Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Charly Antolini - Knock Out 2K (LP, 180g Vinyl, 45 RPM)

Das Abspielen der Schallplatte erfolgt auf eigene Gefahr - Knock Out 2K

It's show time! Die Vinyl-Fans erwartet ein mächtiges Spektakel, explosiv und funky. Was 1979 mit dem legendären Direktschnitt die Musikwelt faszinierte, findet am 21. Oktober 2016 seine Fortsetzung: eine neue Doppel-LP von Charly Antolini als 45rpm Umschnitt - wieder mit brutalen Kicks. Niemand soll sagen, man hätte nicht gewarnt. Wovor, erfährst du hier in der Rezension / Review.

 

Charly Antolini - Knock Out 2K (2 LP, 45 RPM, 180g Vinyl)

Charly Antolini-Knock Out 2K 180g LPAuf der Platte steht der Warnhinweis: Dies ist kein Kindergeburtstag. Das Abspielen der Schallplatte erfolgt auf eigene Gefahr. Sehr hohe Lautstärke kann ihre Lautsprecher zerstören.
Angesichts dessen, was ich bei meinem Testexemplar dieser Doppel-LP gehört habe, sollte man diese Warnung durchaus ernst nehmen. Auch wenn die physikalischen Grenzen eines Vinylschnittes nur ein Maximum an Pegel ermöglichen und eine echte Gefahr eher nicht zu erwarten ist, würde ich es ehrlich gesagt nicht ausprobieren.

Der Schweizer Jazz-Schlagzeuger Charly Antolini hat 37 Jahre nach der ersten Einspielung von „Knock Out" die Rezeptur beibehalten: "Knock Out 2K" ist ein Feuerwerk perkussiver Klänge, die ausloten, was so ein Schlagzeug so hergibt. Doch es geht hier nicht nur um das Draufhauen, laut und schnell, sondern um die Verbindung mit immer wieder überraschenden Sounds und Rhythmen, die auch erst mit seinen beiden Partnern möglich werden. Sowohl Bassist Wolfgang Schmid als auch Nippy Noya, der mit seinen Perkussions wahre Weltmusik ins Spiel bringt, sorgen für ungewöhnliche Wendungen.

 

Knock Out - der Klassiker bekommt eine Nachfolge

Eine Musiksparte ist da nicht auszumachen, das ist weder Rock noch Jazz, allenfalls von beidem gewisse Elemente. Dazu kommt noch eine gehörige Prise Funk, insbesondere dann, wenn Wolfgang Schmid die Saiten seiner Basses malträtiert. Faszinierend sind allerdings auch die dezenten Momente - ja auch diese sind hier vorhanden - dann erkennt man die exzellente Qualität dieser Musiker und deren feinfühlige Gespür für magische Momente.

Einen Klassiker hat Antolini ja bereits 1979 abgeliefert. Das, was er nun 2016 veröffentlicht, ist allerdings nicht minder aufregend, den Stellenwert kann jeder für sich einordnen. Klanglich hat man bei dem Vinyl-Mastering jedenfalls das Machbare erreicht, Brian Gardner beim Bernie Grundman Mastering hat diesen Job erstklassig erledigt. Schön ist übrigens, dass auf dem Klappcover auch deutsche Linernotes zu finden sind.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 21. Oktober 2016
Label: In-Akustik
Bestell-Nummer: 01690531
Presswerk: Pallas
Inhalt: 2x 180g Vinyl
Besonderheit: Klappcover, Geschwindigkeit: 45 Umdrehungen pro Minute

 

Besetzung

Charly Antolini - drums
Wolfgang Schmid - bass
Nippy Noya - percussions

 

Trackliste

Seite 1

1. Sticks To Me
2. Cha Cha Bonita
3. Get Down
4. B4C
5. Tandoorini's Nirvana

Seite 2

6. Duwadjuwandadu
7. Ayers Rock

Seite 3

8. Arabian Desert Groove
9. Jungle Train
10. Jammin'
11. Simple's The Best

Seite 4

12. Godzilla's Birthday
13. Take Ten
14. Afrolini
15. Big Bam Boo
16. Another Three, Please