Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In bester MPS-Gesellschaft - passend zum 50-jährigen MPS-Jubiläum: JungesForum 65

Bei dem Namen SABA leuchten die Augen der Kenner. Heute, 53 Jahre nach dem Konzert in Recklinghausen kommen wir in Genuss dieser Aufnahmen, die bei SABA als Doppel-LP hätten erscheinen sollen: "Junges Forum 65". Am 26. Oktober 2018 ist es dann doch soweit - für die Vinyl-Fans gibts mit dieser Rezension schon mal eine Vorschau. Passend zum 50-jährigem MPS-Jubiläum 2018.

 

Junges Forum 65 - 40. Jazz-Workshop (2 LP, 150g Vinyl)

1965 war ein guter Jahrgang! Der Autor dieser Zeilen erblickte das Licht der Welt, ganz unvoreingenommen kann ich also an diese Doppel-LP nicht herangehen. Dennoch wäre ich auch so davon angetan, denn dieses Album offenbart einen musikalischen Schatz, der auch Liebhaber rein analoger Produktionen begeistert. Die heutigen Inhaber des MPS-Archivs haben diese bislang unveröffentlichte LP entdeckt und sorgsam von den original analogen Masterbänder überarbeitet. Das Ergebnis ist furios!

 

Die SABA-Magie lebt wieder auf

Junges Forum 65Schon mit der ersten Nummer bläst das Ensemble über die Besucher hinweg und staubt dabei jede Ecke der Vestlandhalle ab. Stark ist auch gleich mal die über sieben Minuten dauernde Charlie Parker-Komposition „Now's The Time", bei der auch Solisten brillieren. Über die gesamten vier LP-Seiten kann man wuchtigen Big Band Sound genießen, wobei eine Nummer mal stellvertretend für den überwältigenden Sound stehen kann: „Jazz Essay" - eingeleitet wird sie von einer wummernden-kräftigen Rhythmus-Combo Bass-Schlagzeug. Dazwischen eine solistische Flöte, der Rest der Band ist still, bis noch die Bassklarinette hinzukommt - großartig eingefangen! Gerade hier wird die analoge Technik erkennbar: ein warmer, satter Sound, der einfach Spaß macht.

In „100 Proof" brilliert Tubby Hayes mit einem herrlichen Sax-Solo, das noch einen besonderen Moment erfährt, wenn Jimmy Woode mit seinem Bass einstimmt. Überhaupt hat diese Doppel-LP meiner Meinung nach die klanglichen Stärken bei solistischen Einlagen und der wunderbaren Tiefton-Basis. Die Dynamik der Bläser ist bei dieser Wucht begrenzt, zumindest signalisiert dies meine Anlage. Mag eine leistungsfähigere Hifi-Kette inklusive entsprechender Lautsprecher da deutlich mehr bringen, ich kann dies eher erahnen als feststellen. Mir scheint es jedenfalls, dass diese Aufnahme eine Menge Potential bietet.

Entscheidend für den absolut überzeugenden Gesamt-Eindruck ist neben der klasse Technik die überragende musikalische Darbietung, die den Zeitgeist jener Epoche schön widerspiegelt. Eine Mischung von Top-Musikern aus den USA und Europa lieferten in Recklinghausen eine furiose Show ab, vom Swing über Bebop zum New Orleans. In jeder Minute der Doppel-LP ein Genuss für jeden Jazz-Fan!

 

PS. Die Doppel-LP ist auf 1000 Stück limitiert und erscheint offiziell am 26. Oktober 2018 bei HGBS Blue. Erhältlich zunächst nur direkt beim MPS-Studio in Villingen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 26. Oktober 2018
Label: Black Forest Sounds UG / HGBS Blue Records
Bestell-Nummer: HGBSB 18005 LP
Pressung: Pallas
Inhalt: 2x 150g Vinyl
Besonderheit: Klappcover, auf 1000 Stück limitiert, rein analog

 

Besetzung

Benny Bailey - trumpet

Ivan Jullien - trumpet

Rick Kiefer - trumpet

Maurice Thomas - trumpet

Roger Guérin - trumpet, flugelhorn

Keith Christie - trombone

Erich Kleinschuster - trombone

Ake Persson - trombone

Emile Vilain - trombone, bass trombone

Rolf Kühn - clarinet, alto & tenor saxophone

Leo Wright - flute, clarinet, alto saxophone

Johnny Scott - flute, clarinet, alto saxophone

Jacques Noureddine - bass clarinet, alto saxophone

Hans Koller alto & tenor saxophone
Tubby Hayes - flute, tenor saxophone

Ronnie Ross - clarinet, alto & baritone saxophone, bass clarinet
Michel Hausser - vibraphone

George Gruntz - piano, cembalo

Stuff Smith - violin
Jimmy Woode - bass

Ronnie Stephenson - drums
 

Live-Aufnahmen 1. und 2. Juli 1965 in der Vestlandhalle in Recklinghausen durch Rolf Donner

 

Trackliste

Seite 1

1. Stephenson´s Rocket (Ronnie Ross) 5:50
2. Now's The Time (Charlie Parker) 7:40

Seite 2

3. Ode To a blossom (Leo Wright) 6:40
4. Jazz Essay (Johnny Scott) 8:22

Seite 3

5. 100 Proof (Tubby Hayes) 10:10
6. The Freedom (Ivan Julien) 5:00

Seite 4

7. The Band Goes Churchy (Roger Guérin) 4:03
8. Gemini Waltz (Rolf Kühn) 6:30
9. Music For Pablo II (Hans Koller) 3:32

 

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online