Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 
Francesca Lago - Mirrors Against The Sun | T3 1028-2 Vinyl

Eine Entdeckung - Francesca Lago

Die Tags lauten Dream Pop und Schweiz. Ok, damit bekommt man die ersten Assoziationen zur neuen LP „Mirrors Against The Sun". Die Italienerin Francesca Lago verdient jedoch mehr Beachtung, diese Schallplatte ist sehr reizvoll, mit spannenden Facetten und es gibt sie auf Vinyl. Lest hier die Rezension/Review bei Vinyl-Fans.de.

 

Francesca Lago - Mirrors Against The Sun (LP, Vinyl)

Bei italienischen Pop-Sängerinnen denkt man unweigerlich an Gianna Nannini, Laura Pausini oder Irene Grandi, Insider werden vielleicht auch Elisa Toffoli oder Mina Anna Mazzini nennen. Francesca Lago dagegen ist trotz ihrer bisherigen Alben („Venere E Marte" EP 1997, „Mosca Bianca" 1997, „The Unicorn" EP 2009, „Siberian Dream Map" 2011, „Out In The Blue" EP 2015) für die meisten Musikfreunde ein unbeschriebenes Blatt. Das mag auch daran liegen, dass die Musikwelt voller interessanter Sängerinnen ist und immer wieder tauchen neue Stimmen auf. Und dennoch, wer Francescas Stimme hört, wird neugierig.

 

Eine Entdeckung - Francesca Lago

Francesca Lago-Mirrors Against The Sun VinylFrancesca Lago ist in Italien geboren, lebt heute allerdings in Lugano in der Schweiz. Ich gebe zu, dass meine Affinität zu diesen beiden Ländern durchaus für eine Vorfreude auf diese Schallplatte sorgte. Als sie heute ankam und ich das Schwarz-Weiß gehaltene Plattencover in den Händen hielt, mischten sich leichte Irritation mit einer gewissen Erwartung, etwas Unerwartetes zu hören. Also drauf auf den Plattenteller!

Und was muss ich sagen? Die erste Nummer ist schon ultra-vielversprechend - zugleich ist „Where Do We Go" auch für ein Video verwendet worden, keine schlechte Idee! Die geheimnisvolle Atmosphäre, die hier mit viel Hall, einer dezent agierenden Gitarre und einem stoischem Beat geschaffen wurde, macht schon mal Appetit auf mehr. Melodischer Pop also, englisch gesungen, mit dunkel gefärbter Stimmung und einem Gesang, der sich im Reigen berühmter Sängerinnen durchaus gut ausmacht. Das gefällig wirkende „Odd One Out" passt gut ins Formatradio, das anschließende „Out In The Blue" hat hingegen trotz der ebenfalls schönen und unspektakulären Melodie eher Indie-Charakter, nicht nur wegen des einsetzenden Cellos. „Dna" eröffnet mit Piano-Klängen (Synthesizer) und reduziertem Tempo, eine sehr schöne, verträumte Ballade. Das Cello nimmt bei diesem Song eine dominantere Stellung ein, vorrangig aber darf man hier die tolle Stimme von Francesca Lago - für mich spätestens an dieser Stelle ein Entdeckung! „Breathe Through Life" schließt stilistisch wieder an die erste Nummer an: Gitarre, Bass und Schlagzeug schaffen einen bedächtigen Rhythmus-Teppich für die Stimme, die im Raum schwebt.

Aber nicht nur hübschen Pop-Songs sind auf dieser Scheibe zu hören. Das rockige-raue „Modular C" stellt die Verbindung zu ihrer Punkrock-Zeit her, auch wenn es durchaus melodisch daherkommt. Es ist allerdings nicht die einzige rockige Nummer, auch „Greedy" und selbst das anfänglich zarte „The Desert" überrascht mit einem üppigen Guitar-Drum-Wall.

Fazit

Wer Musikerinnen und Bands wie Feist, Florence And The Machine, Bat For Lashes, Cat Power, Melissa Auf Der Maur oder Regina Spektor schätzt, darf sich diese Platte gönnen. „Mirrors Against The Sun" ist trotz der verwendeten Synthesizer-Sounds eher schlicht gestaltet. Francesca Lago, die ihre Songs selbst schrieb, legt Wert auf harmonische Arrangements, die hier und da auch mal ausbrechen und Kanten zeigen. Es wirkt zweifellos großstädtisch, modern und gerade wegen der klasse Stimme dieser Frau so reizvoll.

Die Pressung geht in Ordnung, sieht sauber aus, nur ein leichtes Rauschen begleitet die ruhigeren Passagen.

 

Fakten

Erstveröffentlichung: 15. Januar 2016
Label: Urtovox, T3 Records
Bestell-Nummer: T3 1028-2
Pressung: optimal media
Inhalt: 130g Vinyl
Besonderheit: Innenhülle mit Songtexten, Download-Code

 

Besetzung

Francesca Lago - vocals, guitars
Zeno Gabaglio - cello
Max Lotti - noise guitar in Modular C
Leziero Rescigno - drums, piano, synthesizer

 

Trackliste

Seite 1

1. Where Do We Go 3:57
2. Odd One Out 3:07
3. Out In The Blue 3:20
4. Dna 3:57
5. Breathe Through Life 3:20

Seite 2

6. Modular C 4:09
7. The Desert 4:18
8. Greedy 3:04
9. New Song 3:22
10. Horses 4:18

 

Aktuell sind 177 Gäste und keine Mitglieder online