Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Traumvision einer Norwegerin - zu hören auf der edlen 180g Vinyl

Nein, diese Schallplatte hat so ganz und gar nichts mit dem Höher-Schneller-Weiter unserer Zeit zu tun. „Draumsyn" ist ein künstlerisches Dokument einer norwegischen Musikerin, die für Menschen gedacht ist, die sich der Musik noch in ihrer ganzen schöpferischen Kraft und emotionalen Tiefe widmen können. Anne Hytta hat mit ihrer Hardangerfiedel eine LP eingespielt, die zu Recht eine Sonderstellung in der zeitgenössischen nordischen Szene geniesst. Hier eine Rezension von Vinyl-Fan.de mit dem Versuch, der Güte dieser LP gerecht zu werden.

 

Anne Hytta - Draumsyn (180g Vinyl)

Anne Hytta-Draumsyn VinylSchon vom ersten Takt an - ich setze an dieser Stelle eine hochwertige analoge Abspiel-Kette voraus - bemerkt man die extreme Klasse dieser Aufnahme. Verantwortlich dafür ist Jonas Niederstadt, diplomierter Tonmeister aus Detmold, Inhaber des Plattenlabels Carpe Diem Records. Mit „Draumsyn" hat er nun die erste Vinyl-Ausgabe veröffentlicht, aus meiner Sicht ein wahrer Paukenschlag. Und zwar nicht im Sinne einer LP für Massen, sondern eines musikalischen Kleinod von klanglich absolut faszinierendem Niveau. Aber was ist so besonderes an „Draumsyn"?

 

Die Traumvision einer Norwegerin

"Draumsyn" das steht in der nordischen Welt für Traumvision oder Traumbild. Die norwegischen Musikerin Anne Hytta hat mit ihrer Musik eine Vision, die nur wenig mit der bunten Popwelt der heutigen iPhone-Generation zu tun. Die Klänge, die sie mit ihrer Hardanger-Fiedel entworfen hat, sind voller zeitloser Schönheit. Ihr genügt dieses so ungewöhnliche Instrument, solo ohne weitere Begleitung, um daraus mit verblüffend breiten stilistischen Ausdrucksmitteln immer wieder neue Stimmungen zu erzeugen. Sie lässt sich dabei nicht an einem bestimmten Genre festmachen, die 14 Tracks dieser LP sind weder in der Klassik noch Folklore klar unterzubringen. Und doch stellt man fest, dass gerade diese Art, wie Anne Hytta ihre Musik spielt und damit klar in der skandinavischen Welt zuhause ist, ein Stück von alledem. Wer möchte, kann dann auch Weltmusik-Klänge entdecken, auch das passt!

Ein Grund für diese Erkenntnis ist wohl das Instrument selbst. Die Hardanger-Fiedel hat einen ganz eigenen Klangcharakter, von knarzig bis seidig reicht das Stimmbild dieser Violinen-Art. Übrigens verwendet auch Karl Seglem, ein beliebter Jazz- und World-Musiker, die Hardanger-Fiedel recht gerne! In Norwegen ist dieses Instrument weit mehr verbreitet und bekannter als bei uns in Deutschland.

 

Feine Technik und ein edles Äusseres

Zum Schluss noch einmal ein Wort zur so wunderbaren Aufnahme, die übrigens in der Mariakirken, einer alten Steinkirche in Gran, Norwegen, stattgefunden hat. Der Raum wurde wunderbar eingefangen, der Hall ist sehr natürlich und unterstützt das musikalische Geschehen auf eine beeindruckende Weise. Man schließt die Augen und sieht ohne große Mühe die Musiker einige Meter vor sich spielen - diese LP bietet diesen Realismus auf unglaubliche Weise. Mein Respekt an Herrn Niederstadt, das ist ein Meisterwerk!

Der Folienschnitt fand in den EBS Studios in Berlin statt, die Fertigung der 180g Vinyl übernahm Optimal-Media in Röbel. Das Cover hat ein schlichtes und doch edles Design, zu dem auch die matte Karton-Lackierung sehr elegant passt. Diese hochwertige Rahmen rundet das Bild einer exzellenten LP ab, die den Auftakt einer neuen Serie dieser Plattenfirma bildet.

Carpe Diem Records | Katalog-Nr: 26301

 

Trackliste:

Seite 1

1. Clouds 2:42
2. Undrestille I 6:40
3. Undrestille II 3:10
4. Undrestille III 3:50
5. A prelude in light blue 1:58
6. A light blue rondo 3:34
7. Ramme 3:15

Seite 2

8. Gorr 5:30
9. Mørk Blå 4:11
10. A Rune Tune 3:51
11. The Blind Door 3:48
12. Ved árinn 2:53
13. En stille 1:48
14. Den stille hagen 2:07

 

 

 

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online