Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Weit mehr als nur Country - Kiefer Sutherland begeistert mit "Reckless & Me" | Foto: Mumpi Künster Monsterpics

Wenn ein Mann wie Kiefer Sutherland am Mikrofon steht und die Bänder mitlaufen, dann entsteht etwas nicht alltägliches. Der Schauspieler mit 35 Jahren Erfahrungen vor der Kamera hat nun mit „Reckless & Me“ erst seine zweite Schallplatte eingespielt, aber die hat es in sich! Die Review zur LP.

 

Kiefer Sutherland - Reckless & Me (LP, 180g Vinyl)

Ich mag zwar Americana-Platten, mit typischen Country tue ich mich etwas schwer. Gut, es gibt Legenden wie Johnny Cash oder Willie Nelson, von denen ich natürlich Vinyl im Plattenschrank zu stehen habe, aber der Richtung Country-Pop und „Salon-Country“ Hong Tonk kann ich wenig abgewinnen. Was ist nun bei „Reckless & Me“ anders? Eigentlich gar nicht so viel und doch verbinde ich mit dieser LP weit mehr die Stilelemente eines Mellencamp oder Bob Seger. Der Kanadier Kiefer Sutherland hat mich also gepackt.

 

Mehr Outlaw als Country Star

Kiefer Sutherland Reckless And Me VinylBeispiel „Run To Him“: diese soulig-bluesige Nummer kommt eher im Joe Cocker-Feeling, woran neben der Orgel, dem Keyboard und der Background-Chorus mit den Mädels einen gehörigen Einfluss haben. Oder das anschließende „Saskatchewan“, das gut auch von Bruce Springsteen stammen könnte. Für mich ist dieser Track das Highlight der Platte - eine langsame, straighte Rockballade, die auch großartig produziert ist. Man merkt hier, dass Sutherland das Songwriting liebt, es ihm Spaß und Freude bereitet, Musik zu machen. Und um es deutlich zu machen: Kiefer Sutherland kann singen! Seine rauchige Stimme ist einfach grandios und gehört zu den wichtigsten Charakteristiken dieser Einspielung.

Seinem Freund und Produzent Jude Cole gelang es bei den Aufnahmen, das unüberhörbare Talent dieses Mannes zu kanalisieren und mit einem perfekten Rahmen auszustatten. Die beiden Sessions in den legendären Capitol Studios in Los Angeles dauerten jeweils nur wenige Tage, die Atmosphäre - hier nahmen auch Leute wie Frank Sinatra, Nat King Cole oder die The Beach Boys auf - steckte alle Beteiligten an. Und dazu gehörten so klasse Leute wie Gitarrist Waddy Wachtel (Stevie Nicks), Schlagzeuger Brian MacLeod (Sheryl Crow) und Pianist Jim Cox.

Auch wenn Country-Musik als roter Faden durch das Album läuft, so zeigen die zehn Kompositionen unterschiedliche Elemente aus Rock, Folk und Blues. Wesentlich erscheint mir dabei, dass die Arrangements abwechslungsreich gestaltet sind, aber trotzdem erstaunlicher Weise wie aus einem Guss erscheinen.
Ein Rocker wie „Something You Love“ kommt in „Petty-meets-Springsteen“-Manier, der Titelsong „Reckless & Me“ wiederum hat mit seinem langsamen Takt eine Menge Potential, zur Highway-Hymne zu avancieren. Und in „This Is How It’s Done“ erleben wir dann doch den typischen Hong Tonk, der mich aber trotzdem irgendwie mitreisst. Schließlich ist da auch das rassige „Agave“, bei dem der legendäre Jim Cox sein Können demonstriert.

Das ist starkes Feeling, das ist großes Storytelling! Übrigens ist die Schallplatte klanglich wahrlich gelungen - auch wenn ich es nicht sicher sagen kann, scheint mir diese LP analog produziert.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 26. April 2019
Label: BMG Rights Management
Bestell-Nummer: 4050538482522
Pressung: optimal media
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheiten: Klappcover, Innenhülle mit Songtexten bedruckt

 

Trackliste

Seite 1

1. Open Road
2. Something You Love
3. Faded Pair Of Blue Jeans
4. Reckless & Me
5. Blame It On Your Heart

Seite 2

6. This Is How It's Done
7. Agave
8. Run To Him
9. Saskatchewan
10. Song For A Daughter

 

Konzert Tournee

Kiefer Sutherland - Live mit Band 2019

Mittwoch, 09.10.2019 Köln / Kantine
Dienstag, 08.10.2019 München / Technikum
Freitag, 04.10.2019 Berlin / Heimathafen
Donnertag, 03.10.2019 Hamburg / Grünspan

 

Aktuell sind 236 Gäste und keine Mitglieder online