aus Australien - erleben wir bei dieser Einspielung ein Duo, welches uns in eine ganz eigene Welt hineinzieht. Die instrumentalen Passagen wirken auf mich wie eine Mischung aus traditionellem Folk, barocker Stimmung und mittelalterlichen Klängen. Dann kommen aber die Gesangpassagen und lenken die Orientierung in die Ära der 60er Jahre. Dennoch klingt das alles sehr frisch im Hier und Jetzt - den Grund dafür sehe ich einfach wirklich in der so lebendigen Aufnahmequalität. Da die Musik so unmittelbar vor einem entsteht, wirkt sie alles andere als angestaubt. Zumal sich die Arrangements überaus variabel zeigen. Da lässt man sich gerne von den feinen Harmonien und den raffinierten Zwischenklängen verzaubern - ob da Kobolde oder gar Feen unterwegs waren?

PS. Die mir vorliegende LP ist mit 220g extradick und sauber gepresst, passend zum exzellenten Klang!

 

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 5. Juni 2020
Label: T3 Records
Bestell-Nummer: T31043-2
Pressung: optimal media
Pressqualität*: 4
Inhalt: 220g Vinyl
Besonderheit: Innenhülle bedruckt
Aufnahmen: Castle Studios von Schloss Röhrsdorf bei Dohna/Sachsen

 

Besetzung

Tim Mcmillan - guitar, vocals
Rachel Snow - violin, vocals

 

Trackliste

Seite 1

1. Kopfkino 3:35
2. Dawn 3:17
3. Murphy 2:56
4. Silence 3:26
5. Balcony 3:40
6. Bonnie's Trail 3:34

Seite 2

7. Sommerfugl 5:10
8. Bach 2:51
9. Storm 3:30
10. Carnoustie Coast 4:19
11. Lovers Waltz 1:48

 

 * Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 95 Gäste und keine Mitglieder online