Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ein schönes Sommer-Album, das auch ganz vorzüglich klingt

Die Frühlings-Sonne schien, als diese Rezension entstand. Der perfekte Rahmen für eine Musik, die so viel Vorgeschmack auf den Sommer bietet. Coladera nennt sich das Duo aus Brasilien und Portugal, die zusammen mit Gästen die LP „La Dôtu Lado“ einspielte.

 

Coladera - La Dôtu Lado (LP, 180g Vinyl)

Sehr verführerisch! „Coladera“ erinnert mich in gewisser Weise an die berühmte LP „Getz/Gilberto“ und dem darauf befindlichen Hit „The Girl From Ipanema“ mit Astrid Gilberto. Auch wenn diese legendäre Einspielung von Stan Getz, João Gilberto und Antônio Carlos Jobim dem Jazz zugeordnet wird, so hat „La Dôtu Lado“ einiges vom Flair des Bossa Nova, der damals salonfähig wurde. Doch die LP von Coladera bietet noch einiges mehr.

 

Inselklänge von Kap Verde

Coladera La Dotu Lado VinylColadera - das ist einmal der brasilianische Sänger und Gitarrist Vitor Santana aus Belo Horizonte sowie der portugiesische Sänger und Gitarrist Joao Pires. Der Name des Duos ist nach einer musikalischen Traditionen der Kapverden benannt, welches Rhythmen aus Brasilien und Angola mit dem Fado vereint. So verwundert es nicht, dass die Beiden sich weitere Musiker aus portugiesisch sprachigen Ländern in Studio geholt haben, um diese wunderschöne Platte einzuspielen. Funaná und Batuque, Candomblé und Fado - dies sind die Stichwörter und Fachbegriffe, die hinter der Musik von Coladera stehen.

Die beiden Gitarren stehen zwar im Mittelpunkt des Geschehens, der mehrstimmige Gesang (zumeist in portugiesisch) sowie dezente agierende Perkussion sorgen für viel Flair. Die Songs haben einen herrlich entspannten Flow, der Rhythmus ist bestechend. Da ist Samba im Spiel, der Bossa kommt fröhlich um die Ecke und afro-brasilianische Beats bilden bei vielen Songs die Basis. Da taucht auch mal ein Saxofon auf, exotische Pfeifen mimen Naturklänge aus dem Dschungel - das alles ist sehr stimmungsvoll angelegt. Die Lieder wirken völlig zeitlos, sie könnten genauso in den 60ern entstanden sein als eben heute im Jahre 2019.

Leider sind keine Angaben zu den weiteren Musikern vorhanden, so erfährt man nicht, wer etwa die nette Sängerin ist, die hier ihren charmanten Beitrag leistet. Was ich aber eindeutig sagen kann, die Aufnahme ist sehr gut gelungen. Der Klang ist warm und teilweise im Bassbereich richtig schön kräftig, die Gitarrensaiten sind präzise eingefangen und wirken so äusserst realistisch. Schon alleine deshalb sticht diese Schallplatte aus dem Angebot heutiger Latin-LPs deutlich hervor. Anspieltipps: „Algum Lugar En Nós“ und „Gira“.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 29. März 2019
Label: Agogo Records
Bestell-Nummer: AR125VL
Pressung: Pallas
Inhalt: 150g Vinyl, Download-Code
Besonderheit:


Besetzung

Vitor Santana - guitar, vocals
Joao Pires - guitar, vocals
Miroca Paris - percussion
Marocs Suzano - percussion

u.a.


Trackliste

Seite 1

1. La Dôtu Lado 4:29
2. A Luz De Yayá 4:03
3. Primer Letra 3:26
4. Mandinga 3:43
5. Mantafro 3:29

Seite 2

6. Algum Lugar En Nós 3:55
7. Funaná Do Moreré 3:45
8. Céu Azulino 3:35
9. D'Orixá 3:30
10. Deserto Do Sal 3:12
11. Gira 2:58

 

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online