Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Diese Scheibe macht richtig Laune - Mike + The Mechanics sind in 2019 angekommen! | Foto: BMG

Drei neue Songs und eine Neueinspielung der bedeutendsten Hits von Mike + The Mechanics sind auf „Out Of The Blue“ der Grund dafür, dass ich von dieser Schallplatte begeistert bin. Darum ist diese Review nicht ganz frei von persönlicher Freude.

 

Mike + The Mechanics - Out Of The Blue (LP, Vinyl)

Der Ex-Genesis-Gitarrist Mike Rutherford kann bei seinem Projekt Mike + The Mechanics auf eine fast 35-jährige Geschichte zurückblicken. Dass sich da bei den unzähligen Konzerten auch die berühmten Hits veränderten und entwickelten, ist normal. Weniger normal ist hingegen, dass dies ein Musiker wie Rutherford zum Anlass nimmt, diese Songs neu aufzunehmen.

 

Verdammt nah dran und doch anders

Mike And The Mechanics Out Of The Blue VinylNatürlich sind Paul Young (verstorben 2000) und auch Paul Carrack (der die Band 2006 verließ) unvergessen und ihr damaliger Gesang prägte die berühmten Hits. Doch die hier nun präsentierten neuen Versionen haben richtig Klasse und ich meine nicht, dass dies nur meinem persönlichen Empfinden geschuldet ist. Denn ich bin eigentlich schon ein Fan davon, die Dinge so zu belassen, wie sie ursprünglich sein sollten. Hier aber sehe ich erstaunliches Entwicklungspotential, welches bekannten Liedern den gewissen positiven Schub verleiht. Ich sehe tatsächlich die Dynamik eines Livekonzertes als einen wesentlichen Faktor für die Veränderungen - bei manchen Tracks hat man das Gefühl, es fehlt nur noch das Publikum und vielleicht noch das eine oder andere Soli.

Andrew Roachford und Tim Howar machen ihren Part glänzend, sehr gut finde ich allerdings auch Schlagzeuger Gary Wallis. Starkes Beispiel ist „All I Need Is A Miracle“ - dieser Track könnte ohne weiteres aus einer Liveplatte stammen: druckvolle Drums, ein Part mit Soli und ein stimmiger Background-Chorus, klasse! Manche Tracks sind weit näher am Original, so etwa „Another Cup Of Coffee“ oder „Silent Running“, was bei letzterem angesichts der zeitlichen Differenz der Entstehung (rund 34 Jahre) schon sehr erstaunlich ist. Hier und da ein schickes Gitarren-Riff eingebaut, das kommt bei den 2019er Varianten schon richtig gut.

Mein Favorit ist „Over My Shoulder“, welches auch recht nah am 1995er Original ist und auch in der neuen Fassung unweigerlich zum Mitpfeiffen animiert! Und der Abschluss ist stilgerecht gewählt, mitklatschen und mitsingen ist inklusive: „Word Of Mouth“ startet wie eine Livemitschnitt und doch ist es eine clevere Studioversion!

Ach ja, es gibt hier ja auch drei neue Songs, von denen ich berichten sollte. Aber ganz ehrlich, sie haben nicht ganz den Flair der alten Nummern, trotzdem aber sind sie nicht schlecht. Das Intro zu „One Way“ erinnert sogar an Genesis-Tage, die Melodie ist gefällig und hat einen souligen Flow. Der Titelsong „Out Of The Blue“ hat einen schnellen Beat und dadurch einen gewissen Drive, welcher der Grundmelodie Schwung verleiht. „What Would You Do“ hat einen gewissen Soul-Einfluss, der sich im Laufe des Stückes dann etwas verliert - ist aber trotzdem ne nette Nummer.

Dieses Album lässt die ziemlich verunglückte LP „Let Me Fly“ von 2017 schnell vergessen. „Out Of The Blue“ hat lediglich ein ähnliches Plattencover-Motiv als Ähnlichkeit erkennbar, ansonsten ist es musikalisch um Welten besser. Auch klanglich kommt dieses neue Werk solider und präziser daher. Was für mich aber am bedeutendsten ist: sie macht unglaublich Laune und genau so soll es sein!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 5. April 2019
Label: BMG Rights Management
Bestell-Nummer: 538472451
Pressung: Takt, Polen
Inhalt: 140g Vinyl
Besonderheit: Hochglanz-Klappcover, Hochglanz-Innenhülle bedruckt


Besetzung

Mike Rutherford - bass, drums programming
Andrew Roachford - vocals, keyboard
Tim Howar - vocals
Anthony Drennan - guitar, bass
Luke Juby - keyboards, backing vocals
Gary Wallis - drums

Clark Datchler - keyboards (Track 3)
Paul Meehan - keyboards, programming (Track 1&2)
Priscilla Jones-Campbell / Bryon Jones / James Thompson / Joy Malcolm - backing vocals

 

Trackliste

Seite 1

1. One Way*
2. Out Of The Blue*
3. What Would You Do*
4. The Living Years
5. Beggar On A Beach Of Gold
6. Get Up

Seite 2

7. Another Cup Of Coffee
8. All I Need Is A Miracle
9. Silent Running
10. Over My Shoulder
11. Word Of Mouth

* Neue Titel

 

Konzert Tournee

11.04.2019, Dresden – Konzertsaal / Kulturpalast
12.04.2019, Berlin – Admiralspalast
13.04.2019, Düsseldorf – Tonhalle
15.04.2019, Stuttgart – Liederhalle Hegelsaal
17.04.2019, München – Muffathalle
18.04.2019, Halle – Georg-Friedrich-Händel Halle
22.04.2019, Hamburg – Laeiszhalle

 

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online