Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Eine schwarze, blaue und rote Vinyl-Pressung von "Polygondwanaland"

Die Vinyl-Ausgaben von "Polygondwanaland" - von der australischen Rockband King Gizzard & The Lizard Wizard

Alleine 2017 veröffentlichten sie fünf (!) LPs, die Nummer 4 davon stelle ich euch in dieser Rezension vor: „Polygondwanaland". Die australische Rockband King Gizzard & The Lizard Wizard hat bei der Veröffentlichung etwas getan, das es meines Wissens zuvor noch nicht gab. Mehr dazu in dieser Review.

 

King Gizzard & The Lizard Wizard - Polygondwanaland (LP, Vinyl)

Das ist schon mal sehr erstaunlich und zeigt eigentlich, wie populär King Gizzard & The Lizard Wizard sind: obwohl die Australier diese Platte am 17. November 2017 vollständig online zur Verfügung stellten und somit jeder, der es wollte, sich diese Musik auf kostenlose digitale Weise holen konnte, wurde das Album weltweit von erstaunlich vielen Plattenlabels veröffentlicht! Ein Blick zu Discogs zeigt 38 Versionen, sofern ich mich nicht verzählt habe!!! Das bedeutet, dass sehr viele Auftraggeber der Meinung waren, ihre Auflage verkaufen zu können. Und dies tun sie sicher nur, wenn sie es wohl auch verkaufen können - es muss wohl offensichtlich jede Menge Fans der Australier um Stu Mackenzie, Joey Walker und Co. geben.

 

Vom freien Download zum Vinyl

King Gizzard And The Lizard Wizard-Polygondwanaland VinylMit online zur Verfügung meine ich tatsächlich vollständig und völlig frei - in jeder Hinsicht. Selbst das Master kann man herunterladen, weshalb es eben jeder zur Vervielfältigung haben kann. Zwar haben schon öfter Bands oder Musiker einzelne Tracks oder ganze Alben online zum freien Download angeboten, aber soweit ich das weiß, noch niemand mit allen Files, die ein Presswerk benötigt. Und eben alles auf legale Weise. Das scheint mir ein Novum (man mag mich gerne berichtigen).
Die mir vorliegende Pressung stammt von MY45, auf deren neuen, eigenen Plattenlabel. Es gibt neben der schwarzen auch eine blaue und rote Version.

Diese Schallplatte zu hören heißt bereit zu sein, eine wilde Mischung aus unglaublich vielen musikalischen Ideen innerhalb eines Songs zu verdauen. Science Fiction, Psychedelic Rock mit elektronischen Ausschmückungen, Folk-Elemente, immer wieder Stoner Rock und ja: sogar orientalische Klänge sind zu vernehmen. Hier Mundharmonika, dort Flöten, altmodische Synthesizersounds und jede Menge Perkussions - ein Blick auf die umfangreiche Auswahl der (vielfach akustischen) Instrumente bei der Besetzung macht deutlich, dass hier tatsächlich ein buntes Kaleidoskop präsentiert wird. Alleine der erste Song „Crumbling Castle" dauert fast elf Minuten und enthält mehr Potential als manch andere Rockbands in einer ganzen Platte unterbringen.

 

King Gizzard And The Lizard Wizard-Polygondwanaland Vinyl Ausstattung

Das Ganze ist wirr, verdreht und kommt doch irgendwie als eine geschlossene Einheit heraus. Das wirkt zunächst verstörend, doch je länger man den Australiern zuhört, desto sympathischer werden sie.
Der Gesang ist meist mehrstimmig, eigentümlich ist dabei der eingeflochtene Obertongesang (kennt man aus fernöstlichen Gefilden). Zusammen mit den komplexen Arrangements macht dies eine großartige Mischung aus, wie man sie recht selten hört. Ach ja, das Beiblatt enthält Texte in Esperanto - viel Spaß beim Übersetzen!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 15. Dezember 2017
Label: MY45
Bestell-Nummer: MY45LP002
Pressung: MY45
Inhalt: 130g Vinyl
Besonderheit: Hochglanz-Cover, Beiblatt (auch Hochglanz-Kartonage) mit Songtexten, Download-Code

 

Besetzung

Stu Mackenzie - vocals (all tracks), electric guitar (tracks 1, 2, 4, 7, 8, 10), bass guitar (tracks 1, 3-7, 9), acoustic guitar (tracks 2, 4, 8-10), synthesizers (all tracks), flute (tracks 1-3, 5-8), glass marimba (track 1), mellotron (tracks 2, 4), percussion (track 9)
Joey Walker - electric guitar (tracks 1, 3, 5-7, 10), acoustic guitar (tracks 3, 5), bass guitar (tracks 1, 2, 4, 8), synthesizers (tracks 5-7, 9, 10), vocals (tracks 1-8, 10), percussion (tracks 1-3, 5, 7, 8, 10)
Cook Craig - electric guitar (tracks 1, 8, 10), synthesizers (tracks 9, 10)
Ambrose Kenny-Smith - harmonica (tracks 1, 3, 8, 10), vocals (tracks 8, 10)
Lucas Skinner - bass guitar (track 10), synthesizer (track 7)
Michael Cavanagh - drums (tracks 1-8), percussion (tracks 1, 2, 3, 8, 10), glass marimba (track 1)
Leah Senior - spoken word (track 3)

 

Trackliste

Seite 1

1. Crumbling Castle 10:44
2. Polygondwanaland 3:32
3. The Castle In The Air 2:47
4. Deserted Dunes Welcome Weary Feet 3:33

Seite 2

5. Inner Cell 3:55
6. Loyalty 3:38
7. Horology 2:52
8. Tetrachromacy 3:30
9. Searching... 3:03
10. The Fourth Colour 6:12

 

Aktuell sind 325 Gäste und keine Mitglieder online