Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Sie haben ein bewegendes und klasse produziertes Album geschaffen: The Cranberries | Foto: Andy Earl

Wer an The Cranberries denkt, hat wohl automatisch ihren größten Hit „Zombie“ im Ohr. Beim Durchhören ihrer neuen und wohl zugleich letzten LP „In The End“ finde ich erstaunlich viel Potential, welches mich an das legendäre „No Need To Argue“ erinnert. Viel tragischer aber ist die Geschichte der Entstehung dieser Schallplatte! Die Review zur LP-Ausgabe.

 

The Cranberries - In The End (LP, Vinyl)

Im Herbst 2017 entstand die Idee im Quartett von The Cranberries, an einem neuen Album zu arbeiten. Alle waren bei diesem Gedanken aufgeregt, denn die Akustik-LP „Something Else“ war erst in jenem Jahr erschienen. Neue Tapes entstanden, erste Takes waren am Ende des Jahres 2017 fertig. Doch am 15. Januar 2018 verstarb völlig unerwartet Dolores O’Riordan - für die restlichen Bandmitglieder Noel Hogan, Mike Hogan und Fergal Lawler ein Schock. Nach einer gewissen Zeit aber entschieden sie, dass es der beste Weg wäre, Dolores zu würdigen, indem sie die Platte fertigstellten.

 

Dolores O’Riordan lebt in „In The End“ wieder auf

The Cranberries In The End VinylDie Gesangsspuren von Dolores waren bereits vollständig und komplett, die Fertigstellung des Albums war für Anfang 2018 geplant. Durch den Tod der Sängerin dauerte es schließlich bis Mai des Jahres, bis mit Hilfe des langjährigen Produzenten Stephen Street die Aufnahmen im Kasten waren. Stephen war übrigens auch für „No Need To Argue“ (1995) verantwortlich. Für die drei verbliebenen Cranberries-Mitglieder war dies mit Sicherheit ein schmerzlicher Prozess. Bei den Studiosessions die Stimme von Dolores zu hören und selbst dazu zu spielen! Dolores Familie war bei dieser Entwicklung involviert und billigte die Entscheidung, die LP fertigzustellen.

So entstand auf diesem Weg eine Platte, die einerseits die Qualitäten der Hogan-Brüder und Fergal Lawler offenbaren und zugleich eine großartige Würdigung des Lebens und kreativen Schaffens von Dolores O’Riordan darstellt. Und wie bereits oben erwähnt, finde ich erstaunliche Parallelen zu „No Need To Argue
Möglicherweise fehlt ein wenig das Ungestüme von einst, wohl auch die Wut und Verzweiflung, die in Songs wie „Zombie“ lag. Trotzdem zeigen die elf Songs eine gelungene Balance aus zugänglichen Popmelodien und unbequemen Alternative Rock von einst. Gerade die Gitarrenparts erinnern mich doch vergangene Zeiten, als der Britrock noch von Bands wie The Cure, New Order oder Simple Minds eine ganz andere Bewegung waren.

Einer der in dieser Hinsicht stärksten Songs ist da für mich „Wake Me When It's Over“, das irgendwie viel Qualität von „Zombie“ & Co. hat. Macht euch mal die Mühe und legt nacheinander „No Need To Argue“ und „In The End“ auf, ihr werdet staunen! Ein weiterer Anspieltipp für die hohe Qualität dieser Einspielung ist „Catch Me If You Can“, bei denen neben dem eindringlichen Gesang von Dolores auch Streicher und wuchtige Drums das Geschehen bestimmen. Stephen Street hat bei der Produktion eine echte Meisterleistung vollbracht, die das klasse Songwriting der Band und deren unbestrittenen musikalischen Fähigkeiten brillant in Szene setzt. Übrigens klingt die Vinyl auch ganz prima!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 26. April 2019
Label: BMG Rights Management
Bestell-Nummer: 538449361
Pressung: optimal media
Inhalt: 150g Vinyl
Besonderheiten: Klappcover, Innenhülle mit Songtexten bedruckt

 

Besetzung

Dolores O’Riordan - vocals
Noel Hogan - lead guitar, acoustic & electric guitar, mandolin, synthesizer
Michael Hogan - bass guitar
Fergal Patrick Lawler - drums, percussions

Stephen Street - marimba, keyboards
Dan Brodbeck - acoustic & electric guitar, piano
Johanna Cranitch - backing vocals
Stefan Baumann - bass clarinet
Oleg Koretsky - synthesizer
John Metcalfe - viola
Louise Fuller / Ian Betton - violin
Sophie Harris - cello

Aufnahmen in den Kore Studios / The Bunker at 13 in London, England

 

Trackliste

Seite 1

1. All Over Now
2. Lost
3. Wake Me When It's Over
4. A Place I Know
5. Catch Me If You Can

Seite 2

6. Got It
7. Illusion
8. Crazy Heart
9. Summer Song
10. The Pressure
11. In The End

 

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online