Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nils Landgren With Janis Siegel - Some Other Time / A Tribute To Leonard Bernstein | Eine Review der Vinyl Schallplatte | Foto: Lutz Voigtländer

Ein unerwartetes Dream-Team: Nils Landgren, seines Zeichen beliebter schwedischer Posaunist und Janis Siegel, die amerikanische Sängerin, bekannt als Mitglied des Vokalquartetts The Manhattan Transfer. Zusammen mit weiteren Top-Jazzern wie Jan Lundgren, Dieter Ilg und Wolfgang Haffner sowie Mitgliedern der Bochumer Symphoniker entstand eine Schallplatte, die Vinyl-Fans nicht nur nostalgische Gefühle entlockt. Lest dazu die Rezension bei Vinyl-Fans.de.

 

Nils Landgren With Janis Siegel - Some Other Time / A Tribute To Leonard Bernstein (LP, 180g Vinyl)

Nils Landgren Janis Siegel-Some Other Time VinylAct Music ist immer wieder für eine Überraschung gut. Ein Tribut an den legendären Leonard Bernstein mit einem 22-köpfigen Ensemble im Sound Studio N in Köln - das ist nicht nur aufwändig, sondern auch ambitioniert. Allerdings ist das auch nicht ganz so verwunderlich, denn Nils Landgren ist einer der Stars beim Münchner Plattenlabel und: zum Erscheinungszeitpunkt der Schallplatte feiert er seinen 60. Geburtstag!

Leonard Bernstein war einer der ganz großen Komponisten des 20. Jahrhunderts, Musicals wie „West Side Story", „Wonderful Town" oder „On The Town" gehören zu seinem riesigen Repertoire, mit dem er sich auch bei Jazz-Liebhabern einen guten Namen gemacht hat. So hören wir auf dieser LP einige Songs aus diesen berühmten Werken, ausserdem einen Songs aus dem Musiktheaterstück „Mass". Das Reizvolle ist die Herangehensweise: der mit sechs Grammys ausgezeichnete Arrangeur Vince Mendoza sorgte dafür, dass eine perfekte Balance zwischen amerikanischer Unterhaltungsmusik, Bigband-Jazz und sinfonischer Gestaltung entstand. Dazu war die Stimme von Janis Siegel eine ausgezeichnete Wahl, sie unterstreicht den Broadway-Flair der Original-Songs auf geniale Weise. Das Besondere hingegen ist der sanfte Gesang von Nils Landgren, der den Songs einen balladenhaften Anstrich verleiht. Und anders als vielleicht erwartet, kommt das 18-köpfige Ensemble der Bochumer Symphoniker ohne Streicher aus, sondern beschränkt sich auf Holz- und Blechbläser. Dieter Ilg ist ohnehin ein Experte am Bass in der Truppe, seine Bearbeitungen der Werke von Verdi, Wagner und Beethoven haben Musikexperten immer wieder überrascht. Und am Schlagzeug sitzt einer der Besten in Europa: Wolfgang Haffner! Auch wenn er sich, ebenso wie der schwedische Pianist Jan Lundgren, geschmeidig in den Klangkörper dieses Musik-Opus einfügt, so trägt er wesentlich zum hohen Niveau dieser Einspielung bei.

Bochumer Symphoniker Vince Mendoza

Foto: Lutz Voigtländer

Insgesamt ist „Some Other Time" eine Produktion mit spannenden Gesichtspunkten. Die Ansatzpunkte der Musik aus den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden meiner Ansicht nach sehr schön mit dem zeitgenössischen Jazz verbunden, um daraus eine völlig zeitlose Synthese zu schaffen. Dank der hervorragenden Musiker ist jede Note ein Genuss und weil die Aufnahme, die in den Bauer Studios gemastert wurde, auch klanglich herrlich geworden ist, darf ich diese Schallplatte rundweg empfehlen!

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 2016
Label: Act Music
Bestell-Nummer: ACT 9813-1
Inhalt: 180g Vinyl, Download-Code

 

Besetzung

Nils Landgren - trombone & vocals
Janis Siegel - vocals
Jan Lundgren - piano
Dieter Ilg - bass
Wolfgang Haffner - drums

Mitglieder der Bochumer Symphoniker unter der Leitung von Vince Mendoza

Aufnahmen 1. - 4. November 2015 im Sound Studio N in Köln

 

Trackliste

Seite 1

1. Overture: America 0:42
2. Some Other Time 5:17
3. Cool 3:40
4. Maria 3:13
5. Somewhere 5:06
6. The Story Of My Life 4:22
7. One Hand, One Heart 4:27

Seite 2

8. Something's Coming 3:54
9. Lonely Town 4:39
10. A Quiet Girl 7:09
11. Lucky To Be Me 4:22
12. A Simple Song 5:40

 

Das Video zu "Some Other Time"