Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ein sommerliches Album im Frühling: "Lights" von Fabrizio Cammarata | Foto: Dodo Veneziano

Es gibt Schallplatten, welche einem musikalische Horizonte eröffnen, die fern scheinen und doch bekannt sind. „Lights“ von Fabrizio Cammarata ist eine solche und über dieses Schmuckstück möchte ich euch in dieser Rezension berichten.

 

Fabrizio Cammarata - Lights (LP, 180g Vinyl)

Vielleicht kennst du das: eine lange Autobahn-Fahrt, im Radio erklingt ein wunderbarer Song und du fragst dich, von wem er stammt. Die Musik ist angenehm, raffiniert und doch schlicht arrangiert, voller Soul und sonniger Wärme, die Stimme unglaublich. Es ist eine der Radiosendungen, bei denen anspruchsvolle Popsongs vorgestellt werden. Von Künstlern, die bei uns noch wenig bekannt sind und es doch wert sind, ihnen einen Raum im Rundfunk zu geben. Der Moderator stell ihn vor.

 

Er blickt auf das Mittelmeer und ist im Reinen mit sich

Fabrizio Cammarata Lights VinylPalermo im Sommer 2018 - ein Musiker bereitet alles vor, sich mit seiner Band im Studio einzurichten und seine elf Songs für ein neues Album einzuspielen. Es soll „Lights“ heißen. Doch es kam etwas anders. Es kam die Schreibblockade, Depressionen, Herzenskummer. Doch Fabrizio Cammarata begann von vorne und gab seinen Kompositionen etwas mit, das man wohl nur im sonnigen Süden findet, in diesem Fall im spanischen Valencia. Im Studio Barxeta entstanden in nur zehn Tagen - unter der Regie von Toningenieur Francesco Vitaliti und Produzent Dani Castelar - ein Album voller Wärme, ohne den geringsten Anflug von depressiven Momenten. Lieder wie etwa „Run Run Run“ klingen nach Meer, nach Sehnsucht und Lebensfreude.

Der Moderator im Radio erzählt diese Story und spielt noch einen nächsten Song - der Fahrt nimmt eine herrliche Wendung. Ich frage mich dennoch, an wem mich diese heisere, etwas raue und doch so angenehme Stimme erinnert? In manchen Tracks der Platte, die ich - nun natürlich zuhause - auf dem Plattenteller liegen habe, denke ich an Peter Gabriel. Schließlich sind sogar einige musikalische Ideen mit dem berühmten Briten vergleichbar, dennoch ist „Lights“ gänzlich anders. Fabrizio singt übrigens in Englisch.

Die Songs würden nur mit Gitarre, bei einer Jamsession am Strand abends, genauso funktionieren wie hier mit Band. Schon die erste Nummer mit Flamenco-Einlagen passt prima zum Flair des Südens, dem Meer und den Charakteren einer pulsierenden Stadt wie Palermo. Die schönen Melodien in „Rosary“, „Run Run Run“ oder „Eileen“ sind voller Poesie und schmerzlichen Momenten („Eileen, du hast deine Hände um meinen Hals, also pass auf, was du jetzt tust …”). Dass da auch ein rockiger Track darunter ist („KV“), macht das Ganze um so reizvoller.

So ist „Lights“ eine Schallplatte geworden, welche die emotionalen Wege eines Musikers auf wunderbare Weise zeigt. Die so erstaunlich international klingt und doch die Wärme des Mittelmeeres spüren lässt. Es ist Popmusik der angenehmen und doch in gewisser Weise anspruchsvollen Art: sie fordert den Zuhörer auf, sich zu öffnen und die Sonne aufzunehmen, die aus diesen Kompositionen strömt.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 29. März 2019
Label: Haldern Pop Recordings
Bestell-Nummer: HPR-142-LP
Pressung: optimal media
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit: Hochglanz-Klappcover mit Songtexten, Innenhülle glanzlackiert


Besetzung

Fabrizio Cammarata - Vocals, Guitars, Piano, Percussion
Donato di Trapani - Keyboard, Synthesizer
Carmelo Drago - Bass
Adam Dawson - Drums

Gerard Ballester - Drums “Under Your Face”
Dani Castelar - Percussion “Run Run Run”
Gavin Fitzjohn - Guitars “KV”

Aufnahmen 2018-2019 bei Indigo in Palermo, Italien und 2018 im Studio Barxeta, Spanien


Trackliste

Seite 1

1. All Is Brighter
2. Run Run Run
3. KV
4. Eileen
5. Under Your Face
6. Rosary

Seite 2

7. Timbuktu
8. Blue
9. Cassiopea
10. For My Heartbeats
11. My Guitar At 4 am

 

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online