Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Richie Beirach European Quartet Live im Bauer Studio

Für Liebhaber dynamisch-satter Analog-Sounds: Das Studio Konzert des Richie Beirach European Quartet | Foto: Arnold Maiwald

Man sitzt da und staunt! Eine so enorme Portion puren Realismus und dynamischer Explosion in einer rein analogen Aufnahme bekommt auch der verwöhnte Vinyl-Fan nicht so oft zu hören. Dass man dies auch noch mit exzellenten Jazz geniessen kann, soll den interessierten Schallplatten-Freunden deutlich machen, dass die limitierte und handnummerierte 500er Auflage von Richie Beirachs LP recht bald ihre Abnehmer finden wird. Der VÖ der LP ist der 23. September 2016. Die Rezension bei Vinyl-Fans.de.

 

Richie Beirach European Quartet - Studio Konzert (LP, 180g Vinyl)

Richie Beirach European Quartet Vinyl NLP4134Um sich die Qualität zu vergegenwärtigen, die musikalisch auf dieser Platte erlebt werden kann, darf man bei Richie Beirach über 40 Jahre zurückblicken. Der US-Pianist hat seine Klavierausbildung zunächst klassisch begonnen, wendete sich dann aber dem Jazz zu. Dabei begegnete er Stars wie Stan Getz, Dave Holland und Jack DeJohnette, mit denen er in einer Band spielte. Unter anderem nahm er LPs bei ECM, CMP und Act Music auf - alleine in den Bauer Studios spielte er über 30 Schallplatten ein. Als Professor unterrichtete Beirach Jazzklavier an der Hochschule für Musik in Leipzig, eines der vielen Indizien, dass er zum Kreis erstklassiger Pianisten zählt.

Mit Gregor Hübner arbeitet Richie Beirach schon länger zusammen. So entstand 2001 eine gemeinsame CD „Round About Federico Mompou" (mit George Mraz am Bass) - dafür gab es immerhin eine Nominierung für den Grammy in der Kategorie „Best Latin Jazz Album"! Und nun - 15 Jahre später - stehen sie wieder zusammen auf der Bühne, begleitet von Bassist Veit Hübner und Michael Kersting am Schlagzeug. Die beiden letzteren erweisen sich nicht nur auf dem Papier als exzellente Musiker, die ebenfalls internationale Erfahrungen mitbringen - und das hört man!

 

Ein Jazz-Konzert auf Top-Niveau

STUDIOKONZERT Beirach Huebner Foto Max KerstenSchon die quirlige Einstiegsnummer „Softly As In A Morning Sunrise" lässt keinen Zweifel daran, dass diese Platte für Jazz-Liebhaber feinsten Stoff zu bieten hat. Veit Hübner zeigt mit seinem Solo in „Around Bartok Bagatelle No. 4", dass er auch mit ernster Musik (hier freilich im jazzigen Kontext) hervorragend umgehen kann. Eine sehr spannende Umsetzung, in der aus dem Bass-Solo heraus ein rhythmisch starkes Modern Jazz Stück entstand. Jeder der vier Protagonisten offenbart in den 7:42 Minuten viele technische Finessen, ohne dabei das Ensemble-Spiel zu vernachlässigen. Und Gregor Hübner - Veits Bruder - macht mit seinem wunderschönen Solo in „Cadenza No. 1" klar, dass auch er Klassik beherrscht. Wunderbar ist die anschließende Ballade „Siciliana", in dem wir ebenfalls feine Soli erleben. In „Moor" wird es wieder vitaler, was sich insbesondere durch das knackig gespielte Schlagzeug bemerkbar macht. In dieser Nummer zahlt es sich aus, eine Hifi-Anlage zu haben, die explosive Dynamiksprünge verarbeiten kann, mit Wucht und Fülle beleben kann.

Ein Höhepunkt ist zweifellos das über 12 Minuten lange Stück „Elm", welches die leisen Töne elegant zu einem prächtigem Gemälde arrangiert. In Richtung Hardbop tendiert „Transition", eine schöne Reminiszenz an die großartige Zeit der Blue Note-Scheiben der späten 50er und Anfang 60er Jahre. Den Abschluss dieser faszinierenden LP bildet dann noch einmal eine ruhige Komposition mit dem Titel „Peace Piece", die einem so richtig schön die Gedanken in die Ferne schweifen lässt. Ein grandioses Finale, bei dem auf sympathische Weise die Qualität dieser vier Musiker demonstriert wird.

Erlebe pure analoge Energie und Jazz zum Genießen, meine besondere Empfehlung!

Foto: Max Kersten

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 2016
Label: Neuklang
Bestell-Nummer: NLP 4134
Pressung: Pallas
Inhalt: 180g Vinyl, Klappcover handnummeriert.
Besonderheit: rein analog produziert (2-Spur Studer A820), Erstauflage auf 500 Stück limitiert.

 

Besetzung

Richie Beirach - piano
Gregor Hübner - violin
Veit Hübner - double bass
Michael Kersting - drums

Live-Aufnahme 6. Oktober 2015 in den Bauer Tonstudios.

 

Trackliste

Seite 1

1. Softly As In A Morning Sunrise 6:07
2. Around Bartok Bagatelle No. 4 7:42
3. Cadenza No. 1 1:36
4. Siciliana 5:43
5. Moor 4:17

Seite 2

6. Elm 12:03
7. Transition 5:44
8. Peace Piece 6:03

 

Aktuell sind 348 Gäste und keine Mitglieder online