Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Basti Braun (links ) und Mishell Ivon Walton (rechts) alias Novi

Goldfische haben ein schlechtes Image, was ihr angebliches 3-Sekunden-Gedächtnis angeht. Doch eigentlich passt das mehr zu den meisten Menschen heutzutage. Solche und viele andere Geschichten haben Mishell Ivon Walton und Basti Braun alias Novi auf ihrem Debütalbum „Modern-Day Goddess“ parat. Sie verzaubern uns mit einer aussergewöhnlichen Pop-LP mit viel Soul und Elektro-Elementen. Die Review erzählt mehr darüber.

 

Novi - Modern-Day Goddess (LP, Vinyl)

Es ist immer wieder spannend, die Storys von Musikern zu lesen. Als ich die Biografie zu Novi bekam, erfuhr ich einiges über Mishell Ivon Walton und Basti Braun, den beiden Köpfen dieser Formation. Auch wenn bei den Aufnahmen noch weitere Musiker beteiligt waren, so sind es diese Beiden, die für die Musik im Wesentlichen verantwortlich waren. Aus ihrer persönlichen Entwicklung heraus entstand eine Schallplatte, die nicht so ganz alltäglich ist.

 

Novi - zurück zu sich selbst

Novi Modern Day Goddess VinylMishell Ivon Walton hat einen amerikanischen Vater und eine deutsche Mutter, reiste nicht nur für Schule und Studium nach England, USA und wieder zurück nach Deutschland. Erwartungsgemäß färbte das amerikanische wie auch das deutsche Leben auf die heutige Sängerin ab, dabei sollte es nach Willen der Eltern doch ganz anders laufen. Die Mutter ermöglichte heimlichen Gesangsunterricht, denn der Blockflötenunterricht war nicht ganz die Sache der kleinen Mishell.

Der Vater hingegen durfte davon nichts wissen. Erfahren hat er es dann doch und kam überraschend zu einer Aufführung der Musikschule - er war hingerissen von der Stimme seiner Tochter. Mit dem Ergebnis, dass er nun ein professionelles Demo in einem Studio in Bamberg organisierte. Die Dinge kamen ins Rollen. Das Studium am Liverpool Institute for Performing Arts (LIPA) und einige Produktionen folgten und schließlich traf die nun begehrte Sängerin auf den Bassisten Basti Braun. Seine kreative Ader war die ideale Ergänzung zum Charakter von Mishell - mit den rückwärts buchstabierten zweiten Vornamen von Mishell Ivon war dann auch der Bandname gefunden: Novi. Zurück zu sich selbst.

In ihren Kompositionen und Texten stecken so manche kleinen Geschichten aus dem Alltag, was die Musik um so charmanter erscheinen lässt. Auch wenn die Strukturen der Musik keine sonderlichen Überraschungen parat hat, so leben sie von der tollen Stimme Mishells und andererseits von vielen musikalischen Zitaten. Die reichen vorwiegend in die Achtziger und Neunziger zurück, als Synthi- und Elektropop dominierte. Soulmusik ist dabei ein steter Begleiter in „Modern-Day Goodess“ und wie etwa in „Spinning“ oder das coole „Ones & Twos“ kommen auch funky Elemente hinzu, die Background-Stimme von Caro Roeske passt da klasse dazu.

Der Synthesizer dominiert die melodisch- und soundtechnische Ausrichtung der Songs, die Gitarre hat stilvoll gelungene Einsätze, das rhythmische Gerüst bilden Bass und Schlagzeug. Vieles erinnert stilistisch an eine Zeit, als man Clubs noch Diskotheken nannte. Als Kim Wilde, Frankie Goes To Hollywood, Michael Jackson oder Bronki Beat die Tanzflächen beherrschten. Und doch kommen die Tracks dieser Platte frisch daher, eine Zeitreise und wieder zurück.

PS. Die Pressung von MY45 ist top!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 9. August 2019
Label: Orange Soul Records
Bestell-Nummer:
Pressung: My45
Inhalt: 150g Vinyl
Besonderheiten: Beiblatt mit Songtexten

 

Trackliste

Seite 1

1. Goldfish Memorys
2. Real Love Stories
3. Amsterdam
4. Modern Day Goodess
5. Spinning
6. Black Violet

Seite 2

7. Ones & Twos
8. Havoc
9. Red Balloons
10. Wednesday Child
11. Frames-Memories
12. Black Violet
13. My Friend

 

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online