Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Alan Broadbent Live in Portland, USA | Foto: Bob Barry

Nummer 11 der beliebten Schallplatten-Reihe von Edition Longplay mit seinen kunstvollen Covern: der neuseeländische Pianist und zweifache Grammy-Gewinner Alan Broadbent präsentiert auf der Solo-LP „Just One Of Those Things" acht Coverversionen aus dem American Songbook und von anderen Komponisten. Anhand dieser Schallplatte versteht man, warum Charlie Haden ihn als "one of the most original improvisers of Jazz" bezeichnete. Mehr Infos in der Rezension zur Platte der Woche 41 bei Vinyl-Fans.de.

 

Alan Broadbent - Just One Of Those Things (LP, 180g Vinyl)

alan broadbent-just one of those things  vinylEs ist, als halte er Zwiesprache mit seinem Klavier. Das edle Musikinstrument gibt eine bekannte Melodie vor, doch Alan Broadbent mag ihr nicht so recht folgen, sondern lenkt sie in unerwartete, neue Bahnen. Das Piano stimmt dem völlig überrascht und doch freudig zu und folgt dem Aufruf zu neuen Wegen. Als Zuhörer sitzt man staunend dafür und begreift das Geschehen allenfalls dann in seiner Güte, wenn man auch Schallplatten von Genies wie Bill Evans oder Keith Jarrett kennt. Man versteht, warum Alans für seine letzte Solo-CD „Heart To Heart" die sehr seltene 5–Sterne Auszeichnung des Down Beat Magazins erhielt.

Just One Of Those Things" ist ein Album, das den Jazz nicht als Absolutes ansieht. Alan Broadbent erweist sich als Geschichtenerzähler, der sich nicht an formalen Grenzen festhält, sondern durch seine Ausdrucksweise etwas Eigenes schafft. Wer möchte, kann hier auch klassische Stile entdecken. Melodien fließen ihm aus den Fingern und bekommen ein herrliches Eigenleben- auf eine Weise, wie man sie bei zeitgenössischen Pianisten nicht all zu häufig hört.

Dass dieser Musiker ein international höchst angesehener Pianist ist, der nicht nur mit Natalie Cole, Diana Krall, Paul Mc Cartney und Glenn Frey zusammenspielte, sondern auch Teil von Charlie Hadens Quartet West war, werden wohl nicht sehr viele Jazzfreunde wissen. Wer aber diese wunderbare Solo-Piano Einspielung, die leider auf 500 Stück limitiert ist, auf den Plattenteller hat, wird sich diesen Namen ohne Zweifel merken.

 

Besetzung:

Alan Broadbent - Piano

 

Aufnahme:

Live-Mitschnitt 7. & 8. Juni 2013 in Portland, USA

 

Trackliste:

Seite 1

1. All The Things You Are (Jerome Kern) 4.17
2. Serenata (Leroy Anderson) 4.44
3. Birds Will Still Be Singing (Elvis Costello) 5.17
4. In Your Own Sweet Way / Strange Meadowlark (Dave Brubeck) 8.05

Seite 2

5. Just One Of Those Things (Cole Porter) 3.44
6. Django (John Lewis) 6.04
7. My Romance / Spring Is Here (Richard Rodgers) 9.43
8. Autumn Leaves (Joseph Kosma) 4.54

 

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online