Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mehr als Blues - Katarina Pejak überzeugt mit vielen unterschiedlichen Stilelementen

Immer wieder tauchen sie auf, die Musikerinnen, welche mit Talent und Können überzeugen. Katarina Pejak ist eine solche Lady, die sich aus Belgrad aufmacht, um schließlich in Texas vor begeisterten Musikern die LP „Roads That Cross“ aufzunehmen. Die Review erzählt über eine bemerkenswerten Aufstieg.

 

Katarina Pejak - Roads That Cross (LP, 180g Vinyl)

Katarina Pejak stammt aus Belgrad, wo sie auf den dortigen Blues-Bühnen erste Erfolge feierte. Dank eines Stipendium konnte die Sängerin ein Studium im renommierten Berklee College of Music in den USA absolvieren. Als klassisch ausgebildete Pianistin setzt sich die Serbin deutlich von Gro der jungen Musikerinnen ab und gewann schließlich den renommierten Songwriting Achievement Award. Auch wenn Pejak Nashville als ihre zwischenzeitliche Heimat wählte, so reiste sie für die Aufnahme der LP „Roads That Cross“ nach Texas in das MARZ Studio, um mit Produzent Mike Zito und einigen lokalen Musikern zusammenzuarbeiten.

 

Roads That Cross - Ein vielschichtiges Album

Katarina Pejak Roads That Cross VinylMan war von ihrer Präsenz, von ihrer leicht rauchigen Stimme und dem gekonnten Piano/Keyboard-Spiel beeindruckt. Wer sich etwa die Ballade „Old Pain“ anhört, denkt eher an eine erfahrene Musikerin wie etwa Norah Jones oder Melody Gardot. Eines ihrer Vorbilder, nämlich Van Morrison, ist hier deutlich herauszuhören. Dabei muss man sagen, dass auch ihre Mitspieler auf dieser Einspielung erstklassig agieren.

Sie beschränken sich dabei nicht auf ein musikalische Genre, sondern spielen sehr variabel, ohne zu viele Brüche einzugehen. Das Ganze wirkt durchaus homogen, auch wenn es von Rock’n’Roll über Blues, Cuba-Feeling, Country zu Rock und manchen anderen Schattierungen reicht. Mal lädt sie uns in eine verrauchte Kneipe ein, dann groovt sie lässig über die Highways, verführt uns in anrüchige Atmosphäre spät in der Nacht und setzt sich beim Sonnenuntergang zum Jammen auf die Veranda. Die Songs sind gefällig und gehen gut ins Ohr.

Man staunt, mit welcher Coolness und Souveränität Katarina Pejak zu überzeugen weiß, wie sehr sie erdigen Blues mit jazzigen und souligen Arrangements verbinden kann. Das hat Klasse und beweist, dass auch anno 2019 noch großartige Musikerinnen die Weltbühne erobern können. Eine weitere empfehlenswerte Schallplatte aus dem Hause Ruf Records!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 22. März 2019
Label: Ruf Records
Bestell-Nummer: RUF 2038
Pressung: Pallas
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit:


Besetzung

Katarina Pejak - vocals, keyboard
Laura Chavez - guitar on all tracks, except on "The Harder You Kick"
Mike Zito - guitar, background vocals on "Moonlight Rider"
Lonnie Trevino Jr. - bass on all tracks, except on "The Harder You Kick"; background vocals on "Roads That Cross"
Damien LLanes - drums on all tracks, except on "The Harder You Kick"

Aufgenommen im MARZ Studio in Texas, USA.


Trackliste

Seite 1

1. Nature Of My Blues 3:17
2. Sex Kills 4:39
3. Cool Drifter 2:58
4. Moonlight Rider 4:24
5. Old Pain 4:20

Seite 2

6. Chasing Summer 3:36
7. Turtle Blues 4:27
8. Down With Me 4:19
9. She's Coming After You 3:29
10. Roads That Cross 3:28
11. The Harder You Kick 4:03

 

Aktuell sind 131 Gäste und keine Mitglieder online