Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Foto: Simon Fowler

Der Oktober ist bekanntermaßen ein Monat mit den großen Highlights, welche die ganze Aufmerksamkeit der Plattenfreunde auf sich ziehen. Da kann es schnell passieren, dass weniger bekannte Musiker und Bands in diesem Trubel untergehen. Deshalb möchte ich euch hier einige LPs vorstellen, die einen Blick wert sind, in einem Fall auch noch einen bemerkenswerten Nachtrag aus dem Sommer. Viel Spaß beim Entdecken.

 

Vinyl-Neuheiten 10-2023 - Die Plattentipps in Kurz-Reviews


Marlo Grosshardt - Ein Letztes Liebeslied (LP, Vinyl)

Marlo Grosshardt Ein Letztes Liebeslied Vinyl 2023

Die LP erschien bereits im August, trotzdem möchte ich sie an dieser Stelle mit einschieben, da sie erst jetzt auf meinen Plattenteller landete und da durchaus einen bleibenden Eindruck hinterließ. „Ein Letztes Liebeslied“ ist das Debütalbum des jungen Hamburger Sänger und Songwriter Marlo Grosshardt, der hier souverän auftritt wie ein „alter Hase“ der Branche. Mit einer leicht rauen Stimme und im eingängigen Folk/Pop-Gewand erzählt der Musiker seine Geschichten, die man eher von jemanden erwartet, der bereits auf ein langes Leben zurückblicken kann. Im Walzertakt durchschreitet er Themen, die von Liebe bis hin zum Weltuntergang reichen. Ohne mit dem Zeigefinger auf die Probleme unserer Gesellschaft zeigen zu müssen und trotzdem einige der wichtigen Fragen beleuchten, das ist eine der Stärken dieser zehn Songs. Das sind deutschsprachigen Kompositionen der besseren Sorte, die mich im positiven Sinne an Formationen wie Element Of Crime, Tocotronic oder auch Liedermacher wie Gisbert zu Knyphausen erinnern.

The 5150, VÖ. 25. August 2023

  

David Six - Dance With The Ghosts / Chamber Sextet (LP, Vinyl)

David Six Dance With The Ghosts Chamber Sextet Vinyl 2023

Wohl dem, der die grandiose Aufnahme mit einer hochwertigen Highend-Anlage genießen kann. Die akustischen Genüsse dieser LP hier zu beschreiben, ist zweifellos nur im Ansatz möglich. Die Instrumente klingen extrem natürlich und livehaftig, besonders die weichen und doch wuchtigen Anschläge der Basstrommeln beeindrucken hier enorm.
Diese nun zweite LP aus der Trilogie des Pianisten und Komponisten David Six „Dance With The Ghosts“ ist im Sextett und in anderer Besetzung als Teil 1 (ausführlich vorgestellt: Rezension) eingespielt. David Six ist es auch hier gelungen, extrem spannende Arrangements zu schaffen, bei denen sich die Instrumente in ihren klanglichen Wirkungen frei entfalten können. Insbesondere die beiden Streicher Irene Kepl an der Violine und Clemens Sainitzer (Violoncello) liefern reizvolle und immer wieder überraschende Akzente, während der Perkussionist András Dés nicht nur an den erwähnten Trommeln fulminante Töne in den Raum wirft. Klarinettistin Mona Matbou Riahi sowie Simon Zöchbauer an der Trompete haben ebenfalls faszinierende Auftritte, letzterer in dem fast orientalisch anmutenden „And The Earth Curves Away Below : Chorale“, für mich das musikalische Highlight dieser tollen LP!
Im sehr schönen Klappcover mit 20-seitigem Booklet.

