Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Auch wenn Andrea Maagaard auf dem Foto fehlt - die (fast) komplette Band von Total Hip Replacement

Heiße, sommerliche Rhythmen gefällig? Aber gerne und zwar von einer - Überraschung! - dänischen Band: Total Hip Replacement! Diese junge Formation kommt auf ihrem Debüt-Longplayer „Wonder Why" mit einem unbeschwerten und doch eigenen Reggae-Sound erfrischend daher. Hier die Review über die seeehr limitierten Vinyl.

 

Total Hip Replacement - Wonder Why (LP, 180g Vinyl)

Total Hip Replacement

Oben, von links: Andrea Maagaard, Victor Hosbond und Philip Akrofi
Unten, von links: Carl Hosbond und Alexander Dutschke

 

Nein, Total Hip Replacement ist kein neues Hüftgelenk. Mit diesem irritierenden Bandnamen betitelten sich fünf junge Musiker, die ihren speziellen Weg zwischen traditionellem Reggae, einer gehörigen Prise Afrobeat, Funk und Soul sowie etwas Jazz gefunden haben. Die Brüder Victor und Carl West Hosbond, Andrea Maagaard, Philip Akrofi und Alexander Dutschke haben für diese Einspielung, die in der Zeit von April 2017 bis January 2018 in Aabyroad in Aarhus/Dänemark entstand, eine ganze Reihe Gastmusiker im Studio begrüßt. Und weil es nun mal gemeinsam mehr Spaß macht, haben sie die meisten Songs auch zusammen live im Studio aufgenommen.

 

Traditionell und doch modern - Total Hip Replacement

Ein wesentlicher Bestandteil der Musik dieser Platte sind zweifellos die Bläser, sie tragen die Energie und sorgen für das Soundgerüst. Der typische Reggae-Beat wird durch Schlagzeug und Bass getrieben, die Melodien von Keyboard und meist mehrstimmigen Gesang bestimmt. Dazwischen aber tauchen dezent elektronische Sounds auf, was dem Ganzen einen modernen Touch verleiht und meiner Meinung nach gut passt. So gleitet die Nummer „Come My Friend" über ein Sax-Solo in einen HipHop-Beat über, das ist klasse gemacht. Das Sommer-Soul-Feeling kommt prima in „Come Along" rüber, ein Track voller Wärme und zum Wohlfühlen. In „Another Life" bekommen Saxofon und Trompete Gelegenheit zu feinen Soli. „Cold Man" ist mit sehr coolem Dub unterlegt, ändert zum Schluss hin aber raffiniert den Rhythmus. Völlig anders und um so überraschender ist hingegen auf Seite 2 der Song „All I See": zwischen groovenden Beats und orientalischen Klängen, hier sind Oud und der Gesang von Luna Ersahin prägende Elemente - entwickelt sich eine gänzlich unterschiedliche Musik zum Rest der Platte.

Gehören sie einer neuen Generation von Musikern an, die etablierten Musikgenres neue Seiten verleihen möchten? Total Hip Replacement beweisen zumindest, dass auch traditioneller Reggae reizvolle Facetten haben kann. Das ist nicht zwingend neu, aber auf „Wonder Why" frisch und sehr animierend zubereitet. Wer sich diese Musik auf Schallplatte anhören will, sollte sich allerdings beeilen, denn die Erst-Auflage ist auf gerade mal 120 Stück limitiert! Die sehr gute Pressung entstand übrigens auf einer neuen Maschine von Newbilt in einem kleinen, aber feinen Presswerk in Kopenhagen: Nordsø Records!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 26. April 2018
Label: Eigenverlag
Bestell-Nummer: THR2018
Pressung: Nordsø Records, Kopenhagen/Dänemark
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit:

 

Besetzung

Victor West Hosbond - trombone, lead vocals
Carl West Hosbond - guitar, backing vocals
Andrea Maagaard - keyboards, backing vocals
Philip Akrofi - bass
Alexander Dutschke - drums

Gastmusiker

Keld Hosbond trombone
Nadia Safwat - trumpet
Lasse Damsgaard - alto saxophone
Richond Bilson - trumpet
Jan Kaspersen - tenor saxophone

Dennis Ahlgren - producer and percussion on all tracks
Nicole Bolt - choir harmonies on „Come Along" und „So Long"
Maher Mahmoud - oud on „All I See"
Luna Ersahin - lead vocals on „All I See"

 

Trackliste

Seite 1

1. Closer
2. Magic Fire
3. Come Along
4. Run Faster
5. Another Life
6. Cold Man

Seite 2

7. Come My Friend
8. So Long
9. Waiting
10. All I See
11. Circles

 

Aktuell sind 107 Gäste und keine Mitglieder online