Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

| Foto: Ozella Music

Bei dieser Schallplatte von Rain Sultanov, dem großartigen Saxofonisten aus Aserbaidschan, kann man erleben, wie Musiker in eine andere Welt abdriften. Fern der Wirklichkeit, dem hier und jetzt, entstanden Melodien von betörender Schönheit. Und sie zeigen uns, welche Einflüsse dabei eine Rolle spielten - die LP „Influence“ in der Review.

 

Rain Sultanov - Influence (LP, 180g Vinyl)

Begriffe wie gefühlvoll, voller Hingabe und emotional wirken in Rezensionen oftmals abgedroschen oder abgenutzt. Mit der Schallplatte „Influence“ bekommen sie allerdings nicht nur eine gerechte Bedeutung, sondern kulminieren zu einem sinnlichen Erlebnis, welches auch den exzellenten Klang einschließt. Rain Sultanov und seine Mitspieler haben ein Werk geschaffen, das für sich betrachtet einzigartig ist: die innere Verbindung zu den Musikern, die für diese sechs Stücke als Inspiration dienten.

 

Influence - der Weg zu eigenen Musik-Identität

Rain Sultanov Influence Vinyl OZ1092LPDas Besondere an dieser Einspielung ist die Eigenheit, dass es sich nicht um Interpretationen alter Songs handelt, ja nicht einmal um das Aufgreifen der musikalischen Stile der musikalischen Vorbilder von Rain Sultanov. Nein, er nutzte lediglich die gedankliche Verbindung zu seinen „Lehrern“, um seiner eigenen Inspirationen die Kraft und die Seele des Vergangenen mitzugeben.

Auf dem Weg seiner musikalischen Karriere begegneten dem Mann aus Baku immer wieder bedeutende Jazzer wie etwa Joe Zawinul. Früher widmete er sich den Platten von Jaco Pastorius, Miles Davis, Michael Brecker oder Kenny Wheeler - alles Einflüsse, die sich auf seine Entwicklung auswirkten. Mit „Influence“ versuchte Sultanov aufzuzeigen, wie nahe man einem Musiker sein kann, auch wenn man ihm nie begegnete - eine Art Seelenverwandtschaft.

Die Melodien dieser LP sind allesamt sanft, getragen und voller Sehnsucht - zu Klängen und Gedanken aus der weiten Ferne. Man verliert sich in dieser Musik, wird davongetragen in eine andere Welt. Das Saxofon gefühlvoll angeblasen und doch voller Inbrunst. Dazu passen das stilvoll gespielte Piano des Ausnahme-Pianisten Isfar Sarabski ebenso perfekt dazu wie der hinreissend gezupfte Kontrabass des schwedischen Bassisten Nils Ölmedal. In der letzten Nummer „I’ll Never Forget You Mike“ hören wir noch die nicht wenigen sinnlichen Saiten der Gitarre von Ozella-Chef Dagobert Böhm.

Eine kleine Anmerkung noch: auf dem Sticker dem Plattencover steht „Pure Analogue Sound“ - dies sollte man nicht wörtlich nehmen, denn es handelt sich hier nicht um eine AAA-Produktion! Dennoch ist das akustische Ergebnis ein Genuss auf höchstem Niveau, das dem musikalischen Geschehen überaus gerecht wird. Schallplatten wie diese wirken nach, selbst wenn man sie nicht mehr hört.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 24. April 2019
Label: Ozella Music
Bestell-Nummer: OZ1092LP
Pressung: Pallas
Inhalt:180g Vinyl
Besonderheit: Klappcover

 

Besetzung

Rain Sultanov - soprano saxophone
Isfar Sarabski - piano
Nils Ölmedal - double bass
Dagobert Böhm - guitar (Track 6)

Aufnahmen am 8. & 9. Mai 2018 in den Rainbow Studio in Oslo, Norwegen

 

Trackliste

Seite 1

1. My John C. 7:50
2. Solaris 5:44
3. Behind The Sky 7:04

Seite 2

4. Simple Things 7:27
5. Morning Flight 7:06
6. I’ll Never Forget You Mike 7:00

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online