Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Keb' Mo' hat gut lachen - seine neue LP "Oklahoma" ist wieder ein Anwärter für den nächsten Grammy

Kevin Moore alias Keb' Mo' ist als viermaliger Grammy-Preisträger längst in der Position, zu seinen neuen Schallplatten Stars der Musikwelt ins Studio zu bitten und so Legenden wie Bernie Grundman für das Vinyl-Mastering zu gewinnen. So erleben wir auf „Oklahoma“ u.a. Taj Mahal, Rosanne Cash, Robert Randolph, Jaci Velasquez und Keb’ Mo’s Frau Robbie Brooks Moore. Die Review zu einer herrlichen LP.

 

Keb' Mo' - Oklahoma (LP, 180g Vinyl)

Die Zutaten für dieses 4-Sterne-Menü sind genauso edel, wie sie sich ein Musikliebhaber erhofft: ein reichhaltiges Instrumentarium mit u.a. Akustikgitarre, Lap Steel Guitar Wurlitzer, Hammondorgel, Saxofon, Trompete, Posaune, Akkordeon, Mandoline, Violine, Viola und Cello. Dann ist da eine hochwertige Produktion in einem Studio in Tennessee, USA, geleitet vom Kanadier Colin Linden, der schon mit vielen Größen der Folk- und Country-Szene zusammengearbeitet hat. Die Aufnahme leitete Zach Allen, der ebenfalls bereits Grammy-Trophäen zuhause im Schrank stehen hat. Es ist also angerichtet.

 

Emotional, bewegend und perfekt zugleich

Keb Mo Oklahoma VinylSchon mit den ersten Takten ist erkennbar, dass „Oklahoma“ ein Werk von besonderer Güte ist. Es atmet den Geist des Südens genauso wie den der Folk- und Country-Welt der USA. Schließlich liegt das Aufnahmestudio „The Stu“ in Franklin, südlich von Nashville - die Einflüsse sind also entsprechend so vielfältig wie die Gäste, die hier mitwirkten. Blues, Folk und Country mischen sich hier wie selbstverständlich, ohne dabei zu einseitig in eine bestimmte Richtung auszuschlagen. Keb' Mo' hat seine ganze Erfahrung einfliessen lassen und mit Colin Linden zusammen eine stilvolle Produktion geschaffen.

Wobei es schon Nummern wie z.B. „Don’t Throw It Away“ gibt, bei der Taj Mahal mächtig seine Fußspuren hinterließ - eine typische und schlichte Folkblues-Nummer mit Mandoline, Harmonika, Bass und Schlagzeug. In der schmissigen Komposition „Put A Woman In Charge“ hören wir Rosanne Cash, forciert wird es durch Bläser im Uptempo-Gewand. Sehr schön ist die Ballade „This Is My Home“, hier singt Keb' Mo' mit Jaci Velasquez im Duett.
Auch „The Way I“ ist eine sanfte Nummer, bei der Keb' Mo' an der Akustikgitarre spielt und und mit bekannt weichem Gesang das Thema Depression behandelt - nur dezent mit Hammondorgel begleitet. Dagegen poltert der nächste Track „Ridin’ On A Train“ im Rhythmus eines Zuges, der das weite Land durchquert, die Slidegitarre duelliert dabei mit dem Schlagzeug. Tiefer im Blues landet dann „Cold Outside“, eine coole Fußwipp-Nummer! Ein emotionaler Höhepunkt ist dann zum Schluß „Beautiful Music“, bei dem Keb' Mo' zusammen mit seiner Frau Robbie eine herrliche Ballade singt und von Streichern stilvoll unterstützt wird.

Es liegt nahe, dass die LP wieder für einen weiteren Grammy nominiert wird. Eine perfekte Inszenierung aus der Welt der traditionellen amerikanischen Musik. Keb' Mo' dürfte damit weiterhin seine unzähligen Fans begeistern, mich hat er ohnehin schon lange überzeugt!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 19. Juli 2019
Label: Concord Records/Universal Music
Bestell-Nummer: 0888072101937
Pressung: optimal media
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheiten: Innenhülle mit Songtexten bedruckt

 

Trackliste

Seite 1

1. I Remember You 4:57
2. Oklahoma 4:53
3. Put A Woman In Charge 4:06
4. This Is My Home 4:53
5. Don’t Throw It Away 2:53

Seite 2

6. The Way I 3:22
7. Ridin’ On A Train 3:00
8. I Should’ve 3:55
9. Cold Outside 4:59
10. Beautiful Music 3:35