Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Acht Jahre nach seinem letzten Werk überrascht uns Udo! Hier die Rezension zu "Stärker als die Zeit"

Ein Mann, der sich wohl wundert, all die Zeiten überlebt zu haben, hat ein neues Album gemacht: Udo Lindenberg mit „Stärker als die Zeit". Mit 69 Jahren kann der deutsche Rockstar auf ein ereignisreiches Leben zurückblicken. Mit dieser Doppel-LP tut er dies mit Ironie und Selbsterkenntnis, Witz und seinem unnachahmlichen Charme. Hier die Rezension der 180g Vinyl-Ausgabe.

 

Udo Lindenberg - Stärker als die Zeit (2 LP, 180g Vinyl)

Udo Lindenberg Staerker als die Zeit 180g VinylUdo Gerhard Lindenberg ist eine deutsche Institution, das steht mal fest. Ich bin wahrlich kein Fan von ihm und doch zolle ich ihm heute Respekt, schon alleine deshalb, wie er seinen Lebenswandel und all die Begleiterscheinungen des Rock'n'Roll-Zirkus überhaupt überstanden hat. Und nun dies: acht Jahre nach dem Erfolgsalbum „Stark wie zwei" schlägt er viele leise Töne an - und ich finde sie irgendwie richtig gut!

OK, ich werde auch alt, mit der Zeit schätzt man die ruhigen Klänge. Was mich aber anspricht, sind seine Texte. Cool, selbstironisch, immer wieder auch mal Seitenhiebe auf die Branche, die ihn zur Ikone der deutschen Rockszene erhoben hat.

Beispiel: „Einer muss den Job ja machen"

Der frühe Vogel kann ihn mal
muss lange schlafen, denn Schönheit ist sein Kapital
mittags um eins schleicht er an die Bar
Whisky gurgeln macht die Stimme klar
gut gedröhnt fährt er mit der Corvette
mal kurz ins Stadion, die Show wird fett
Sex, Drugs and Rock'n'Roll
VEB-Sänger, Edel-Proll...

Klasse find ich auch Lyrics wie die von „Göttin sei Dank", ein Liebeslied, das einen echt berührt:

Ey, als Gott dich schuf
war er echt gut drauf
und er setzte der Schöpfung
erstmal die Krönung auf...

Immer wieder blickt er auf seine eigene Zeit zurück, lässt auf lyrische Weise Geschichten aufleben. Udo ist und bleibt Udo, ist unangepasst und schräg, auf der anderen Seite kommt er wie der Kumpel von nebenan - ganz normal. Nur, bei ihm ist nichts normal, auch wenn man glaubt, in seinen Songs den Romantiker herauszuhören. Panik Orchester war gestern, heute ist Udo weit zahmer und irgendwie entspannter. Was auffällt: die meisten Stücke dieser beiden Schallplatten sind Balladen-orientiert. Rock ist vorhanden, allerdings ohne Kanten und meist mit angezogener Handbremse. Aber mal ehrlich, wer es krachend mag, sollte einfach andere Scheiben auflegen, LPs anderer Bands aus dem Plattenregal ziehen. Hört man eine Udo Lindenberg-Platte, zieht man sich den schnoddrigen Charme rein, erlebt den Udo-Kosmos und genau das geht hier richtig gut! „Stärker als die Zeit" versprüht Souveränität und eine gehörige Portion Intimität.

Musikalisch ist das alles eher Hausmannskost, ohne sonderliche Höhepunkte. Daran ändert auch nicht der Einsatz von Bläsern, einem großen Orchester (aufgenommen in den Abbey Road Studios) und einer Vielzahl von Musikern und Instrumenten. Herausragt dann zum Schluss doch noch eine Nummer, die eine berühmte Musik zur Grundlage hat: das Titelstück „Stärker als die Zeit" basiert auf der Titelmelodie zu „Der Pate" von Nino Rota. Clever gemacht, denn dieses Stück bleibt im Ohr! Seine Fans werden diese LP wohl wieder mit offenen Armen aufnehmen, soviel wage ich jetzt schon mal vorauszusagen!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 2016
Label: Dolcerita Recordings / Warner Music
Bestell-Nummer: 5054197-0378-1-8
Pressung: optimal media
Inhalt: 180g Vinyl, Klappcover, Innenhüllen mit Liedertexten

Trackliste

Seite 1

1. Durch die schweren Zeiten (3:54)
2. Plan B (3:46)
3. Einer muss den Job ja machen (4:41)

Seite 2

4. Eldorado (4:20)
5. Göttin sei Dank (4:00)
6. Der einsamste Moment (3:34)
7. Blaues Auge (3:59)

Seite 3

8. Mein Body und ich (3:59)
9. Wenn du gehst (4:01)
10. Coole Socke (4:12)
11. Muss da durch (4:51)

Seite 4

12. Wenn die Nachtigall verstummt (3:51)
13. Kosmosliebe (4:51)
14. Dr. Feeel Good (4:11)
15. Stärker als die Zeit (4:07)

 

Konzerte

20.05.16 Gelsenkirchen – Veltins Arena
24.05.16 München – Olympiahalle
25.05.16 München – Olympiahalle
28.05.16 Stuttgart – Mercedes Benz Arena
03.06.16 Köln – Lanxess Arena
04.06.16 Köln – Lanxess Arena
11.06.16 Hamburg – Volksparkstadion
14.06.16 Hannover – TUI Arena
15.06.16 Hannover – TUI Arena
18.06.16 Nürnberg – Grundig Stadion
21.06.16 Frankfurt – Festhalle
22.06.16 Frankfurt – Festhalle
25.06.16 Leipzig – Red Bull Arena
26.06.16 Leipzig – Red Bull Arena