Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ein Höhepunkt der Studio Konzert Reihe in den Bauer Studios: Shalosh!

Besitzer von dynamischen, schnellen Hifi-Anlagen sind immer auf der Suche nach passenden Schallplatten, mit denen sie ihre Kette ausreizen können. Das Studio Konzert-Album mit dem israelischen Trio Shalosh ist eine solche LP! Dass sie so ganz nebenbei auch noch spannenden Jazz mit wunderbaren Melodien enthält, macht dieses Album um so spannender. Die Review zu einem neuen Highlight im Neuklang-Katalog.

Shalosh - Studio Konzert (LP, 180g Vinyl)

Diese Schallplatte macht aus verschiedenen Gründen den hohen Anspruch der Bauer Studios deutlich. Zunächst einmal ist es die pure Dynamik, die bei dieser Einspielung der israelischen Jazz-Combo auf Vinyl gebannt wurde und einem den Atem raubt. Dabei hätte die LP längst erscheinen sollen. Sie war bereits für Juli 2018 geplant und wurde wegen Fertigungsproblemen auf Dezember verschoben. Erst als alles perfekt war mit der Qualität, war man in Ludwigsburg zufrieden und gab das Ok. Und dann ist da ja noch das Wesentliche: die Musik!

 

Shalosh - Ein Trio begeistert dreifach

Shalosh Studio Konzert VinylTrio-Besetzungen sind einfach immer wieder reizvoll, auch wenn wir sie bereits hunderte Male gehört haben. Der Sound ist kompakt und brilliert durch die direkte Interaktion. Man kann die Soli noch feiner wahrnehmen als in größeren Besetzungen, der akustische Kontakt zu den Musikern ist einfach näher. Unterstützt wird das in diesem Fall des Studio Konzert durch die fantastische Aufnahme von Philipp Heck.

Der Steinway-Flügel klingt einfach wunderbar, voller Klangfarben und mit herrlicher Strahlkraft. Man sieht die Finger von Gadi Stern förmlich über die Tastatur fliegen. Für mich eine absolut überzeugende akustische Meisterleistung ist die Tatsache, wie der Kontrabass von David Michaeli eingefangen wurde. Insbesondere in dem Stück „Poem Of The Bull“ federn die Saiten so ergreifend wie selten, das ist eine ganz feine Sache! Das Schlagzeug wiederum kommt mit herrlicher Balance zwischen wuchtiger Dynamik und feinsinniger Darstellung, insbesondere bei den Hi-Hats und dem Anschlag der Sticks an der Trommel hört man mit großer Faszination zu.

Das israelische Trio scheint für diese Aufnahme genau die richtige Besetzung gewesen zu sein. Sie schufen mit ihren Stücken den Raum für sehnsüchtige Melodien und hinreissend schöne, ruhige Momente, aber auch wuchtige und forsch gespielte Ausbrüche. Ihr Beat ist ansteckend, die Arrangements raffiniert und ganz bemerkenswert: trotz Virtuosität wirkt alles sehr harmonisch und wohlproportioniert. So mancher Track wirkt vertraut und doch sind es alles Eigenkompositionen des Trios. Auf mich macht das alles einen sehr sympathischen Eindruck, was die Drei da spielen. Auch wenn Shalosh (hebräisch für: Drei) erst 2013 gegründet wurde, so erscheinen sie perfekt aufeinander eingespielt, auf hohem Niveau. Bleibt zu hoffen, dass wir von ihnen noch mehr auf Vinyl erleben dürfen!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 7. Dezember 2018
Label: Neuklang
Bestell-Nummer: NLP 4176
Pressung: My45
Inhalt: 180g Vinyl, Klappcover handnummeriert.
Besonderheit: rein analog produziert (2-Spur Studer A820), Erstauflage auf 500 Stück limitiert.


Technik

Rein analoges direct-to-2-track-recording
AMS Neve VXS Konsole 60-Channel Patchbay
Studer A 820 Bandmaschine


Besetzung

Gadi Stern - grand piano
David Michaeli - double bass
Matan Assayag - drums

Aufnahme 3. Juli 2017 in den Bauer Studios, Ludwigsburg.


Trackliste

Seite 1

1. After The War 7:58
2. Poem Of The Bull 8:03
3. The Orphan Boy Who Wanted To Be King 7:36

Seite 2

4. Brain Damaged Pumpkin Pie 12:19
5. Video Games 8:38

 

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online