Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Platte auflegen und wohlfühlen: "A Different Kind Of Light" | Foto: Romano Dudas

Warum mir diese Schallplatte gefällt und ich sie euch empfehlen möchte? Nun, ich mag Calexico und J.J. Cale - und genau das waren die unüberhörbaren Inspirationen für dieses Stuttgarter Duo mit dem merkwürdigen Bandnamen BRTHR. Die Review einer wunderschönen Indie-Pop-LP.

 

BRTHR - A Different Kind Of Light (LP, Vinyl)

Nein ihr Lieben - so macht man es nicht, wenn Vinyl-Freunden eine Schallplatte präsentiert wird: Auf dem Cover von „A Different Kind Of Light" ist gerade mal die CD in Originalgröße abgebildet und rundherum existiert einfach nur gelbe Fläche, vorne wie hinten. Und auf den bedruckten Innenhülle sowie sogar auf den Plattenlabels steht CD1 und CD2, das macht man einfach nicht! Am Coverrücken steht - nix. Jungs, da heißt es noch mal üben. Oder wird damit der Lo-Fi Rechnung getragen? So und das war meine einzige Kritik an dieser LP, die mir ansonsten in jeder Hinsicht ausgesprochen zusagt.

 

So klingt ein entspannter Sonntag

BRTHR Vinyl CoverIn den Songs steckt ein gehöriges Stück Americana, Country lugt um die Ecke und trotzdem wirken die Songs erstaunlich losgelöst von typischen Schubladen. Ein typisches Beispiel: „The Way She Moves" ist grob betrachtet eine Country-geprägte Nummer und doch bestimmt ein souliger Groove die Stimmung. „A Different Kind Of Light" ist unglaublich relaxt, wie von Sonne durchflutet. Rührt etwa davon das Plattencover-Gelb? Dann macht das wieder Sinn. Eine wunderbare Atmosphäre entsteht bei sehnsüchtigen Klängen der Lap-Steel-Gitarre und clever eingesetzten Fender Rhodes.

Mein persönliches Highlight ist die an J.J. Cale erinnernde Nummer „Love Me Like You Do". Sehr schön ist das sanfte „Harder Each Day", bei dem das Songwriting einfach rundum gelungen ist. Auch wenn das auf die anderen Songs zutrifft, so gibt es eben den einen oder anderen, der eben das Quentchen mehr hat oder bei dem es schlichtweg perfekt passt. Einige Leute könnten vermutlich das Duett von Sänger Philipp Eissler mit Franziska Schuster favorisieren und ich könnte da kaum widersprechen - eine wunderschöne Komposition, von zwei Menschen, die sich gefunden haben: „True Love". Etwas im Takt flotter ist „Waiting On The Day", mit unwiderstehlichen Mitwippfaktor! Wie einfach das Leben sein kann - zumindest lyrisch betrachtet - bietet uns „Tea Cup": „Today I found peace in an old tea cup". Und zum Schluss der LP mit „Tell Me True" noch ein melancholischer Blues, eine herrliche Blues-Lyrik:

hey there moonshine, what's the news who is this I'm talking to
so lonesome is this winding road
I guess I'm on my way too long
so tell me true

 

Erstaunlich finde ich auch die klangliche Seite. Mir scheint die LP mit eher einfachen Mitteln aufgenommen worden zu sein, sie ist in keinem Fall überproduziert. Hier klingt mal das eine Instrument überproportional durch, dort ein anderes - aber nie so, dass es unangenehm ist, im Gegenteil. Genau das macht oftmals den Reiz aus, akustische Finessen tauchen da unvermittelt auf. Als schönes Beispiel darf da „What In The World" betrachtet werden, dass durch akustische Instrumente schöne Akzente setzt, die Bassgitarre etwas vorlaut kommt und doch charmant wirkt.

Ich kann euch „A Different Kind Of Light" nur empfehlen, wenn ihr entspannte Popmusik liebt. Absolut bemerkenswert finde ich dabei, dass die empfundene musikalische Reise vom heißen Süden der USA bis zum kühlen Norden Skandinaviens gehen kann, ohne einen stilistischen Schiffbruch zu erleiden. Vielmehr ist es ein angenehmer Flug, ohne Zeit und ohne Hast.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 7. September 2018
Label: Backseat
Bestell-Nummer: BAKST10LP
Pressung: optimal media
Inhalt: 140g Vinyl
Besonderheit: Innenhülle mit Songtexten bedruckt

 

Besetzung

Philipp Eissler - Gesang, Gitarren, Fender Rhodes, Piano
Joscha Brettschneider - E-Gitarre, Lap-Steel-Gitarre, Gesang
Magnus Sauer - Orgel, Mellotron
Stefan Hiss - Orgel
Max Braun - Bass, Synthesizer, Gesang
Johann Polzer - Schlagzeug, Perkussionen
Franziska Schuster - Gesang

 

Trackliste

Seite 1

1. One More Night
2. Harder Each Day
3. Love Me Like You Do
4. Down The Line
5. True Love

Seite 2

6. The Way She Moves
7. What In The World
8. Waiting On The Day
9. Tea Cup
10. Tell Me True

 

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online