Fragen zum Fan - Blog? info@vinyl-fan.de

Neueste Beiträge

Neu im Blog

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Foto: Carl J. Asquini

Wer erinnert sich nicht an die ekstatischen Trommelwirbel, die den Tanzsaal bei „Berlin Babylon“ zum Kochen brachte? Wie dort bei „Zu Asche, Zu Staub“ schafft es auch Hilde Louise Asbjørnsen und das Kaba Orchestra, die Zuhörer mit einem energetischen Mix aus Tanzmusik der 1920er Jahre, wilden Swing und Chanson zu faszinieren. „A Swing Of Its Own“ ist ein großartiger Mitschnitt eines heißen Livekonzertes im Jazzclub Nasjonal Jazzscene in Olso.

 

Hilde Louise Asbjørnsen & Kaba Orchestra - A Swing Of Its Own (2 LP, 180g Vinyl)

Die norwegische Jazzsängerin Hilde Louise Asbjørnsen hat sich in ihrer Heimat auch als Revuekünstlerin und Theaterkomödiantin einen Namen gemacht. So verwundert es ganz und gar nicht, dass sie eine Musikwelt authentisch und glaubhaft zum Leben erweckt und das weit über die Faktoren Nostalgie und Retro hinaus. Asbjørnsen scheint das Lebensgefühl des Swing und der „Roaring Twenties“ inhaliert zu haben und das kam das Kaba Orchestra genau richtig.

 

Swing lebt!

Hilde Louise Asbjoernsen A Swing Of Its Own Vinyl 2023Diese Doppel-LP gibt uns die Gelegenheit festzustellen, dass Swing und all seine Formen auch im Jahre 2023 sehr lebendig sein kann. Kein angestaubter Retrojazz, der schon nach kurzer Zeit langweilt. Swing ist ein Lebensgefühl und das beweist uns Hilde Louise Asbjørnsen und das Kaba Orchestra eindrucksvoll. Egal, ob in den schwungvoll mitreissenden Nummern oder in Balladen, immer verstehen es diese Protagonisten, die Zuhörer zu fesseln. Die verführerisch warme und zugleich kraftvolle Stimme von Asbjørnsen kommt mal kokett und verrucht, dann wieder verträumt und lieblich. Das hat etwas Diva-haftes, die Norwegerin steht da in direkter Linie zu den legendären Sängerinnen der 40er und 50er Jahre in den USA. Dem euphorischen Beifall des Publikum im Victoria Nasjonal Jazzscene nach zu urteilen war das bei diesem Liveauftritt jedenfalls ein großer Spaß.

Dank der erstklassigen Aufnahmequalität und des gelungenen Mastering von Hans-Jörg Mauksch bei Pauler Acoustics sorgt die Vinyl-Ausgabe auch im heimischen Wohnzimmer für gute Laune. Wenn etwa Svein Erik Martinsen an seiner Gitarre zu einem Solo ansetzt, sitzt man schon mal staunend da - weil es saugut klingt und musikalisch einfach umwerfend ist. Solche Momente gibt es auf den vier Plattenseiten zuhauf. Da kann man sich die berühmte Henne-Ei-Frage stellen: macht die Musik so viel Spaß, weil sie so gut klingt oder wirkt die klasse Akustik nur deshalb so herausragend, weil die Musik so hinreissend ist?

 

 

Fakten

Veröffentlichung: 23. September 2023
Label: Ozella Music
Bestell-Nummer: SW1521LP
Pressung: Pallas
Pressqualität*: 4
Inhalt: 2x 180g Vinyl
Besonderheit: Klappcover
Aufnahmen: Live im Nasjonal Jazzscene in Oslo, Norwegen

 

Besetzung

Hilde Louise Asbjørnsen - vocals
Svein Erik Martinsen - guitar
Anders Aarum - grand piano
Håvard Fossum, Atle Nymo, Lars Frank - woodwinds
Jørgen Gjerde, Kristoffer Kompen - trombone
Erik Eilertsen, Marius Haltli, Kåre Nymark - trumpet
Jens Fossum - double bass
Hermund Nygård - drums

 

Trackliste

Seite 1

1. Sound Your Horn (Asbjørnsen) 4:58
2. Desert Song (Asbjørnsen) 4:21
3. Call Back (Asbjørnsen) 5:12

Seite 2

4. The Fall (Asbjørnsen) 4:53
5. Don't Stay For Breakfast (Asbj.) 5:25
6. My Best Pair (Asbjørnsen) 4:02

Seite 3

7. Song To A Bird (Asbjørnsen) 5:19
8. Make Some Shine (Asbj./ Aarum) 3:19
9. A Swing Of Its Own (Asbj./ Aarum) 6:28

Seite 4

10. Birdie Blues (Asbjørnsen) 6:16
11. Smile (C. Chaplin) 4:12
12. The Hours 3:41

 

* Pressqualität 1-5:
1= starke Nebengeräusche, deutlich sichtbare Pressfehler
5= keinerlei Nebengeräusche, optisch perfekt

 

Aktuell sind 134 Gäste und keine Mitglieder online