Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sinnlich, mystisch und einfach nur schön: The Breath mit der LP "Let The Cards Fall"

Eine betörende, charismatische Stimme - eine ausdrucksstarke Gitarre und ein Streichensemble - Zutaten für eine wunderbare Schallplatte in irisch-englischer Ko­pro­duk­ti­on. Geschichten und Lieder, The Breath haben mit der LP „Let The Cards Fall“ ein echtes Songwriter-Album geschaffen.

 

The Breath - Let The Cards Fall (LP, Vinyl)

The Breath Let The Cards Fall Vinyl

Armagh ist ein Städtchen in Nordirland, beschaulich und mit der Historie einer Grafschaft. Von dort stammt die Sängerin und Komponistin Ríoghnach Connolly. Vielleicht liegt es an dieser Herkunft, dass sie in ihren Songs sehr feinfühlig und poetisch auf die Vergangenheit ihres Landes eingeht. Aber Connolly betrachtet auch den Schmerz und die Freude des Familienlebens, verlassene und heilige Orte Irlands.

Und: es gibt so viele Dinge auf unserer Erde, von denen man besser nichts wissen möchte. Immer wieder werden Geschichten zutage gebracht, die zu den dunklen Seiten zählen. So sind Massengräber in Galway ein Thema oder Walter Benjamin, ein deutscher Philosoph, der sich 1940 das Leben nahm. Ríoghnach Connolly widmet sich diesen Themen ebenso wie der Queen Macha, einer Figur der irischen Mythologie.

So entstanden Lieder mit Tiefe und Seele, sie berühren - in doppelter Hinsicht. Denn die Stimme dieser irischen Sängerin ist betörend, an mancher Stelle entrückt schön. Der Gesang stellt zugleich ein herrliches Zusammenspiel mit dem Gitarrenspiel von Stuart McCallum dar, dem anderen Part von The Breath. McCallum, er stammt aus Manchester, ist durch das Cinematic Orchestra bekannt und hat einen jazzigen Background (der durchaus erkennbar ist!). Sein farbiges und variantenreiches Spiel bildet eine gelungene Ergänzung zum emotionalen Vortrag von Connolly.

Diese Kombination alleine wäre schon reizvoll (so etwa bereits in der sinnlichen ersten Nummer „Ditty“), sie wird allerdings richtigerweise um weitere Instrumente und Musiker erweitert und so in ein melodisch üppiges Gesamtkunstwerk ausgestaltet. Dazu gehören Streicher und beinahe unvermeidlich für irische Lieder eine Hardanger Fidel. In den meisten Fällen sind es sinnlich überbordende Lieder, die den Zuhörer in jeder Sekunde fesseln. Ein schöner Anspieltipp ist „Let The Cards Fall“ - wunderschön!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 14. September 2018
Label: Real World Records
Kat. Nr.: LPRW220
Pressung: optimal media
Inhalt: 140g Vinyl
Besonderheit: Innenhülle mit Songtexten, Download-Code

Besetzung

Ríoghnach Connolly - vocals, flute
Stuart McCallum - guitar
John Ellis - keyboards
Sam Vicary - bass
Luke Flowers - drums

Ben Cashell - cello
Emma Sweeney - violin
Jimmy Singh - violin
Laura Senior - violin
Lucy Nolan - viola
Peggy Nolan - cello
Coaimhin O Raghallaigh - hardanger fiddle


Trackliste

Seite 1

1. Ditty 0:45
2. All That You Have Been 4:33
3. Let The Cards Fall 5:00
4. Let It Calm You Down 5:57
5. Trip The Switch 4:37

Seite 2

6. Untie Me Now 6:15
7. Hide Out 4:54
8. Will You Wait 4:02
9. What You Owe 5:14

 

Aktuell sind 107 Gäste und keine Mitglieder online