Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

24 Variation der Queen-Ära, die höchst interessante Blickwinkel eröffnet | Foto: BBC Library

Queen haben eine gigantisch große Fan-Gemeinde, entsprechend riesig ist auch das Angebot an Schallplatten der berühmten britischen Rockband. Darum stellt sich die Frage: braucht man anno 2016 noch ein 3-fach Album? Ich sage unumwunden ja, ja und nochmals ja! Lest hier in der Rezension, warum sich die Vinyl-Ausgabe lohnt.

 

Queen - On Air (3LP, 180g Vinyl)

Queen-On Air 180g VinylMan mag mir unterstellen, dass ich hierfür beeinflusst oder gar bezahlt werde. Ich bin es nicht und wer mich aus der Branche kennt, weiß, dass es auch so ist. Darum wiederhole ich es: QueenOn Air" ist in seiner Vinyl-Version das Geld wert und zwar in mehrfacher Hinsicht: die Pressung von optimal media ist sehr gut, klanglich hat meine einen teils audiophilen Standard erreicht und diskografisch nimmt das Werk einen sehr interessanten Stellenwert ein. Und dann wäre natürlich auch der Faktor, der Fans besonders interessiert: wie ist die BBC-Variante der so zahlreichen Hits, die Queen in der langen Ära geschaffen haben?

Sieht man von einer Picture Disc aus dem Jahre 1995 und einer LP von 1989 (die hier inhaltlich genau der LP1 entspricht) ab, ist das Thema BBC Recordings auch für den Sammler extrem spannend. Denn bekanntermaßen haben bei BBC viele große Stars aufgenommen und dabei spannende Varianten ihrer Musik eingespielt. Zwischen Februar 1973 und Oktober 1977 nahmen Queen sechs Radiosessions auf, die mit diesem Vinyl-Set erstmalig vereint sind. Toningenieur Kris Fredriksson und Grammy Award Gewinner Adam Ayan (Gateway Mastering Studios) haben sich um die Aufarbeitung der Masterbänder gekümmert und das kann ich so sagen, ist gelungen!

 

24 Variation der besten Queen-Ära

Das Set beginnt mit Versionen der Tracks aus dem ersten Album von 1973 („Queen"), eingespielt bei ihren ersten beiden Sessions bei der BBC für John Peels Radiosendung „Sounds Of The Seventies" - am 5. Februar und 25. Juli 1973 im Langham 1 Studio in London. Diese acht Nummern sind eher weniger bekannt, zumal keiner die Charts erreichte und auch kaum im Ohr hängen blieb. Interessant finde ich dennoch, dass hier noch der Hardrock-Faktor eine größere Rolle spielte und ein Song wie „Son And Daughter" gut auch von Led Zeppelin stammen könnte.

Session 3 entstand am 3. Dezember 1973, hier spielten Freddie Mercury & Co. neben drei Songs ihrer ersten LP auch eine Nummer der späteren LP „Queen II" ein, welche im März 1974 erschien. „Ogre Battle" zeigt bereits sehr schön die Innovationskraft, die Queen in der Folgezeit auszeichnete und die Basis für ihren Erfolg war. Und die Version von „Son And Daughter" mit ihren Soli ist schon ein echter Kracher! In Session 4 sind ebenfalls zwei Tracks aus dem zweiten Queen-Album enthalten, in denen wir Freddie auch am Klavier in einer besonderen Rolle erleben.

Am 16. Oktober 1974 entstand Session 5, in der die Jungs Songs aus ihrem Album „Sheer Heart Attack", welches rund zwei Wochen später veröffentlicht wurde und ein veritabler Erfolg für Queen wurde. Die Version von „Now I'm Here" dürfte für Queen-Fans spannend sein! Und ganz sicher werden diese dann auf Seite 6 hinhören, wenn Queens berühmte Hymne „We Will Rock You" in zwei verschiedenen Varianten zu hören ist. Aufgenommen wurde diese Session Nr. 6 am 28. Oktober 1977, dem Tag, an dem ihr wohl bekanntestes Werk „News Of The World" veröffentlicht wurde. Spannend fände ich, wenn ihr - liebe Leser von Vinyl-Fan.de - einen Kommentar dazu abgebt, welche Variante euch am besten gefällt. Und wie ihr die - fast schon experimentellen - Auswüchse z.B. in „It's Late" findet. Einen wunderschönen Abschluss dieses Tripel-Vinyl bildet eine Ballade, bei der Freddie am Klavier spielt und singt, nur dezent begleitet wird: „My Melancholy Blues".

Ich habe „On Air" mit großer Spannung erwartet und wurde nicht enttäuscht. Inhaltlich hat dieses Album den Werdegang dieser Band schön aufgezeigt, die 24 Songs erwiesen sich teils als großartige Alternativen zu den bekannten Studio- oder auch Live-Versionen. Das klasse Half-Speed Vinyl Mastering (Miles Showell in den Abbey Road Studios) sorgte neben des oben erwähnten Mastering für einen Sound, den man nicht unbedingt auf diesem Niveau erwarten durfte. Daher: meine Empfehlung zur Bereicherung der Plattensammlung!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 4. November 2016
Label: Virgin / EMI Records (Universal)
Bestell-Nummer: 5708222
Pressung: optimal media
Inhalt: 180g Vinyl, Innenhüllen bedruckt
Besonderheit: Dreifach-Klappcover, Download-Code

 

Trackliste

Seite 1 / 5. Februar 1973

1. My Fairy King
2. Keep Yourself Alive
3. Doing All Right
4. Liar

Seite 2 / 25. Juli 1973

5. See What A Fool I've Been
6. Keep Yourself Alive
7. Liar
8. Son And Daughter

Seite 3 / 3. Dezember 1973

9. Ogre Battle
10. Modern Times Rock 'n' Roll
11. Great King Rat
12. Son And Daughter

Seite 4 / 3. April 1974

13. Modern Times Rock'n'Roll
14. Nevermore
15. White Queen (As It Began)

Seite 5 / 16. Oktober 1974

16. Now I'm Here
17. Stone Cold Crazy
18. Flick Of The Wrist
19. Tenement Funster

Seite 6 / 28. Oktober 1977

20. We Will Rock You
21. We Will Rock You (fast)
22. Spread Your Wings
23. It's Late
24. My Melancholy Blues

Aktuell sind 95 Gäste und keine Mitglieder online