Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
OPUS 3 25001 - 180g Vinyl

„How Deep Is The Ocean“ bedeutet, eintauchen in einen Ozean akustischer Genüsse

Liebhaber hochwertiger Aufnahmen dürfen sich auf eine neue Schallplatte aus dem Hause OPUS 3 freuen: die Sängerin Yamina nahm beim schwedischen Edel-Plattenlabel eine LP auf, die genussvolles Hören verspricht. Ob es so ist, kannst du in der Rezension lesen. Und stell schon mal einen guten Wein bereit!

 

Yamina - How Deep Is The Ocean (LP, 180g Vinyl)

Yamina-How Deep Is The Ocean OPUS 3 VinylGenusshören - eine hochwertige Stereoanlage als Basis - das kann den Tag versüßen. Für viele Vinyl-Fans bedeutet eine audiophile Schallplatte etwas Besonderes, ihr Stellenwert in der Plattensammlung ist hoch. Jan-Eric Persson ist sich dessen schon seit sehr langer Zeit bewusst, als Label-Chef von OPUS 3 bereits seit den 70er Jahren (damals noch mit Bo Hansson). Für ihn stand der Klang schon immer im Mittelpunkt, wobei eine weitere Maxime die rein akustische Musik ist - dem blieb er treu bis heute. So ist das auch bei „How Deep Is The Ocean" - und zwar in jeder Hinsicht.

 

Yamina - eine neue Jazzsängerin bei OPUS 3

Sechs schwedische Musiker, hierzulande zweifellos unbekannt, machen einmal mehr deutlich, welches Potential im Land der Elche und den blonden Einwohnern wohnt. Nun, Yamina hat dunkle Haare singt auf eine Weise, die man eher mit einer amerikanischen Diva in Verbindung bringt. Tatsächlich ist das Songmaterial von „How Deep Is The Ocean" zum Teil aus dem American Songbook entnommen und auch ihre Eigenkompositionen sind daran angelehnt. Ihr Stimme ist weich und doch charaktervoll, mit dunklen Farben angereichert. Sie vermag magische Momente einzufangen und durch die perfekte Stimmlage zu unterstreichen. Die zwölf Songs sind allesamt in Balladenform eingespielt, stilvoll und mit viel Geschmack im Bereich Smooth Jazz mit etwas Latin und Songwriter-Musik inszeniert.

 

Yamina Band

Yamina spielt auch am Piano, begleitet wird sie von Björn Jansson am Tenorsaxofon und der Bassklarinette, der Cellistin Anna Wallgren, Mats Andersson an der Akustikgitarre, Robert Erlandsson am Kontrabass und Thomas Wingren an den Percussions. Erstaunlicherweise ist diese Platte ein Konzeptalbum, das auf der Erzählung „The Little Mermaid" des dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen basiert. Im Klappcover der LP sind dazu nicht nur die Songtexte, sondern auch die Erläuterungen von Yamina zu lesen.

 

How Deep Is The Ocean - klanglich erste Liga

Wie oben bereits erwähnt, ist diese LP genau das, was man sich als anspruchsvoller Vinyl-Fan wünscht. Eine präzise Instrumenten-Abbildung, räumlich sauber gestaffelt und mit feinsten Klangfarben ausgestattet. Möglich war dies unter anderen, weil die Musiker bei der Aufnahme alle gleichzeitig (wie bei einem Live-Konzert) zusammenspielten und die Techniker Jan-Eric Persson und Erik Nordström keine Overdubs haben wollten. Es handelt sich um keine reine Analogaufnahme, sondern um das extrem hochwertige DSD128 8-Kanal-Verfahren. Gemischt wurde dann allerdings trotzdem wieder analog, das Ergebnis gibt den Machern in jedem Fall recht.

„How Deep Is The Ocean" bedeutet, eintauchen in einen Ozean akustischer Genüsse - musikalisch wie klanglich. Mit Yamina haben wir einen neuen Namen auf dem Radar und mit dieser LP eine weitere Perle entdeckt!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 23. September 2016
Label: OPUS 3
Bestell-Nummer: 25001
Presswerk: optimal media
Inhalt: 180g Vinyl, Klappcover

 

Besetzung

Yamina - vocals, piano
Björn Jansson - tenor saxophone, bass clarinet
Anna Wallgren - cello
Mats Andersson - 7-string guitar
Robert Erlandsson - double bass
Thomas Wingren - percussions

Aufnahme August 2015 im Järna Kulturhus Concert Hall, Schweden

 

Trackliste

Seite 1

1. My Foolish Heart
2. Yes No Yes
3. How Deep Is The Ocean
4. Very Present
5. Living Dead
6. One Feather At A Time

Seite 2

7. Gentle Rain
8. This Cold Light
9. Little Mermaid
10. Devil ́s Grip
11. Incinerate To Dust
12. Wild Is The Wind