Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Jo David Meyer Lysne & Mats Eilertsen in der Review bei Vinyl-Fan.de

Jo David Meyer Lysne & Mats Eilertsen freuen sich über ihre feine Schallplatte "Meander" | Foto: Kristoffer Eikrem

Meine Güte, welch eine brillante Aufnahme! Das Debütalbum „Meander" des Gitarristen Jo David Meyer Lysne und seinem kongenialen Bassisten-Partner Mats Eilertsen ist eine audiophile Schallplatte ersten Ranges. Aber beleibe ist das nicht alles, auch musikalisch erwartet den aufgeschlossenen Musikfreund etwas ganz Besonderes! Die Review zur Vinyl-Ausgabe.

 

Jo David Meyer Lysne & Mats Eilertsen - Meander (LP, 180g Vinyl)

Wie immer schafft es Jan Erik Kongshaug auch hier, mich zu begeistern. So, wie dieses norwegische Tonmeister-Genie auch allerfeinste Nuancen der Klänge im Studio einfängt und sie auf Tonträger bannt, das ist schon unglaublich. Dabei ist es - so wie bei „Meander" - eine exzellent ausbalancierte Verarbeitung von dynamischen Passagen und feinsinnigen Nuancen. Kurzum, das Debüt des norwegischen Duos Jo David Meyer Lysne (geb. 1994) & Mats Eilertsen (geb. 1975) ist ein Genuss für Vinyl-Gourmets!

 

Nordische Landschaften in Musik verwandelt

Jo David Meyer Lysne Mats Eilertsen-Meander VinylMeander" ist kein Album von der Stange. Es lässt sich in keine Schublade stecken, auch wenn man vielleicht grob den Jazz als Überschrift verwenden kann. Improvisierte Musik wäre eine weitere Assoziation, doch auch das ist nur ein Weg dafür, was diese Kompositionen der beiden Skandinavier beschreiben. Für mich ist es eher eine bildhafte Umsetzung norwegischer Landschaften, genauer gesagt in diesem Fall „Sluten" am Filefjell.

So wie die extremen nordischen Landschaften sich zwischen Bergen und Tälern, Flüssen und Wäldern abwechseln und dabei sich gegenseitig in ihrer Schönheit überbieten, so haben die beiden Musiker ihren Instrumenten aussergewöhnliche Klänge entlockt. Meist von freien Improvisationen geprägt, entstand ein Wechselspiel von ruhigen Passagen mit warmen Tönen zu exzentrisch anmutenden, flirrenden Klang-Skulpturen.

Bereits das „Intro" fordert den Zuhörer mit schrägen, kalten Klängen, zu denen das folgende akustische Stück „Sluten" im Kontrast steht. Diese warm tönende Nummer entführt uns bereits gedanklich an einen Fluss, der entspannt an uns vorbeifliesst. Hier wird gleich mal deutlich, wie genial diese Aufnahme eingefangen wurde. Die Saiten der Gitarre scheinen uns ebenso entgegenspringen zu wollen wie der genüßlich gezupfte Bass - Realismus pur! Mit dem Titelsong „Meander" folgt eine ebenso schöne Melodie, die vor dem geistigen Auge eine Landschaft entstehen lässt. Geheimnisvoller ist dann schon „Steinkast" und mehr noch das anschließende, avantgardistische „Åpning", bei dem wuchtige Bass-Tiefen die dynamischen Eigenschaften der heimische Hifi-Anlage testen!

 

Skjermbilde

Jo David Meyer Lysne schreibt, dass er im Keller der Hütte seines Großvaters immer mit Holz zu tun hatte und noch heute nach Möglichkeiten sucht, mit Umbauten seiner Gitarre neue Klänge zu erreichen. So entdeckt man auf „Meander" tatsächlich immer wieder eigenwillige Töne, die gänzlich andere Illusionen erzeugen, bei denen man an alles andere denken mag als an eine Gitarre. Natürlich bauten die Beiden auch Effekte ein, neben dem erwähnten „Åpning" ist auch das letzte, sehr mystische Stück „Uro" ein dafür entsprechendes Beispiel.

Damit endet eine Schallplatte, die dem Vinyl-Liebhaber auf verschiedenste Weise ein beeindruckendes Hörerlebnis vermittelt. Die Dramaturgien in diesen Kompositionen und deren akustische Umsetzung ist mitunter atemberaubend und zugleich wunderschön. Zwischen den Lautsprechern entstehen Bilder, welche die Natur Norwegens in ihren bemerkenswerten Kontrasten darstellen. Alleine dafür darf man Jo David Meyer Lysne & Mats Eilertsen danken, ebenso Jan Erik Kongshaug, der diese tolle Musik akustisch perfekt in Szene gesetzt hat.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2017
Label: Øra Fonogram
Bestell-Nummer: OF128
Pressung: Sonopress
Inhalt: 180g Vinyl
Besonderheit:

 

Besetzung

Jo David Meyer Lysne - acoustic & 12 string guitar, effects and compositions
Mats Eilertsen - double bass

Aufnahmen 28. Oktober 2016 und 1. Juni 2017 Rainbow Studio in Oslo, Norwegen

 

Trackliste

Seite 1

1. Intro
2. Sluten
3. Meander
4. Steinkast
5. Åpning
6. Pil

Seite 2

7. Svømmer Over
8. Duolian
9. Digg Dyne
10. Meso
11. Uro

 

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online