Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ein starkes Stück Vinyl: Otis Taylor - Fantasizing About Being Black | Foto: Len Irish

Bevor es so mancher Vinyl-Fan mitbekommen hatte, wie klasse die 2015 erschienene LP „Hey Joe Opus Red Meat" klingt, war sie auch schon ausverkauft. Und nun beschert uns der US-Blueser Otis Taylor mit „Fantasizing About Being Black" ein neues Werk, das mit überraschenden Elementen daherkommt. Lest mehr darüber in der Rezension.

 

Otis Taylor - Fantasizing About Being Black (2 LP, 45rpm, 180g Vinyl)

Er ist cool wie ein John Lee Hooker und authentisch wie die ganz alten Blueser aus dem tiefen Süden der USA. Wobei, Otis Taylor zählt mittlerweile auch schon 68 Lenze, er gehört also auch schon zur reiferen Generation. Und ich sag euch, genau das hört man auch! Mit jeder Note erkennt man, dieser Musiker versteht sein Handwerk. Sein Banjo-Spiel macht richtig Laune, die Stimme ist rau und dunkel timbriert, mit dem erdig-ehrlichen Unterton. Taylor hat bei diesem Album allerdings noch viel mehr zu bieten: Abwechslung und spannende musikalische Zutaten.

 

Ein uriger Blueser und eine klasse Band.

Otis Taylor-Fantasizing About Being Black VinylWas mir an seinen Mitspielern und den Arrangements besonders gefällt: zu den schlichten und typisch oldschool Blues-Spielarten taucht ein Cornet auf, ziert eine Violine das Songwriting und es gibt auch ne rockige E-Gitarre zu hören. Diese hören wir dann ab Seite 2, auf der Seite 1 geben sich Taylor und seine Mitspieler noch eher traditionell. „Hand On Your Stomach" ist schon mit einem coolen Drive ausgestattet, man hat das Gefühl, hier haben sich die Musiker freigespielt und grooven sich so richtig ein. Fast schon soulig wirkt „Jump Jelly Belly", auch hier hat das Cornet eine (jazzige) Sonderrolle. Ein klasse Stück - wunder dich nicht, wenn da die Lautsprecher launig im Takt mithüpfen.

Taylor schafft eine feine Balance zwischen langsamen Bluesballaden und forscheren Stücken, immer mit spieltechnischen Finessen. So erinnert mich der repetitive Beat von „Jump Out Of Line" an Richie Havens legendären Woodstock-Song „Freedom" („Motherless Child") - ein starker Track! Großartig ist auch die anschließende Ballade „Just Want To Live With You Baby", wunderschön, extrem gefühlvoll und wieder mit einer klasse E-Gitarre ausgeschmückt.

Thematisch beschäftigt sich dieses Album übrigens mit dem historischen Trauma der Afroamerikaner, der Sklaverei und bis in die heutigen Tage vorhandene Diskriminierung. Die Intensivierung gelingt Otis Taylor durch den immer wieder verwendeten Trance Blues, wie er ihn selbst nennt. Gemeint ist damit die übersteigerte Form des Blues mit seinen Call-And-Response-Schemata bis hin zu Voodoo-artigen Rhythmen.

Für mich ist „Fantasizing About Being Black" eine der stärksten Bluesplatten der letzten Jahre! Dazu kommt, dass die Vinyl-Ausgabe von In-Akustik klanglich extrem gut kommt. Und die Pressung verspricht, was auf dem Plattencover abgedruckt ist: 180g Audiophile Pressung - DMM direct cut from 24/96 Hi-Res Master!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 13. Januar 2017
Label: in-akustik
Bestell-Nummer: INAK 91471 2LP
Pressung: Pallas
Inhalt: 2x 180g Vinyl
Besonderheit: 45rpm, DMM, Klappcover

 

Besetzung

Otis Taylor - vocals, guitar, banjo
Brandon Niederauer - guitar
Jerry Douglas - koa wood lap guitar
Anne Harris - violin
Ron Miles - cornet
Todd Edmunds - bass
Larry Thompson - drums

 

Trackliste

Seite 1

1. Twelve String Mile 4:09
2. Walk On Water 4:22
3. Banjo Bam Bam 3:37

Seite 2

4. Hand On Your Stomach 4:02
5. Jump Jelly Belly 3:56
6. Tripping On This 3:16

Seite 3

7. D to E Blues 3:30
8. Jump Out Of Line 4:09
9. Just Want To Live With You Baby 3:27

Seite 4

10. Roll Down The Hill 4:05
11. Jump To Mexico 4:19

 

Videos zu Otis Taylor - Fantasizing About Being Black

 

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online