Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Jetzt endlich auf Vinyl: "Neighbourhood" von Manu Katché | Foto: JB Mondino

Endlich gibt es von dieser großartigen Aufnahme auch eine Vinyl Schallplatte! Die 2005 als CD erschienene Einspielung „Neighbourhood“ war damals die erste von dem französisch-afrikanischen Schlagzeuger Manu Katche unter eigenen Namen. In hochrangiger Gesellschaft entstand eine faszinierende LP, hier kommt die Review dazu.

 

Manu Katche - Neighbourhood (LP, 180g Vinyl)

Mittlerweile hat Manu Katche bereits mehrere CDs bei ECM Records veröffentlicht. So bleibt zu hoffen, dass es nicht nur bei der Vinyl-Variante von „Neighbourhood“ bleibt. Doch die hat es in sich! Das beginnt bei dem unglaublich hohen Klang-Niveau, setzt sich in der erstklassigen Band fort und schließt den Kreis bei der herrlich entspannten Musik.

 

Entspannte Klänge und mehr

Manu Katche Neigbourhood Vinyl ECM 1896Das Plattencover ist schlicht weiß gehalten mit schwarzer und roter Schrift, es lässt alle möglichen Assoziationen offen. In welche musikalische Richtung tendiert es - quirlig-lebendig, impulsiv oder dynamisch? Zumindest bei einem Schlagzeuger als Leader könnte man daran denken. Aber es kommt anders: Liebhaber ruhiger und dabei zugleich raffinierter Jazz-Klänge werden das Album vermutlich - so wie ich - schnell als Volltreffer erkennen.

Betrachtet man die Besetzung, ist das Ergebnis dieser LP nicht ganz so überraschend. Neben dem norwegischen Star-Saxofonisten Jan Garbarek, der seine unbestrittenen Qualitäten meist eher dosiert offenbart, erleben wir eine polnische Jazz-Seite: der berühmte Trompeter Tomasz Stanko, der zwei junge Mitspieler zur Seite hatte: den Pianisten Marcin Wasilewski und den Bassisten Slawomir Kurkiewicz. Mit dieser Truppe gibt sich Katche zwar nicht zurückhaltend, übernimmt aber keineswegs eine all zu dominierende Rolle. Er überlässt diese zumeist den großartigen Protagonisten neben sich.

So ergeben sich zehn Stücke, die sowohl lyrische wie fein verspielte Facetten aufweisen. Der Rhythmus kann wie in „Number One“ fast schon funky oder wie im anschließenden „Lullaby“ langsam und relaxed sein. Wobei auch hier beispielsweise Wasilewski seine virtuose Seite nicht versteckt, Stanko hingegen eine ganz sanfte Nummer fährt und Katche das Geschehen cool-lässig begleitet. Tatsächlich gibt es auch einen Track mit vital agierenden Solisten: „Lovely Walk“. Sowohl Stanko als auch Garbarek geben sich hier expressiver, auch wenn der Grundrhythmus gar nicht mal schneller als bei den meisten anderen Stücken gehalten ist. Grooving klasse präsentiert sich „Take Off And Land“ und beweist, wie vielseitig diese Truppe agieren kann. Das anschließende „Miles Away“ scheint Miles Davis gewidmet zu sein, denn Stanko darf hier in eine Paraderolle schlüpfen, was er großartig machte.

Es war eine hervorragende Idee von ECM Records, den Schallplatten-Freunden dieses Album zu präsentieren. Ist es doch musikalisch wie klanglich ein Highlight in der jüngeren ECM-Historie und somit prädestiniert dafür, es auch als Vinyl zu veröffentlichen.

 

Fakten

Erstveröffentlichung Vinyl: 7. Juni 2019
Label: ECM Records
Bestell-Nummer: ECM 1896
Pressung: Record Industry
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit:

 

Besetzung

Tomasz Stanko - trumpet
Jan Garbarek - tenor saxophone
Marcin Wasilewski - piano
Slawomir Kurkiewicz - double bass
Manu Katché - drums

Aufnahmen März und November 2004 in den Rainbow Studios in Oslo, Norwegen.

 

Trackliste

Seite 1

1. November 99 5:58
2. Number One 6:10
3. Lullaby 6:08
4. Good Influence 4:56
5. February Sun 4:42

Seite 2

6. No Rush 5:49
7. Lovely Walk 6:14
8. Take Off And Land 3:59
9. Miles Away 4:07
10. Rose 6:11

 

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online