Session Work Records, Bestell-Nummer: SWR 150/23, VÖ. 14. September 2023

  

Roger Eno - The Skies, They Shift Like Chords (LP, 180g Vinyl)

Roger Eno The Skies They Shift Like Chords Vinyl 2023

Sein zweites Solo-Album bei Deutsche Grammophon gehört zu den Schallplatten, die einem zur Musik gewordenen Aquarell gleichen. Feine Pinselstriche werden zu Melodiebögen, schwebende elektronische Sounds zu breiten Farbflächen und die akustischen Instrumente zu den Akzenten darin. Roger Eno versteht es, in getragene Melodien raffinierte Ideen einzubauen. Mal überwiegen die Klänge von Synthesizer und Programming, dann steht sein Piano oder Streicher im Mittelpunkt. In weiten Teilen faszinieren die wohltuend sanften und schlichten Arrangements. Zuweilen nehmen sie aber auch einen experimentellen, fast avantgardistischen Charakter an, der sich jedoch immer noch im Rahmen einer sehr entspannend wirkenden LP bewegt.
Unterstützt wird er von Jon Goddard an der Gitarre, Alexander Glücksmann (Klarinette), dem Vocalconsort Berlin und den Streichern von Scoring Berlin, in einem Stück hören wir auch den wunderbaren Gesang von seiner Tochter Cecily.

Deutsche Grammophon, Bestellnummer 4865021, VÖ: 13. Oktober 2023

 

LSSNS - Transit (LP, Clear Vinyl)

LSSNS Transit Vinyl 2023

Ihr habt Schallplatten von OMD, Soft Cell, Blancmange oder Ultravox im Plattenregal zu stehen? Dann solltet ihr euch das Debütalbum einer finnisch-deutschen Koproduktion gönnen. Ihr Bandname LSSNS könnte zwar auch Lessons heißen, aber das war ihnen wohl zu banal. Patrick Sudarski und die Brüder Samu und Ville Kuukka hatten aber nicht nur daran Spaß, sondern auch an der Musik der 80er. Denn ganz unverkennbar klingen die Sounds mit altmodischen Keyboard und Synthesizer, als wären sie direkt aus jener Zeit zu uns gebeamt. Melodik und Stilelemente sind so originär, dass man unweigerlich auf das Erscheinungsjahr auf dem Plattencover schielt. Nein, da steht nicht 1984, sondern tatsächlich 2023. Und selbst das Coverdesign ist so verdammt retro, dass es schon wieder gut ist.

Keine Frage, mit diesen geschmackvollen Songs und dem leicht düsteren Touch dürften LSSNS im Lager von DM-Fans und Liebhaber des 80er Electro-Pop schnell Freunde finden.

Sinnbus, Bestellnummer SR098LP, VÖ: 13. Oktober 2023

  

Katie Melua - Call Off The Search (2 LP, Vinyl, 20th Anniversary)

Katie Melua Call Off The Search Vinyl 2023

Wenn ein Reissue einer höchst erfolgreichen LP veröffentlicht wird, richtet sich der Blick darauf, was es gegenüber der Erstauflage bringt. Nun, im direkten Vergleich mit meinem 2003er Album (für das mittlerweile erstaunlich hohe Preise am Gebrauchtmarkt aufgerufen werden!) kann ich durchaus positive Verbesserungen konstatieren: eine etwas sauberere Instrumentenabbildung und Katies Stimme ist präsenter. Neu dagegen ist bei dieser nun vorliegenden 20th Anniversary-Edition die zweite LP mit Demo-Versionen und B-Seiten-Tracks sowie einem zauberhaften Livemitschnitt, was nicht nur für Sammler reizvoll sein könnte.

Die meist auf Piano-Version reduzierte Nummern haben einen besonderen Charakter: man hat beim Anhören das Gefühl, bei einer Probe dabei zu sein, der dann später die finale Version mit der restlichen Band folgt. Klanglich sind sie zudem ganz vorzüglich, zumal sie instrumentell und von den Arrangements her eben stark reduziert eingespielt wurden. Damit rücken die ursprünglichen musikalischen Facetten von einst stärker in den Blickpunkt: Jazz, Blues, Folk, SingerSongwriter-Pop - vereint mit dem unvergleichlichen Charme der georgischen Sängerin, die mit ihren damaligen Hits die Musikwelt verzauberte.
Diese Neuauflage kommt im Klappcover mit bedruckten Innenhüllen.

BMG Rights Management, BMGCAT830DLP, VÖ. 3. November 2023

 

Aktuell sind 183 Gäste und keine Mitglieder online