Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Mara Simpson Farbfoto

Eine großartige Stimme: Mara Simpson | Die Vinyl-Rezension der LP "285 Days"

Sie ist noch kein Star und doch singt Mara Simpson, als wäre Joni Mitchell ihre beste Freundin. Pünktlich zum Internationalen Frauentag am 8. März 2019 erscheint das neue Album „285 Days“. Die Britin steigt damit in beste Singer-Songwriter-Gefilde ein - in weibliche!

 

Mara Simpson - 285 Days (LP, Vinyl)

Schon öfter hab ich in Rezensionen meine Vorliebe für Songwriterinnen wie Joni Mitchell oder Rickie Lee Jones erwähnt, somit hat Mara Simpson offene Türen bei mir eingestoßen. Ihre neue Platte kommt im wesentlichen im klassischen Singer-Songwriter-Stil, zeigt allerdings auch durchaus eigene, moderne Facetten. Eine spannende LP also.

 

Eine Wohltat für die Seele

Mara Simpson 285 Days VinylDas Leben führte die gebürtige Engländerin Mara Simpson nach Kenia (wo ihre Eltern her stammen), nach Neuseeland, Australien, in die USA und schließlich quer durch Europa, wo sie viele Konzerte gab und auf Festivals spielte. Kleine, intime Bühnen sind ihr genauso recht wie große Veranstaltungsorte. Meiner Meinung nach aber eignet sich ihre Musik und insbesondere ihre tolle Stimme für den heimischen Genuss via Schallplatte.

Für die elf Songs hat sie sich eine prima Band mit ins Studio geholt, insbesondere aber die formidable britische Multi-Instrumentalistin Poppy Ackroyd, die hier für die Streicherarrangements zuständig war. Die Streicher sind in weiten Teilen der Platte ein wichtiges Element, sie fügen sich allerdings elegant in das Gesamtbild ein, ohne zu dominieren. „285 Days“ erzählt Geschichten, bietet feine Lyrik und ist daher auf den Gesang ausgerichtet. Und da beweist Mara mit ihrer warmen und ausdrucksstarken Stimme ganz zweifellos großes Talent. Doch das ist nicht ihre einzige Stärke!

Die Kompositionen aus ihrer Feder zeigen Klasse und Format, sie sind zeitlos und weisen schon alleine hinsichtlich der Instrumentierung eine erstaunliche Reife auf. Neben Gitarre, Bass und Schlagzeug sind Klavier und Rhodes sowie besagte Streicher schöne Klang-Elemente. Dazu kommen Hörner, Banjo, Mandoline und auch Synthesizer. Sie lassen die Gedanken und Ideen der Liedermacherin lebendig werden, wandeln Verwirrungen und seelische Wanderungen in musikalische Klangfarben um. Das geschieht sanft, weich und stilvoll - alle Töne sitzen am rechten Fleck. Die Arrangements sind dennoch vielseitig gestaltet, eine Patti Smith hätte an dieser Scheibe ihre Freude!

Diese Lieder wandern wie kleine Wolken an einem strahlend blauen Himmel dahin, man sieht ihnen mit Freuden nach und genießt den Moment. Schade nur, dass die LP keine Texte beiliegen hat, sie stünden dieser Musikerin gut zu Gesicht. Bleibt also eine wunderbare Songwriter-LP, die auch klanglich gut gelungen ist, mit Genuß zu hören.

 

Fakten

Veröffentlichung: 8. März 2019
Label: Mara Simpson
Bestell-Nummer: -
Pressung: Key Production, London
Inhalt: 140g Vinyl
Besonderheit:

 

Besetzung

Mara Simpson - Gesang, Gitarre, Banjo, Klavier und Rhodes
James Smith - Gitarre, Banjo, Mandoline
Jools Owen - Hörner
Ben Daniel - Bass, Rhodes, Gesang
Chris Boot - Schlagzeug, Synthesizer
Poppy Ackroyd - Streicher

 

Trackliste

Seite 1

1. Intro
2. Don’t Know Much
3. Last To Know
4. Danny
5. Flare
6. Baby You’re The One

Seite 2

7. Keep You In Light
8. Rangi And Papa
9. Exit Plan
10. Home
11. Danny (Reprise)

 

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online